1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesnetzagentur: 1,1 Millionen…

bitte JEDEN cold caller melden!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bitte JEDEN cold caller melden!

    Autor: jake 16.05.19 - 14:42

    bitte jeden anrufer bei der bundesnetza melden, wenn man sich sicher ist, dass man die zustimmung nie erteilt hat. sonst ändert sich das nie. dass cold calling im jahr 2019 immer noch existiert, ist einfach ein witz.

    optional:
    - nummer bei tellows o.ä. eintragen und die app installieren
    - anrufer gerne möglichst lange in die warteschleife hängen. in dieser zeit kann dann kein anderer belästigt werden, und die anrufquote der anrufer sinkt
    - nummer blocken (z.b. während er anrufer in der warteschleife hängt), geht sehr schnell und einfach mit einer fritzbox, selbst wenn die sonst im netz keine funktio hat

  2. Re: bitte JEDEN cold caller melden!

    Autor: Tuxraxer007 16.05.19 - 21:03

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bitte jeden anrufer bei der bundesnetza melden...

    Kann ich nur unterschreiben, die letzte Firma, welche mit penetrant mit Anruf belästigte und vollkommen beratungsresistent gegen mehrfache Beschwerden direkt dort war, hat von der Bundesnetzagentur eine Abmahnung und Strafe von 20.000 Euro erhalten - selbst schuld kann ich da nur sagen und vollkommen verdient. Ich habs denen mehrfach gesagt, wenn die Anrufe nicht aufhören, gehts zur BundesNetzAG und dann auch zu Presse.

    Eigentlich hätte die Strafe deutlich höher ausfallen müssen, die muss der Firma richtig weh tun um deren Geschäftsgebaren zu überdenken.
    Die haben nämlich sogar zugegeben, das die Anrufe von einem beauftragten CallCenter kamen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main
  3. Swyx Solutions GmbH, Dortmund
  4. heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12