1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundeswehr auf der Gamescom: Und…

Der Flugsimulator passt gar nicht in die Messe...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Flugsimulator passt gar nicht in die Messe...

    Autor: PerilOS 23.08.19 - 15:58

    Die richten Flugsimulatoren brauchen ganze Hydraulikanlagen. Gleiches gilt für die Leopard Simulatoren. Die sind komplett realistisch und geben echtes Feedback. Wenn die das Teil auf der Gamescom aufbauen würden, würden die ihnen die Hütte einrennen. Davon abgesehen, dass es wahrscheinlich auch der Geheimhaltung unterliegt.

  2. Re: Der Flugsimulator passt gar nicht in die Messe...

    Autor: Lanski 23.08.19 - 16:00

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die richten Flugsimulatoren brauchen ganze Hydraulikanlagen. Gleiches gilt
    > für die Leopard Simulatoren. Die sind komplett realistisch und geben echtes
    > Feedback. Wenn die das Teil auf der Gamescom aufbauen würden, würden die
    > ihnen die Hütte einrennen. Davon abgesehen, dass es wahrscheinlich auch der
    > Geheimhaltung unterliegt.

    Aber die haben doch sicher fähige Leute, welche die geheimen Sachen ausbauen können und vielleicht ein Szenario extra dazu erstellen können ...
    Kann mir keiner sagen, dass die nicht die Möglichkeiten haben, ich behaupte die wollten nur nicht.

  3. Re: Der Flugsimulator passt gar nicht in die Messe...

    Autor: PerilOS 23.08.19 - 16:05

    Ich hab mich als Jugendlicher mal auf der ILA in einen Tornado gesetzt und der Pilot hat mir genau erklärt was ich drücken und beachten muss. Nach 20 Minuten wäre ich dann bereit gewesen abzuheben. Nur der Knopf für die Triebwerk Zündung war abmontiert und durch eine Attrappe ersetzt. Ansonsten wäre das Teil wahrscheinlich wirklich losgegangen.
    War übrigens damals schon zu groß fürs Cockpit. Panzer hatte sich dann auch erledigt. Wegen der Wehrumstellung und dem gedeckten Bedarf aus dem Vorjahresjahrgang, haben die mich dann bis 25 in die Reserve gesteckt. Die haben sich echt bemüht mich nicht haben zu wollen, dabei wollten die mich in die Offizierslaufbahn in der IT haben. Ist ja nicht nur "Hacker" sein. Sondern auch schlichtweg Infrastruktur auf dem Feld bedienen und montieren. Radarstation etc. und natürlich Drohnen. War eigentlich schon ganz fetzig was sie mir da offeriert haben.

    Aber statt mich zu ziehen haben sie mir zum 26 Geburtstag geschrieben, dass meine Dienst an der Waffe fürs Vaterland nicht mehr benötigt wird. Chance verpasst für die Bundeswehr *shrug*



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.19 16:12 durch PerilOS.

  4. Re: Der Flugsimulator passt gar nicht in die Messe...

    Autor: KlugKacka 23.08.19 - 16:40

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die richten Flugsimulatoren brauchen ganze Hydraulikanlagen. Gleiches gilt
    > für die Leopard Simulatoren. Die sind komplett realistisch und geben echtes
    > Feedback. Wenn die das Teil auf der Gamescom aufbauen würden, würden die
    > ihnen die Hütte einrennen. Davon abgesehen, dass es wahrscheinlich auch der
    > Geheimhaltung unterliegt.


    Ne, die BW will sich nur realistisch darstellen.

  5. Re: Der Flugsimulator passt gar nicht in die Messe...

    Autor: JackIsBack 23.08.19 - 17:53

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mich als Jugendlicher mal auf der ILA in einen Tornado gesetzt und
    > der Pilot hat mir genau erklärt was ich drücken und beachten muss. Nach 20
    > Minuten wäre ich dann bereit gewesen abzuheben. Nur der Knopf für die
    > Triebwerk Zündung war abmontiert und durch eine Attrappe ersetzt. Ansonsten
    > wäre das Teil wahrscheinlich wirklich losgegangen.
    > War übrigens damals schon zu groß fürs Cockpit. Panzer hatte sich dann auch
    > erledigt. Wegen der Wehrumstellung und dem gedeckten Bedarf aus dem
    > Vorjahresjahrgang, haben die mich dann bis 25 in die Reserve gesteckt. Die
    > haben sich echt bemüht mich nicht haben zu wollen, dabei wollten die mich
    > in die Offizierslaufbahn in der IT haben. Ist ja nicht nur "Hacker" sein.
    > Sondern auch schlichtweg Infrastruktur auf dem Feld bedienen und montieren.
    > Radarstation etc. und natürlich Drohnen. War eigentlich schon ganz fetzig
    > was sie mir da offeriert haben.
    >
    > Aber statt mich zu ziehen haben sie mir zum 26 Geburtstag geschrieben, dass
    > meine Dienst an der Waffe fürs Vaterland nicht mehr benötigt wird. Chance
    > verpasst für die Bundeswehr *shrug*

    Naja bis zum IT Offizier vergeht aber noch ein knackiges Studium mit Trimestern :-)

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  6. Re: Der Flugsimulator passt gar nicht in die Messe...

    Autor: Auspuffanlage 23.08.19 - 23:47

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mich als Jugendlicher mal auf der ILA in einen Tornado gesetzt und
    > der Pilot hat mir genau erklärt was ich drücken und beachten muss. Nach 20
    > Minuten wäre ich dann bereit gewesen abzuheben. Nur der Knopf für die
    > Triebwerk Zündung war abmontiert und durch eine Attrappe ersetzt. Ansonsten
    > wäre das Teil wahrscheinlich wirklich losgegangen.
    Na das hoffe ich ja wirklich nicht! Würde mich wundern, wenn die einfach Treibstoff (egal ob Benzin oder Kerosin) auf das Gelände der Austellung mitbringen dürfen. Ist das dann kein Gefahrengut? Das hätte da doch dann nichts zu suchen oder?.

    Es war bestimmt cool in dem Tornado zu sitzen :)
    > War übrigens damals schon zu groß fürs Cockpit. Panzer hatte sich dann auch
    > erledigt. Wegen der Wehrumstellung und dem gedeckten Bedarf aus dem
    > Vorjahresjahrgang, haben die mich dann bis 25 in die Reserve gesteckt. Die
    > haben sich echt bemüht mich nicht haben zu wollen, dabei wollten die mich
    > in die Offizierslaufbahn in der IT haben. Ist ja nicht nur "Hacker" sein.
    > Sondern auch schlichtweg Infrastruktur auf dem Feld bedienen und montieren.
    > Radarstation etc. und natürlich Drohnen. War eigentlich schon ganz fetzig
    > was sie mir da offeriert haben.
    >
    > Aber statt mich zu ziehen haben sie mir zum 26 Geburtstag geschrieben, dass
    > meine Dienst an der Waffe fürs Vaterland nicht mehr benötigt wird. Chance
    > verpasst für die Bundeswehr *shrug*

  7. Re: Der Flugsimulator passt gar nicht in die Messe...

    Autor: PerilOS 23.08.19 - 23:55

    ILA ist ne Flugzeugmesse. Da rollen den ganzen Tag die Maschinen rum und es gibt Flugschau. Da es nen Flughafen ist... denke ich mal das Kerosin da kein Problem ist. Die Belugas müssen z.B. die Triebwerke anwerfen um die Frontluke zu öffnen.

    Ich wollte ja lieber in den Eurofighter. Aber das durfte man nicht :P
    Aber Tornado ist auch cooles Flugzeug. Klassisches Design.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.19 23:56 durch PerilOS.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Amstetten (Österreich)
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. über duerenhoff GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,00€
  2. (aktuell u. a. Deepcool Castle 240EX Wasserkühlung für 109,90€, Asus VG248QZ LED-Monitor 169...
  3. (u. a.Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Volkswagen ID.3 wird auch in Dresden montiert
  2. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  3. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft

Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

  1. FTTH: Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau
    FTTH
    Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau

    Der gemeinsame Ausbau von Deutsche Glasfaser und Htp ließ sich verkaufen. Auch die Anwohner haben sich an der Vorvermarktung beteiligt.

  2. Workstation-Grafikkarte: AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
    Workstation-Grafikkarte
    AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss

    Bisher gab es die RDNA-Technik alias Navi nur für Spieler-Grafikkarten, das ändert sich mit der Radeon Pro W5700: Die ist Workstations gedacht und hat viele Displayports, darunter eine USB-C-Buchse.

  3. Modehändler: Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab
    Modehändler
    Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab

    Mit einer Zalando-Personalsoftware sollen sich Beschäftigte gegenseitig bewerten. "Eigentlich sind es Stasi-Methoden", meint ein Mitarbeiter. Doch die Firma verteidigt die Software.


  1. 18:54

  2. 18:52

  3. 18:23

  4. 18:21

  5. 16:54

  6. 16:17

  7. 16:02

  8. 15:38