Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesnetzagentur: Telekom soll…

das thema interessiert mich brennend

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das thema interessiert mich brennend

    Autor: qq1 10.07.19 - 19:59

    Meine familie hat über ein jahrzent sich mit billigen vorwahlen rumgeschlagen, egal wohin es ging. Nordamerika, asien, skandinavien, deutsches handynetz und festnetz.

    Für letzteres gibt eine eine flat für unter 7 ¤ im monat. Manchmal gibt es die 3,99 ¤ pro monat sim mit 500 mb und handy festnetz flat. Unfassbar, ejn kompletter mobiler telefonanschluss! Und die meisten lachen bei allem unter 10 gb lte.

    Ich pfeiff auch auf 60 gb lte, solange es 20 ¤ adsl16 mbits gibt für zuhaus mit echter flat. (Vor vielen jahren gab es noch keine echte internrt flat sondern volumentarife, was wurden wir übers ohr gehauen.)

    Jetzt nutzen alle whatsapp call oder telegram wenn es nicht blockiert wird. Ich freue mich immer über skype weil die sprache einfach besser klingt. Es gibt tonnen an sprach und video software. Aber!

    In entwicklungsländer und schwellenländern sieht es so mit dem internet aus: keine flat. Oft kann man nur mit viel geld etwa 0,5 mbits flats kaufen, das reicht noch für voice aber die tun mir leid und dann möchte ich lieber, dass sie einen einfachen telefonanschluss haben, oder eine prepaid sim und wir die immer anrufen.

    Was habe ich damals meiner familie tausendmal am tag erklären müssen: von pc zu pc telefonieren nur wenn beide internet haben. Selbst nach so vielen jahren haben die es nicht kapiert. Das ich endlich meine ruhe habe, verdanke ich nicht android und software die drauf läuft, sondern weil inzwischen jeder internetzugang haben möchte, um jeden preis, dass für essen und trinken wenig übrig bleibt, es gibt dort einfach keine flats.

    Wie genau muss man sich das vorstellen wenn telekom kein callbycall mehr anbietet. Was machen dann die tonnen an firmen von denen ein paar auch betrüger sind! Abzocke ohne ende.

    Wir zahlen nicht umsonst 35 ¤ an die telekom, damit wir auch call by call verzichten? Soll es eine buchbare option sein? Können das auch vodafone und o2 dsl anbieten?

    Die diskussion über festnetz und call by call ist überfällig, inzwischen gibt es nur noch 4g 5g dsl und coax/fiber.

  2. Re: das thema interessiert mich brennend

    Autor: chefandi 10.07.19 - 21:55

    @ qq1 Bist du dir sicher das du nicht so einiges verwechselst? Arbeitet deine Familie für unicef und muss deswegen jeden Tag in Entwicklungsländer telefonieren? Was haben die Menschen bloß früher gemacht ohne Internetzugang und Telefonanschluss zu Hause? Haben die sich beschwert das die böse deutsche Bundespost sie nicht nach China telefonieren läßt von der Telefonzelle an der Straßenecke aus?
    Komm mal wieder runter. Wenn du so eine soziale Ader hast und die Telefonkosten für die Verwandten im Ausland übernimmst ist das ja löblich, aber interessiert ein börsennotiertes Unternehmen recht wenig.

  3. Re: das thema interessiert mich brennend

    Autor: qq1 10.07.19 - 22:30

    also ich sehe die realität und menschen aus entwicklungsländern können sich leicht ein smartphone besorgen (legal/illegal) aber ohne sim karte ist es für telekommunikation nicht brauchbar. meine schwägerin ihre tochter macht das wie bei prepaid: wenn internet und telefon benötigt werden, muss jemand aus der familie eine karte kaufen zum aufladen. das reicht dann für etwa 2 wochen. mieten und grundversorgung werden aber nicht billiger.

    ich habe grad nochmal durchgerechnet, manchmal sehe ich den wald vor lauter bäumen nicht. ich nutze selbst keine billige vorwahlen mehr wegen betrug/schlechter leitung. ich telefoniere direkte über die telekom, für schlappe 9 cent/min (ländergruppe 2).

    https://www.telekom.de/zuhause/tarife-und-optionen/telefonieren

    https://www.telekom.de/dlp/agb/pdf/45865.pdf

    ländergruppe 3 ist noch teuer

  4. Re: das thema interessiert mich brennend

    Autor: chefandi 11.07.19 - 01:38

    Ich habe grade mal hier https://www.billiger-telefonieren.de/laender/frankreich/ geschaut. Es gibt 76 Anbieter um nach Frankreich zu telefonieren... Preisspanne von 0,01!!! cent bis 1,40 euro pro Minute. Also das der mit 0,01 cent nicht den besten HD Premium sound hat dürfte jeden klar sein und die 10 nächsten zocken die Leute wohl genauso ab. Und über die mit den höchsten Kosten kann man ja nur mit dem Kopf schütteln.
    Also ich bin dafür das man diese Option abschafft und diesen Abzockfirmen so das Standbein wegnimmt.
    Aber warum muss jetzt plötzlich jeder Mensch auf der Welt kostenlos um die halbe Welt telefonieren können? Das kann man noch nicht mal im eigenen Land als selbstverständlich ansehen.
    Und ein Entwicklungsland hat doch andere Probleme zu lösen als wie telefoniere ich ins Ausland. Aber jedem sein Steckenpferd.

  5. Re: das thema interessiert mich brennend

    Autor: Jusito 11.07.19 - 01:59

    Was ist mit Voip? Kann man im Router oder am PC hinterlegen, super simpel, gibt da bestimmt noch einige die günstig sind für Ferngespräche. (Evt einen aus dem Zielland nehmen?)
    Oder habe ich was übersehen?

  6. Re: das thema interessiert mich brennend

    Autor: wupme 11.07.19 - 05:16

    qq1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich pfeiff auch auf 60 gb lte, solange es 20 ¤ adsl16 mbits gibt für zuhaus
    > mit echter flat. (Vor vielen jahren gab es noch keine echte internrt flat
    > sondern volumentarife, was wurden wir übers ohr gehauen.)

    Nö es gab bereits zu ISDN Zeiten echte Flats und auch durchgängig seit es DSL gibt.
    Nur nicht bei jedem Anbieter.

  7. Re: das thema interessiert mich brennend

    Autor: qq1 11.07.19 - 14:05

    Das sind argumente! Dagegen kann ich noch nichts sagen.

  8. Re: das thema interessiert mich brennend

    Autor: qq1 11.07.19 - 14:08

    Ja aber technik wenig affinen menschen voip beibringen...ich kann es ja in die fritzbox einprogrammieren.

    Ich habe vor längerer zeit gesucht und alles andere außer billig gefunden.

    Cloufon fand ich immer preiswert und ein anbieter bot mal kostenloses telefonieren ins deutsche festnetz an hieß ecalling oder so, habe es damals gern und reichlich benut, als spielerei und konnte die schlechte qualität hören aber immerhin es war umsonst.

  9. Re: das thema interessiert mich brennend

    Autor: qq1 11.07.19 - 14:09

    Ja aber bestimmt unbezahlbar und isdn speed mit adsl zu vergleichen naja

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  4. Bechtle Onsite Services, Oberhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 24,99€
  3. 29,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  2. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  3. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59