Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundeswehr auf der Gamescom: Und…

Bei der Bundeswehr ist jeder falsch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei der Bundeswehr ist jeder falsch.

    Autor: flyhigh79 23.08.19 - 16:45

    Ich habe damals gedient, hatte viel mit Kameraden zu tun, die nach Auslandseinsätzen nicht mehr aktive Soldaten waren, weil kaputt im Kopf.
    Jeder, also wirklich ohne Ausnahme, ist falsch bei der Bundeswehr. Der Verein geht absolut beschi**en mit den Kameraden um, die im Einsatz ihre körperliche oder geistige Gesundheit verlieren. Aber so richtig, richtig mieß, das kann man sich gar nicht vorstellen. Die dürfen dann z.B. regelmäßig antanzen und zeigen, dass das fehlende Körperteil nicht spontan nachgewachsen ist, damit ihr Witz von Rente weiter gezahlt wird und ähnliche Nettigkeiten. Wobei die, die was kriegen, eigentlich schon auf der Sonnenseite unterwegs sind.
    Und wenn man Glück hat, den Einsatz halbwegs unbeschadet übersteht, dann hat man noch das Stigma im Lebenslauf, die verlorene Lebenszeit und im Vergleich zur Privatwirtschaft den finanziellen Schaden.
    Selbst diejenigen, die dumm genug sind, sich zu verpflichten, würden woanders besser fahren.

  2. Re: Bei der Bundeswehr ist jeder falsch.

    Autor: seba23 23.08.19 - 16:53

    Danke für diese Einblicke.
    Dachte, dass es in Deutschland vielleicht ein bisschen fairer zugeht, aber deutsche Veteranen scheinen genauso schlimm dran zu sein wie die Amis.

  3. Re: Bei der Bundeswehr ist jeder falsch.

    Autor: JackIsBack 23.08.19 - 17:48

    flyhigh79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe damals gedient, hatte viel mit Kameraden zu tun, die nach
    > Auslandseinsätzen nicht mehr aktive Soldaten waren, weil kaputt im Kopf.
    > Jeder, also wirklich ohne Ausnahme, ist falsch bei der Bundeswehr. Der
    > Verein geht absolut beschi**en mit den Kameraden um, die im Einsatz ihre
    > körperliche oder geistige Gesundheit verlieren. Aber so richtig, richtig
    > mieß, das kann man sich gar nicht vorstellen. Die dürfen dann z.B.
    > regelmäßig antanzen und zeigen, dass das fehlende Körperteil nicht spontan
    > nachgewachsen ist, damit ihr Witz von Rente weiter gezahlt wird und
    > ähnliche Nettigkeiten. Wobei die, die was kriegen, eigentlich schon auf der
    > Sonnenseite unterwegs sind.
    > Und wenn man Glück hat, den Einsatz halbwegs unbeschadet übersteht, dann
    > hat man noch das Stigma im Lebenslauf, die verlorene Lebenszeit und im
    > Vergleich zur Privatwirtschaft den finanziellen Schaden.
    > Selbst diejenigen, die dumm genug sind, sich zu verpflichten, würden
    > woanders besser fahren.

    Ein Soldat bekommt keine Rente. Daher zweifel ich deine Geschichte auch an.

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  4. Re: Bei der Bundeswehr ist jeder falsch.

    Autor: Simmi 23.08.19 - 18:03

    Man geht ja nicht wegen dem Geld zum Staat, sondern wegen der Sicherheit (Kündigungsschutz) und der Staat geht nicht so schnell pleite. Im alter gibt es den Vorteil der Pension und das die Kosten der Rentenversicherung entfallen (Beamte).

  5. Re: Bei der Bundeswehr ist jeder falsch.

    Autor: JackIsBack 23.08.19 - 18:09

    Simmi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man geht ja nicht wegen dem Geld zum Staat, sondern wegen der Sicherheit
    > (Kündigungsschutz) und der Staat geht nicht so schnell pleite. Im alter
    > gibt es den Vorteil der Pension und das die Kosten der Rentenversicherung
    > entfallen (Beamte).

    Im öD werden immer weniger verbeamtet. Bei uns in der IT sind von 20 Leute gerade einmal 2 Beamte - tendens sinkend.

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  6. Re: Bei der Bundeswehr ist jeder falsch.

    Autor: Sharra 23.08.19 - 20:06

    Das mit dem regelmässig antanzen, ist aber nicht die BW, sondern allgemeine Regelung, die vorschreibt, dass man in Abständen die "Behinderung" erneut begutachten lassen muss. Das ist auch bei "zivil" erlangten Beeinträchtigungen so.

    Allerdings sind deine Informationen inzwischen auch veraltet. Gerade bei Verlust von Körperteilen wurde das gestrichen, da auch der Bürokratiehengst inzwischen gemerkt hat, dass sowas nicht spontan regeneriert. Für so etwas erhält man inzwischen eine permanente Freigabe.

  7. Re: Bei der Bundeswehr ist jeder falsch.

    Autor: OmranShilunte 23.08.19 - 20:35

    JackIsBack schrieb:

    > Ein Soldat bekommt keine Rente. Daher zweifel ich deine Geschichte auch
    > an.

    kein plan von nix aber alles anzweifeln was andere erzählen.

    in frage kommt bei soldaten vor allem eine beschädigtenrente nach §31 bvg; diese besteht aus eine grundrente und ggf zuschlägen für besondere schwere (entspricht in etwa einer 80%igen behinderung für den schwerbehindertenausweis bei zivilisten, also eine, irreparabler bandscheibenvorfall oder dem verlust eines auges o.ä.) und weiteren zuschlägen bei pflegebedürftigkeit.

    einkommen aus grundrente nach dem bvg wird nicht auf arbeitslosengeld angerechnet und auch die teilnahme an reha- und eingliederungsmaßnahme vom versorgungsamt steht der weitergewährung nicht entgegen, wodurch die zahl der bezieher dieser rentenart nach einem unfall bei bund relativ hoch ist.

    ansonsten bekommt natürlich jeder soldat ein ganz normale altersrente aus der gesetzlichen rentenversicherung.
    er zahlt lediglich keine monatlichen beträge in die rentenversicherung ein - dies geschieht erst im rahmen einer aog. nachversicherung, wenn er ausscheidet.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.19 20:38 durch OmranShilunte.

  8. Re: Bei der Bundeswehr ist jeder falsch.

    Autor: JackIsBack 23.08.19 - 20:41

    OmranShilunte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kein plan von nix aber alles anzweifeln was andere erzählen.

    Gebe ich mal zurück. Der Berufssoldat bekommt natürlich keine Rente sondern eine Pension.

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  9. Re: Bei der Bundeswehr ist jeder falsch.

    Autor: Zim 23.08.19 - 22:36

    JackIsBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OmranShilunte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > kein plan von nix aber alles anzweifeln was andere erzählen.
    >
    > Gebe ich mal zurück. Der Berufssoldat bekommt natürlich keine Rente sondern
    > eine Pension.

    Warum tust du das?
    Ich wills verstehen. Ehrlich

  10. Re: Bei der Bundeswehr ist jeder falsch.

    Autor: Oktavian 23.08.19 - 22:53

    > Gebe ich mal zurück. Der Berufssoldat bekommt natürlich keine Rente sondern
    > eine Pension.

    Hier setzt du voraus, dass der OP von Berufssoldaten ausgeht. Das lese ich aber nicht. Ein Berufssoldat bekommt natürlich Pension, da er quasi ein einem Beamtenverhältnis ist.

    Ein Soldat auf Zeit ist während der Dienstzeit einem Beamten auf Zeit gleichgestellt. Wenn er dann aber aus dem Dienst ausscheidet, wird die Zeit in der gesetzlichen Rentenversicherung nachversichert.
    https://www.dienstzeitende.de/dze-abc/rentennachversicherung-191/#goto

    Ein SaZ bekommt als Zahlungen im Alter dann eine Rente und keine Pension.

    Falls ein Soldat durch eine Wehrdienstbeschädigung einen Schaden erleidet, erhält er ggf. Zahlungen nach dem Soldatenversorungsgesetzt, Teil 3 §80. Auch die nennt man üblicherweise Rente.

    Und ja, da muss ich dem OP Recht geben, das ist in Deutschland (wie eigentlich in den meisten anderen Ländern auch) wirklich peinlich schwach geregelt. Die medizinische Betreuung von Soldaten mit posttraumatischer Belastungsstörung ist miserabel, die Rentenzahlungen an Dienstunfähige Soldaten sind einfach nur peinlich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.19 23:08 durch Oktavian.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HRG Hotels GmbH, Berlin
  2. Advanced Business Computer Consult GmbH, Volxheim
  3. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  4. ViGEM GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...
  3. 104,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

  1. Fiber To The Pole: Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser
    Fiber To The Pole
    Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser

    Glasfaser an den Masten sei die einzige Möglichkeit, die Ausbauziele der Bundesregierung noch zu erfüllen. Keinere Firmen sind von einem Vorstoß von Bundeskanzleramtsminister Helge Braun begeistert. Doch das hat auch Nachteile.

  2. Bayern: Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft
    Bayern
    Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft

    Bayern hat als erstes Bundesland selbst nachgemessen und herausgefunden, dass der LTE-Ausbau nicht den Auflagen entspricht. Am besten steht die Telekom da. Doch eigentlich hätte die Landesregierung gar nicht selbst messen müssen.

  3. Mixer: Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform
    Mixer
    Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform

    Es war nur eine Frage der Zeit: Microsoft blendet erste Werbebanner vor den Inhalten von Streamern wie Ninja auf Mixer ein. Das sei immer geplant gewesen, sagt das Unternehmen im Livestream. Allerdings erhält Microsoft wohl noch alle Einnahmen.


  1. 18:39

  2. 17:41

  3. 16:27

  4. 16:05

  5. 15:33

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:45