1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bodyhacking: Wie aus Menschen…

Herzschrittmacher

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Herzschrittmacher

    Autor: Earlgrey 24.08.12 - 17:57

    Ich will ja nicht schon wieder unken... aber sind Menschen, die einen Herzschrittmacher tragen nicht auch Cyborgs? Vermutlich noch viel mehr als der Typ. Und erheblich früher gabs das auch schon. Achja und was ist mit Hörgeräten? Die werden teilweise auch ins Ohr implantiert.

    Der Typ hat eine Farbsehschwäche und will sich deswegen einer riskanten OP unterziehen, die dann Schrauben am Kopf "hinterlässt", die vermutlich auch noch Risiken im Alltag mitbringen. Vermutlich findet er das einfach cooler und will Weiber aufreißen.

    So lange er sich nicht entschließt dieses Ding( https://www.golem.de/news/retina-prothese-forscher-entschluesseln-datenuebertragung-des-auges-1208-93867.html ) einsetzen zu lassen, ist er meiner Meinung nach noch nicht so cyborgig, wie ein Hörgerätetragender mit Herzschrittmacher.

    Achja und wenn er das Ding schon "einbauen" lässt, dann sollte es wenigstens so cool aussehen, wie bei Seven of nine ;).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.12 17:59 durch Earlgrey.

  2. Re: Herzschrittmacher

    Autor: elcaleuche 24.08.12 - 18:14

    "Weiber aufreissen" ;-)
    Da würde ja schon helfen, mal zum Frisör zu gehen.

  3. Re: Herzschrittmacher

    Autor: Anonymer Nutzer 24.08.12 - 18:31

    Farbsehschwäche? Er sieht nur Konturen. Wie würdest du damit leben? Man kann sich nicht in seine Situation hineinversetzen. Aber hier geht es nicht um 'cool' zu sein, er möchte einfach so normal wie möglich leben.

  4. Re: Herzschrittmacher

    Autor: blupp1 24.08.12 - 18:34

    Warum? Darf er in deinen Augen nicht so ein wie er will?

  5. Re: Herzschrittmacher

    Autor: Earlgrey 24.08.12 - 18:42

    Darf er doch. Er soll nur nicht aus seiner Krankheit und seinem Gadget ein Medienspektakel machen und das als bahnbrechenden Trend "Cyborg" verkaufen.
    Wie ich oben schon klargestellt habe, sind Implantate die notwendig sind schon lange gang und gäbe und niemand macht einen Hehl daraus.

    Geh mal in ein Altersheim, da wimmelt es von Cyborgs und gibts darüber einen Pressebericht? Zumal er keine Operation nötig hat. Sein Gerät mag laut Artikel ja "fest" umgeschallt sein, dennoch kann er es ohne Einschränkungen nutzen. Die Schrauben OP stellt nur ein unnötiges Risiko dar und hinterher Stellen die Schrauben vermutlich auch Einschränkungen dar.

    Daher sind sowohl seine Art der Medienpräsenz als auch die Operation in meinen Augen unnötig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.12 18:43 durch Earlgrey.

  6. Re: Herzschrittmacher

    Autor: JP 24.08.12 - 18:55

    Earlgrey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daher sind sowohl seine Art der Medienpräsenz als auch die Operation in
    > meinen Augen unnötig.

    Dann könntest du aber auch hier nicht drüber diskutieren. Letztendlich sind meistens drei Parteien an einer Medienpräsenz beteiligt. Jener, der sich in die Medien begibt (1), die Medien selbst (2) die drüber berichten, weil es jemand konsumiert (3). Du und ich gehören in die dritte Kategorie. Wie kann man sich denn dann noch ernsthaft über die Medienpräsenz beschweren?

  7. Re: Herzschrittmacher

    Autor: blupp1 24.08.12 - 19:57

    Huch, da ging was schief. Eigentlich meinte ich den Friseurkommentar. ;)

    Aber dir stimme ich zu :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referent für Managementsysteme (m/w/d)
    Stadtwerke Hamm GmbH, Hamm
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    J. Schmalz GmbH, Glatten
  3. Produckt Owner - Master Data Architecture and Costumer Interface (m/w/d)
    LEDVANCE GmbH, Garching
  4. Manager International IT Controlling (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ (Bestpreis)
  2. 709€ (Bestpreis) inkl. Direktabzug im Warenkorb
  3. 199€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  4. (u.a. Seagate 1TB SSD mit Kühlkörper für 189,90€, Sony Pulse 3D Wireless Gaming-Headset für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitale Souveränität: Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt
Digitale Souveränität
Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt

Mit dem Schlagwort Digitale Souveränität gehen Provider nun gegen Apples Private Relay vor. Das Internet Chinas sollte hierzulande aber kein Vorbild sein.
Ein IMHO von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

  1. Lieferengpässe Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
  2. Samsung Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt
  3. Corona Der digitale Impfpass ist Security-Theater mit Ansage

IT Trends 2022: Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger
IT Trends 2022
Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger

Bei Gartner sind nicht nur die Quadranten magisch, auch die Jahresvorschau samt Trends hat nur bedingt mit der Realität zu tun.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
    50 Jahre Soylent Green
    Bedingt prophetisch

    Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
    Von Peter Osteried

    1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
    2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
    3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All