Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundeswehr auf der Gamescom: Und…

Ich habe gedient

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich habe gedient

    Autor: LiPo 23.08.19 - 19:20

    1993, Fernmeldebataillon Bad Bergzabern.

    Wenn jemand unentschlossen sein sollte ob Bundeswehr oder nicht: Lass es bleiben.
    Das ist ein Scheissverein, vergeudete Zeit.
    Wenn ich das vorher gewusst hätte, dann hätte ich Zivildienst gemacht - "Alten Leuten den Arsch abwischen" ist, nicht übertrieben, sehr viel besser.

    In den letzten Jahren, vor allem nach der Teilnahme der Bundeswehr an illegalen Kriegen, ist mir ausserdem bewusst geworden das ich mir nicht sagen lassen will wer der Feind ist und wen ich töten soll. Das will ich selbst entscheiden.

  2. Re: Ich habe gedient

    Autor: JackIsBack 23.08.19 - 19:33

    LiPo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1993, Fernmeldebataillon Bad Bergzabern.
    >
    > Wenn jemand unentschlossen sein sollte ob Bundeswehr oder nicht: Lass es
    > bleiben.
    > Das ist ein Scheissverein, vergeudete Zeit.
    > Wenn ich das vorher gewusst hätte, dann hätte ich Zivildienst gemacht -
    > "Alten Leuten den Arsch abwischen" ist, nicht übertrieben, sehr viel
    > besser.
    >
    > In den letzten Jahren, vor allem nach der Teilnahme der Bundeswehr an
    > illegalen Kriegen, ist mir ausserdem bewusst geworden das ich mir nicht
    > sagen lassen will wer der Feind ist und wen ich töten soll. Das will ich
    > selbst entscheiden.


    Ah, und welche Laufbahn?
    Wäre gut zu wissen damit man weiß wie man deine Aussage einordnen kann.

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  3. Re: Ich habe gedient

    Autor: Oktavian 23.08.19 - 19:50

    > Ah, und welche Laufbahn?
    > Wäre gut zu wissen damit man weiß wie man deine Aussage einordnen kann.

    Offensichtlich die Einblicke eine Wehrpflichtigen (W12 müsste das gewesen sein) von vor knapp 30 Jahren. Wieviel Gewicht man dem geben möchte, sei jedem selbst überlassen.

    Ich selber war ebenfalls W12, vor knapp 25 Jahre. Bei mir war alles okay, viel gelernt, auch praktisches fürs Leben. Wie so oft ist es die Frage, was man daraus macht.

  4. Re: Ich habe gedient

    Autor: JackIsBack 23.08.19 - 19:54

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Offensichtlich die Einblicke eine Wehrpflichtigen (W12 müsste das gewesen
    > sein) von vor knapp 30 Jahren. Wieviel Gewicht man dem geben möchte, sei
    > jedem selbst überlassen.
    >
    > Ich selber war ebenfalls W12, vor knapp 25 Jahre. Bei mir war alles okay,
    > viel gelernt, auch praktisches fürs Leben. Wie so oft ist es die Frage, was
    > man daraus macht.

    Eben. Es fängt ja schon damit an, dass die BW jetzt eine freiwilligen Armee ist. Das kann man einfach nicht mit vor 30 Jahren vergleichen.

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  5. Re: Ich habe gedient

    Autor: Sharra 23.08.19 - 20:11

    Völlig richtig. Hier hocken "alte Leute", die in der Steinzeit beim Bund waren, und motzen, dass damals alles scheiße war. Ich selbst war vor fast 20 Jahren für 2 Jahre dabei, und natürlich war das kein Ponyhof. Aber ich kann aus Erfahrung sagen, dass schon damals deutliche Verbesserungen gegriffen haben, im Vergleich zu den Leuten, die ein paar Jahre vorher noch dabei waren.

    Das ändert zwar leider nichts daran, dass die BW Materialmässig völlig marode ist. Und für Auslandseinsätze ist sie definitiv in keinster Weise gerüstet.
    Schon alleine deswegen muss man allgemein vom Dienen abraten. Im Einsatz steht und fällt die Sicherheit mit der Ausrüstung.

    Aber allgemein hat sich beim Bund schon sehr viel zum Positiven entwickelt. Leider ist allerdings noch extrem viel Luft nach oben.

  6. Was denn?

    Autor: franzropen 23.08.19 - 20:36

    Die Teilnahme an illegalen Kriegen oder eher die Antieg der Rechtsradikalen in der Bundeswehr?
    Aus einer Verteidigungsarmee wird immer mehr ein Söldnerheer, dass die Rohstoffwege sichern soll.

  7. Und was hast du gelernt?

    Autor: franzropen 23.08.19 - 20:39

    Außer NATO-Pause und TTV war da nicht viel.
    Ach ja, bescheuerte Taufrituale bis einer kotzt.

  8. Re: Was denn?

    Autor: JackIsBack 23.08.19 - 20:41

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Teilnahme an illegalen Kriegen oder eher die Antieg der Rechtsradikalen
    > in der Bundeswehr?
    > Aus einer Verteidigungsarmee wird immer mehr ein Söldnerheer, dass die
    > Rohstoffwege sichern soll.

    Die BW führt keine illegalen Kriege.

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  9. Re: Was denn?

    Autor: martin28 23.08.19 - 20:51

    JackIsBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Die BW führt keine illegalen Kriege.


    Das ist leider faktisch falsch. Völkerrechtlich gilt es als illegal wenn Soldaten ohne UN Mandat in Auslandseinsätze geschickt werden. Lt. BundeswehrWebseite erfolgten 25% der bisher 50 Einsätze ohne UN Mandat.

    Hierunter fallen bspw.:

    Südsudan
    Mali
    Syrien

  10. Re: Was denn?

    Autor: JackIsBack 23.08.19 - 20:52

    martin28 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackIsBack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Die BW führt keine illegalen Kriege.
    >
    > Das ist leider faktisch falsch. Völkerrechtlich gilt es als illegal wenn
    > Soldaten ohne UN Mandat in Auslandseinsätze geschickt werden. Lt.
    > BundeswehrWebseite erfolgten 25% der bisher 50 Einsätze ohne UN Mandat.
    >
    > Hierunter fallen bspw.:
    >
    > Südsudan
    > Mali
    > Syrien

    Mali hat ein Mandat.

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  11. Re: Was denn?

    Autor: martin28 23.08.19 - 21:02

    JackIsBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mali hat ein Mandat.

    OK, stimmt -hatte kurz auf Wikipedia geguckt, da steht nichts von UN Mandat bei der Liste der Auslandseinsätze. Aber Mali hat ein UN Mandat.

    Die 25% ohne UN Mandat kann man hier sehen:

    https://bundesstiftung-friedensforschung.de/wp-content/uploads/2017/09/Forschungsbericht-44.pdf

  12. Re: Was denn?

    Autor: Kleba 23.08.19 - 21:04

    JackIsBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Aus einer Verteidigungsarmee wird immer mehr ein Söldnerheer, dass die
    > > Rohstoffwege sichern soll.
    >
    > Die BW führt keine illegalen Kriege.

    Das kann man so pauschal wohl nicht sagen. Zumindest wenn man dem damaligen Kanzler Glauben schenkt, der selbst gesagt hat, dass er mit dem Krieg gegen Jugoslawien/Kosovo gegen das Völkerrecht verstoßen hat. Und ein Verstoß gegen das Völkerrecht kann man schon als "illegal" bezeichnen.

  13. Re: Was denn?

    Autor: JackIsBack 23.08.19 - 21:09

    martin28 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OK, stimmt -hatte kurz auf Wikipedia geguckt, da steht nichts von UN Mandat
    > bei der Liste der Auslandseinsätze. Aber Mali hat ein UN Mandat.
    >
    > Die 25% ohne UN Mandat kann man hier sehen:
    >
    > bundesstiftung-friedensforschung.de

    Zu mal die BW in Mali echt gute Arbeit leistet und den Menschen vor Ort Sicherheit und Stabilität bringt.

    Wenn du dich wirklich dafür interessierst kann ich dir folgende Doku ans Herz legen:

    https://www.youtube.com/watch?v=tSo_g31ZlAE&list=PL0nyHde37tIZGqcsRjKLc0WkPwIQZdT4T

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  14. Re: Was denn?

    Autor: JackIsBack 23.08.19 - 21:10

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackIsBack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Aus einer Verteidigungsarmee wird immer mehr ein Söldnerheer, dass die
    > > > Rohstoffwege sichern soll.
    > >
    > > Die BW führt keine illegalen Kriege.
    >
    > Das kann man so pauschal wohl nicht sagen. Zumindest wenn man dem damaligen
    > Kanzler Glauben schenkt, der selbst gesagt hat, dass er mit dem Krieg gegen
    > Jugoslawien/Kosovo gegen das Völkerrecht verstoßen hat. Und ein Verstoß
    > gegen das Völkerrecht kann man schon als "illegal" bezeichnen.

    Ich bin da jetzt nicht vollständig im Thema drin. Aber waren nicht die Grünen für den Jugo Krieg verantwortlich?

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  15. Re: Was denn?

    Autor: theFiend 23.08.19 - 21:53

    JackIsBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich bin da jetzt nicht vollständig im Thema drin. Aber waren nicht die
    > Grünen für den Jugo Krieg verantwortlich?

    Verantwortlich ganz sicher nicht.
    Die Grünen waren damals mit in der Regierung, und haben relativ transparent das für und wieder diskutiert. Sowas gabs bei keinem Einsatz nochmal...

    Ob man das gut heisst oder nicht, kann man sicher ewig diskutieren. Fakt ist, das es nicht weit von uns entfernt damals eindeutig bewiesene Massenmorde gab, es gab Völkermorde und religös motivierte Morde in Massen. Wer halbwegs schlau ist und es wissen möchte, kann das problemlos noch heute nachlesen.

    Dann hat man halt zwei Möglichkeiten, man schaut zu wie sich da ganze Volksgruppen umbringen, oder man greift ein. Wie man sicher erkennen kann, fand ich das Eingreifen richtig.

    Von denen die dagegen waren, kam leider aber auch nie ein praktibabler Lösungsvorschlag den Völkermord dort zu beenden. War halt nur geschwafel, oder so menschenfreundliche Einstellung wie "lasst sie sich doch umbringen, mir doch egal"...

  16. Re: Was denn?

    Autor: JackIsBack 23.08.19 - 22:00

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackIsBack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich bin da jetzt nicht vollständig im Thema drin. Aber waren nicht die
    > > Grünen für den Jugo Krieg verantwortlich?
    >
    > Verantwortlich ganz sicher nicht.
    > Die Grünen waren damals mit in der Regierung, und haben relativ transparent
    > das für und wieder diskutiert. Sowas gabs bei keinem Einsatz nochmal...
    >
    > Ob man das gut heisst oder nicht, kann man sicher ewig diskutieren. Fakt
    > ist, das es nicht weit von uns entfernt damals eindeutig bewiesene
    > Massenmorde gab, es gab Völkermorde und religös motivierte Morde in Massen.
    > Wer halbwegs schlau ist und es wissen möchte, kann das problemlos noch
    > heute nachlesen.
    >
    > Dann hat man halt zwei Möglichkeiten, man schaut zu wie sich da ganze
    > Volksgruppen umbringen, oder man greift ein. Wie man sicher erkennen kann,
    > fand ich das Eingreifen richtig.
    >
    > Von denen die dagegen waren, kam leider aber auch nie ein praktibabler
    > Lösungsvorschlag den Völkermord dort zu beenden. War halt nur geschwafel,
    > oder so menschenfreundliche Einstellung wie "lasst sie sich doch umbringen,
    > mir doch egal"...

    Da bin ich genau der selben Meinung wie du. Aber da halte ich es für ungebracht von "illegalen Kriegen sprechen". Wir sind nicht die USA!

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  17. Re: Ich habe gedient

    Autor: quineloe 23.08.19 - 22:21

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ah, und welche Laufbahn?
    > > Wäre gut zu wissen damit man weiß wie man deine Aussage einordnen kann.
    >
    > Offensichtlich die Einblicke eine Wehrpflichtigen (W12 müsste das gewesen
    > sein) von vor knapp 30 Jahren. Wieviel Gewicht man dem geben möchte, sei
    > jedem selbst überlassen.
    >
    Schreib doch gleich "Ruhe Kinder, Opa erzählt vom Krieg"

    Verifizierter Top 500 Poster!

  18. Re: Und was hast du gelernt?

    Autor: Oktavian 23.08.19 - 22:35

    > Außer NATO-Pause und TTV war da nicht viel.

    Einfach Pech gehabt, falsche Einheit.

    > Ach ja, bescheuerte Taufrituale bis einer kotzt.

    Nee, das gab es bei uns gar nicht. Kein einziges mal.

    Ich war in einer technischen Einheit der Luftwaffe, Fernmeldesektor. Außer zwei anderen Wehrpflichtigen waren in meiner Gruppe nur Zeitsoldaten, die meisten Familienväter. Der Umgang war in aller Regel höflich und kollegial. Wir saßen in einem sehr großen Bunker und haben den in Schuss gehalten, falls plötzlich der Feind kommen sollte.

    Was habe ich gelernt da? Einiges im Bereich Elektrotechnik, z.B. Schaltungen löten, Schaltungsbau, vieles im Bereich Elektronik und Messtechnik. Dazu einiges handwerkliches wie schweißen, schleifen von Werkzeug, etc.

    Zudem einiges an sozialer Kompetenz, besonders in der Grundausbildung. Ich kam aus einem guten Elternhaus, dann Gymnasium, alles sehr gepflegt, goldener Käfig eben. Und plötzlich hat man auch mit einfachen Leuten zu tun, teils sehr einfachen, und teils sind die auch noch Vorgesetzte. Auch damit umzugehen und einen guten Modus zu finden, war eine Erfahrung wert.

    Ich kann sagen, ich bin in der ganzen Zeit nie schikaniert worden, immer respektvoll behandelt worden, es war okay. Ja, für das alles hätte man kein Jahr Lebenszeit opfern müssen, aber das Jahr war eh weg, und ich finde, ich hab noch was halbwegs sinnvolles damit gemacht.

  19. Re: Was denn?

    Autor: Kleba 24.08.19 - 07:49

    JackIsBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kleba schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Das kann man so pauschal wohl nicht sagen. Zumindest wenn man dem
    > damaligen
    > > Kanzler Glauben schenkt, der selbst gesagt hat, dass er mit dem Krieg
    > gegen
    > > Jugoslawien/Kosovo gegen das Völkerrecht verstoßen hat. Und ein Verstoß
    > > gegen das Völkerrecht kann man schon als "illegal" bezeichnen.
    >
    > Ich bin da jetzt nicht vollständig im Thema drin. Aber waren nicht die
    > Grünen für den Jugo Krieg verantwortlich?

    Die Grünen waren Junior-Partner der SPD in der rot-grünen Regierung, sie konnten allein von der Mehrheitsverähltnissen her also nicht "dafür verantwortlich" sein. Ganz abgesehen davon, dass der Beschluss des Bundestags (am 16.10.1998) noch unter dem Kabinett Kohl bewilligt wurde (Ende der Legislaturperiode war der 26.10.1998), auch wenn der Einsatz erst im Kabinett Schröder stattgefunden hat.

    Und ich will auch gar nicht in Abrede stellen, dass es ggf. wichtig war, dass die NATO eingegriffen hat (eine vollständige Bewertung erlaube ich mir nicht, ich war damals noch nicht einmal 11 Jahre alt), aber faktisch war es - aufgrund des fehlenden UN-Beschlusses - ein verfassungs- und völkerrechtswidriger Krieg. Die Klage von Jugoslawien am Internationalen Gerichtshof in Den Haag wurde letztlich auch nur abgewiesen, weil Jugoslawien zu dem Zeitpunkt kein Mitglied der UN war und sich das Gericht damit als nicht zuständig betrachtete.

  20. Re: Was denn?

    Autor: Oktavian 24.08.19 - 08:25

    > Die Grünen waren Junior-Partner der SPD in der rot-grünen Regierung, sie
    > konnten allein von der Mehrheitsverähltnissen her also nicht "dafür
    > verantwortlich" sein.

    Natürlich. Mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen. Bei solch elementaren Entscheidungen, die die Glaubwürdigkeit und die Grundsätze einer Partei infrage stellen, muss man bereit sein, aus der Koalition auszusteigen bzw. gegen die Regierung zu stimmen. Aber da war die Macht wohl verlockender.

    Ich halte die Entscheidung prinzipiell für richtig, aber dass die damals noch pazifistischen Grünen die ersten waren, die deutsche Truppen ins Ausland schickten, ist ein Treppenwitz der Geschichte. Genau wie, dass die SPD Hartz 4 einführte. Richtige Entscheidung, sie widerspricht nur völlig den Grundsätzen der Partei.

    > Ganz abgesehen davon, dass der Beschluss des
    > Bundestags (am 16.10.1998) noch unter dem Kabinett Kohl bewilligt wurde
    > (Ende der Legislaturperiode war der 26.10.1998), auch wenn der Einsatz erst
    > im Kabinett Schröder stattgefunden hat.

    Sorry, Vorgängerregierungen verantwortlich machen funktioniert nicht. Die Entscheidung wäre revidierbar gewesen.

    > Und ich will auch gar nicht in Abrede stellen, dass es ggf. wichtig war,
    > dass die NATO eingegriffen hat (eine vollständige Bewertung erlaube ich mir
    > nicht, ich war damals noch nicht einmal 11 Jahre alt), aber faktisch war es
    > - aufgrund des fehlenden UN-Beschlusses - ein verfassungs- und
    > völkerrechtswidriger Krieg.

    Ich bin da bei Dir. Ich halte die Entscheidung für richtig wenn auch für rechtswidrig.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  3. DIS AG, Raum Wolfsburg
  4. Stadt Heidelberg, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 107,90€
  2. (u. a. Bohrhammer für 114,99€, Schraubendreher-Set für 27,99€, Ortungsgerät für 193,99€)
  3. (u. a. Multi Schleifmaschine für 62,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Akku Staubsauger für...
  4. (aktuell u. a. SilentiumPC Stella HP Gehäuselüfter für 10,99€, SilentiumPC Regnum RG4 Frosty...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34