1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundeswehr auf der Gamescom: Und…
  6. Thema

Ich diene aktuell in einer Cyber-Einheit der Bundeswehr

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ich diene aktuell in einer Cyber-Einheit der Bundeswehr

    Autor: PaBa 26.08.19 - 13:56

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Bundeswehr hat frei Heilfürsorge, sprich man bezahlt garnichts für die
    > Medizinische Versorgung. Die "Beihilfe" die du meinst, ist für Beamte in
    > privaten Krankenkassen...

    Ich war mir bezüglich der Heilfürsorge nicht sicher.

    Das Thema der Krankenkasse wird bei Beamten bei der Angabe des Nettolohns idR vergessen. Für viele Beamte ist eine Krankenversicherung in einer gesetzlichen Krankenkasse nicht möglich (oder sie zahlen die AG-Anteile selbst) daher ist Dein Teil mit "für Beamte in privaten Krankenkassen" IMHO nicht richtig. Die private Krankenkasse ist notwendig, weil die Beihilfe nur 50% abdeckt, und die anderen 50% nur über eine PKV abgedeckt werden können. Aber das ist wieder OT.

  2. Re: Ich diene aktuell in einer Cyber-Einheit der Bundeswehr

    Autor: theFiend 26.08.19 - 15:09

    PaBa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Bundeswehr hat frei Heilfürsorge, sprich man bezahlt garnichts für
    > die
    > > Medizinische Versorgung. Die "Beihilfe" die du meinst, ist für Beamte in
    > > privaten Krankenkassen...
    >
    > Ich war mir bezüglich der Heilfürsorge nicht sicher.

    Wird halt häufig vergessen bei Soldaten, das der Bruttolohn schon auch ziemlich nah am Nettolohn ist, weil man die üblichen Sozialabgaben nicht bezahlt.

    > Das Thema der Krankenkasse wird bei Beamten bei der Angabe des Nettolohns
    > idR vergessen. Für viele Beamte ist eine Krankenversicherung in einer
    > gesetzlichen Krankenkasse nicht möglich (oder sie zahlen die AG-Anteile
    > selbst) daher ist Dein Teil mit "für Beamte in privaten Krankenkassen" IMHO
    > nicht richtig.

    Auch für Beamte ist eine Versicherung in der gesetzlichen Krankenkasse selbstverständlich möglich, sie müssen nur, wie du selbst richtig sagst, beide Anteile bezahlen. Da der Staat aber großzügigerweise pauschal 50% (meines wissens nach) als Beihilfe bezahlt, lohnt sich die private Krankenkasse angesichts besserer Leistungen oft eher.
    Es gibt jedoch keinen Hinderungsgrund in eine gesetzliche KK zu gehen. Wird öfter in Beziehungen gemacht, wenn beide Beamte sind, weil die gesetztliche KK meist güstiger ist, wenn man Kinder mitversichert ect...

  3. Re: Ich diene aktuell in einer Cyber-Einheit der Bundeswehr

    Autor: OderUnd 31.08.19 - 12:04

    Wenn die BW ihr Geld weniger für irgendwelche fehlplazierten Werbeveranstaltungen auf Spielemessen und für Menschen, die in IT-Foren eine PR-Sprechblase nach der nächsten raushauen, ausgeben würde, wäre genug Zaster für die Ausrüstung da, auch ohne die 2%...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  2. Fidor Bank AG, München
  3. Deutscher Apotheker Verlag Dr. Roland Schmiedel GmbH & Co., Gerlingen
  4. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße, Dillingen/Saar, Mainz, Neuwied

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 2,99€
  2. 29,99€
  3. 19.95€
  4. (-63%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung