Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Calyos NSG S0: Gehäuse mit doppelter…

Selbstbau

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbstbau

    Autor: Silberfan 31.03.17 - 14:01

    Wenn ich mir eine Kühlung in den Pc setzte so Bau ich mir diese selbst zusammen . Kann sie so selbst Dimensionieren wie ich es brauche und bin nicht auf die Herstellervorgaben angewiesen. Was mich an diesem Projekt auch stört das AMD weniger Unterstützt wird.
    Selbst eine RX 480 dafür eine passende Kühlung wird nicht angeboten. Zu dem Ryzen 7 habe ich auch nichts gefunden. Und der Preis von 550 Euro halte ich (meine Meinung)
    für einen Preis der eher einen Nischenbereich füllen wird , nicht für die Breite Masse geeignet.

  2. Re: Selbstbau

    Autor: warten_auf_godot 31.03.17 - 14:26

    Du willst in Deinem Wohnzimmer mit giftigen Ammoniakverbindungen als Kühlmittel in Evaporatoren aus aufgeschäumtem Metall hantieren und die Heatpipes druckdicht selbst verschließen?

    das wäre glatt nen Darwin Award wert ...

    das Kommentar offenbart das Fehlen jeglichen Studiums, ähnlich geistreich wie die Autoschrauber, die glauben mit Mechanikerwissen könnten sie Motoren bei Daimler entwickeln ... selten so gelacht!

  3. Re: Selbstbau

    Autor: LennStar 31.03.17 - 14:33

    Silberfan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Selbst eine RX 480 dafür eine passende Kühlung wird nicht angeboten. Zu
    > dem Ryzen 7 habe ich auch nichts gefunden. Und der Preis von 550 Euro
    > halte ich (meine Meinung)
    Generell gibt es sehr wenig passiven Kram. Such doch nur mal nach einer Grafikkarte, die passiv ist und nicht das kleinste Modell. Ich hatte einige Jahre eine (die einzige passive in dieser Leistungsklasse, aber auch nur 800Mhz statt 1 Ghz Takt)- aber das war halt ein 1GB Modell für das es gar keine aktuellen Treiber mehr gibt. Reicht nicht mehr.
    Wenn es eine passive Auflage von dem gerüchteten neuen AMD Modell mit 1024 Prozessoren gäbe, selbst wenn die auch nur bei 800 Mhz liefen...

    Als CPU Kühler gibt es Dinger z.B. von nofan http://amzn.to/2nSee9G
    (Ich hab den kleineren für meine "APU-Schreibmaschine" an der ich das hier tippe), ob die aber auf die neue Halterung passen, weiß ich nicht. Und die Kühlleistung ist

    Ich muss aber auch sagen, mit ein bisschen ausprobieren und ein wenig Toleranz nach oben kann auch der Ryzen selbst mit dem mitgelieferten Kühler recht leise gekühlt werden.

    Ich hab den 1700 mit Wraith Spire. Bisschen an den Einstellungen geschraubt und der dreht mit 60% bei CPU Vollast, GPU im idle, bei 61-62 Grad, das geht und im gedämpften Gehäuse ziemlich leise.
    Beim normalen Spielen etwa 67 Grad (da ist dann die GPU schon lauter), und bei Vollast von allem geht der Lüfter bei 70 Grad voll los (und hält die), aber die GraKa ist dann eben auch deutlich lauter - obwohl noch ein relativ leises Modell.

    Ich werd noch schauen, ob ich das noch etwas Lärm-optimiert bekomme, ein bisschen eher hochschalten oder 5% Umdrehungen mehr, ob man die hört...

  4. Re: Selbstbau

    Autor: Eheran 31.03.17 - 15:23

    Laut Artikel ist es Pentafluorpropan.
    Woher kommt die Info mit den Ammoniakverbindungen und was sollen diese überhaupt sein?

  5. Re: Selbstbau

    Autor: Vincenco 31.03.17 - 15:57

    warten_auf_godot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du willst in Deinem Wohnzimmer mit giftigen Ammoniakverbindungen als
    > Kühlmittel in Evaporatoren aus aufgeschäumtem Metall hantieren und die
    > Heatpipes druckdicht selbst verschließen?

    Wer hat das denn behauptet?

    > das Kommentar offenbart das Fehlen jeglichen Studiums, ähnlich geistreich
    > wie die Autoschrauber, die glauben mit Mechanikerwissen könnten sie Motoren
    > bei Daimler entwickeln ... selten so gelacht!

    Du kennst aber komische Mechaniker.

  6. Re: Selbstbau

    Autor: SanderK 31.03.17 - 17:05

    warten_auf_godot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du willst in Deinem Wohnzimmer mit giftigen Ammoniakverbindungen als
    > Kühlmittel in Evaporatoren aus aufgeschäumtem Metall hantieren und die
    > Heatpipes druckdicht selbst verschließen?
    >
    > das wäre glatt nen Darwin Award wert ...
    >
    > das Kommentar offenbart das Fehlen jeglichen Studiums, ähnlich geistreich
    > wie die Autoschrauber, die glauben mit Mechanikerwissen könnten sie Motoren
    > bei Daimler entwickeln ... selten so gelacht!

    Es gab auch schon vor dem Gehäuse Silent Systeme. Mit ganz banalen Dingen, grosse Radiatoren usw.

  7. Re: Selbstbau

    Autor: Silberfan 31.03.17 - 17:26

    warten_auf_godot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du willst in Deinem Wohnzimmer mit giftigen Ammoniakverbindungen als
    > Kühlmittel in Evaporatoren aus aufgeschäumtem Metall hantieren und die
    > Heatpipes druckdicht selbst verschließen?
    >
    > das wäre glatt nen Darwin Award wert ...
    >
    > das Kommentar offenbart das Fehlen jeglichen Studiums, ähnlich geistreich
    > wie die Autoschrauber, die glauben mit Mechanikerwissen könnten sie Motoren
    > bei Daimler entwickeln ... selten so gelacht!

    Wenn man keine Ahnung sollte man das Posten lassen !
    Schonmal was von Kyrotek gelesen oder gehört ?
    Das alles was immer wieder neu aufgelegt wird wird von anderen schlichtweg Kopiert.
    Kühlschrank Technik ist und bleibt nichts neues. Ist alles Altbacken !
    Kyrotek ist auch besser bekannt unter Vapochill

    http://www.tomshardware.de/prozessoren-eisgekuehlt-vapochill-machts-moeglich,testberichte-243.html

    Und Wasserkühlung ist selbst heute noch für Moderne PC Systeme ungiftiger und Kühlt ebenfalls entsprechend sauber.

    Ich muss nicht jeden Mist kaufen ,da Ich das Glück habe Zugrif auf eine CNC Maschine zu haben. So kann ich mir sogar meinen Kühlblöcke für die WaKü selbst aus einem Kupferblock fräsen lassen. Spart viel Geld und Ärger. Bin auch so nicht auf die vorgaben der anderen Anbieter angewiesen. Und wenn ich es auf die Spitze treiben will nehm ich eben mal schnell einen Silber Block und fräs mir daraus einen Kühler.
    Der Radiator ist das einzige Stück das ich generell kaufe. Wasserpumpen hab ich selbst noch zuhauf rumfliegen, leise und Laute Modelle, welche mit hohen Durchfluss und mit weniger, ,je mach dem welche ich brauche. Brauche ich einen Ausgleichsbehälter so wird einfach mit einem Spezialkleber ein paar Acrylscheiben zusammengepappt und die Anschlüsse dafür angebracht. Ob rund oder Eckig ,egal.

    Ich bin da nicht auf so einen Hässlichen Kühlklotz angewiesen der da auf Kickstarter nach Unterstützern sucht !

  8. Re: Selbstbau

    Autor: Silberfan 31.03.17 - 17:27

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut Artikel ist es Pentafluorpropan.
    > Woher kommt die Info mit den Ammoniakverbindungen und was sollen diese
    > überhaupt sein?

    Das würde mich auch mal Interessieren.
    Vielleicht ist ja der Poster Informativ nicht auf dem aktuellsten Stand ?

  9. Re: Selbstbau

    Autor: Silberfan 31.03.17 - 17:29

    Vincenco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warten_auf_godot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du willst in Deinem Wohnzimmer mit giftigen Ammoniakverbindungen als
    > > Kühlmittel in Evaporatoren aus aufgeschäumtem Metall hantieren und die
    > > Heatpipes druckdicht selbst verschließen?
    >
    > Wer hat das denn behauptet?
    >
    > > das Kommentar offenbart das Fehlen jeglichen Studiums, ähnlich
    > geistreich
    > > wie die Autoschrauber, die glauben mit Mechanikerwissen könnten sie
    > Motoren
    > > bei Daimler entwickeln ... selten so gelacht!
    >
    > Du kennst aber komische Mechaniker.

    Volle Zustimmung

    Und wahrscheinlich kennt der Poster auch nicht das es so was ähnliches schonmal gab war damals unter Vapochill bekannt.
    Und wer keine Tiefkühl CPU braucht( Wollte schon Pizza schreiben *sfg*) kommt auch mit einer Selbstbau WaKü zu 100% klar.

  10. Re: Selbstbau

    Autor: Silberfan 31.03.17 - 17:52

    LennStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Generell gibt es sehr wenig passiven Kram. Such doch nur mal nach einer
    > Grafikkarte, die passiv ist und nicht das kleinste Modell. Ich hatte einige
    > Jahre eine (die einzige passive in dieser Leistungsklasse, aber auch nur
    > 800Mhz statt 1 Ghz Takt)- aber das war halt ein 1GB Modell für das es gar
    > keine aktuellen Treiber mehr gibt. Reicht nicht mehr.
    > Wenn es eine passive Auflage von dem gerüchteten neuen AMD Modell mit 1024
    > Prozessoren gäbe, selbst wenn die auch nur bei 800 Mhz liefen...
    >
    Das es wenig Passiven Kram gibt streite ich nicht ab. Aber oftmals mit Eigeninitiative kann man vieles erreichen. Das man mit Selbstbau oftmals die Gewährleistung verliert ,das lassen wir mal außen vor.
    In der heutigen Zeit gibt es kein System das für ALLE Hardware ausreicht. Dafür sind die Systeme zu verschieden und es gibt zu viele PC Gehäuse. Mini,MIDI,Tower ,SFF ,Desktop etc.
    Ich habe seinerzeit gelernt mit Eigeninitiative Sachen um zusetzten.
    Meine erste WaKü war ein Selbstbau auf einem Slot A von AMD . Als Radiator hab ich seinerzeit einen Kühler von einem PKW verwendet der dort für die Klimaanlage verwendet wurde. Lüfter waren Damals mit 120mm noch Rar gesäht. also hab ich seinerzeit 24 Volt Lüfter genommen die für Lüftungen ausgelegt waren mit 24 Volt.
    Als Step Up Wandler musste ich so die 12 Volt auf 24 Volt bringen um die Lüfter zu Betreiben. Als Wasserpumpe diente mir damals eine aus dem Aquarium Laden . Als Ausgleichsbehälter hatte ich damals aus Rostfreien Edelstahl ein Stück Größeres Rohr genommen eine Seite zugeschweißt , 2 Anschlüsse angebracht und vorne einen Kranz angeschweißt worauf mit vielen Schrauben ein rundes Stück Plexiglas aufgeschraubt war ( Sichtfenster) .Die Schläuche kamen vom Schrottplatz und kamen aus unterschiedlichen Bereichen, je nachdem was zu Verfügung stand. Hab sogar noch Schläuche verwendet die in der Pneumatik Verwendet wurden.
    Trotz der 24 Volt Lüfter war der Damalige Pc kaum hörbar gewesen. Er stand direkt neben meinem damaligen CRT ,später TFT und man hörte nur ein ganz leises rauschen ,so das man wusste das die Kühlung aktiv war. Für die Temperatursensoren hab ich alte PTC Widersände genommen diese an einen Mikrocontroller angeschlossen der damals dann über eine Digitalanzeige die Temperatur des jeweiligen Sensors angezeigt hat. Einfaches LCD Display mit 4X20 Zeichen hat ausgereicht.
    Leider hab ich diesen PC nicht mehr , sonst hätte Ich mal ein paar Fotos reingestellt da hätte jeder nur den Kopf geschüttelt :-)
    Die GRafikkarte wurde zusammen mit den Spannungswandlern damals schon zusammen mit der CPU in der WaKü gekühlt. Der Kühler selbst war auch damals schon aus einem dickeren Kupferblock gefräst gewesen.
    > Ich muss aber auch sagen, mit ein bisschen ausprobieren und ein wenig
    > Toleranz nach oben kann auch der Ryzen selbst mit dem mitgelieferten Kühler
    > recht leise gekühlt werden.
    >

    Kommt auf den Adapter an den man dafür kriegt. Notfalls muss man eben sich einen selbst Fräsen und den einsetzten. Aber trotz allem rechtfertigt dies nicht das man unbedingt so was sich kaufen muss.
    Wenn man viel Selbst baut , kommt man auch ohne damit aus !

    > Ich hab den 1700 mit Wraith Spire. Bisschen an den Einstellungen geschraubt
    > und der dreht mit 60% bei CPU Vollast, GPU im idle, bei 61-62 Grad, das
    > geht und im gedämpften Gehäuse ziemlich leise.
    > Beim normalen Spielen etwa 67 Grad (da ist dann die GPU schon lauter), und
    > bei Vollast von allem geht der Lüfter bei 70 Grad voll los (und hält die),
    > aber die GraKa ist dann eben auch deutlich lauter - obwohl noch ein relativ
    > leises Modell.

    Ich hab hier den 1800X auf einem Biostar Raching X370 GT5 Mainboard.
    Als Kühler aktuell sitzt der Scythe Grand Karma Cross 3 drauf ,mit passenden Adapterplatine die ich vor Kurzem bekommen habe von Scythe .
    Auf Turbo ( 8X 4,0Ghz) wird die CPU nicht wärmer als 42° und das selbst bei Raumtemperatur bei mehr als 25° !
    Der Große Lüfter dreht leise vor sich hin kaum hörbar . es sei denn du sitzt bei offenen PC Gehäuse direkt daneben dann hörst aber auch nur ein leises Flüstern das eher dem Luftzug zuzuordnen ist.

    > Ich werd noch schauen, ob ich das noch etwas Lärm-optimiert bekomme, ein
    > bisschen eher hochschalten oder 5% Umdrehungen mehr, ob man die hört...
    Das A und O sind die Lüfter (Tip an dich)
    Da sollte man keinesfalls auf Chinaware oder ähnliches ausweichen.
    Ich nutze zwar oft die teuren Lüfter von EBM Papst aber sie sind auch das Geld wert.
    Ich hab hier noch 4 Stück von Noctua Kühlern Lüfter hier liegen. . Die sind auch recht leise aber nur 80X80 mm . Solltest mal ein paar Leisetreter von Lüftern wollen dann können wir mal Kontaktdaten austauschen, Vielleicht hab ich den einen oder anderen noch da den du gebrauchen kannst. Im Keller von mir sind 3 Waschkörbe voller verschiedener Lüfter . Verkauf immer mal welche auf dem Flohmarkt, da finde die Dinger immer reißenden Absatz.

  11. Re: Selbstbau

    Autor: miauwww 31.03.17 - 21:11

    Silberfan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir eine Kühlung in den Pc setzte so Bau ich mir diese selbst
    > zusammen . Kann sie so selbst Dimensionieren wie ich es brauche und bin
    > nicht auf die Herstellervorgaben angewiesen. Was mich an diesem Projekt
    > auch stört das AMD weniger Unterstützt wird.
    > Selbst eine RX 480 dafür eine passende Kühlung wird nicht angeboten. Zu
    > dem Ryzen 7 habe ich auch nichts gefunden. Und der Preis von 550 Euro
    > halte ich (meine Meinung)
    > für einen Preis der eher einen Nischenbereich füllen wird , nicht für die
    > Breite Masse geeignet.

    Ja, viel gibts da nicht.
    Hast mal nach nofan geschaut?
    Und es gibt zB eine Palit GeForce GTX 1050 Ti KalmX Fanless...

  12. Passive RX 480 hier

    Autor: miauwww 01.04.17 - 09:40

    Die bieten eine passiv umgebaute AMD RX480 8GB MSI Gaming M an:

    https://www.silentmaxx.de/pcs/kenko-der-lautlose-0db-pc/konfigurator.html?tx_smconfig_pi1%5BbaseConfig%5D=15092&tx_smconfig_pi1%5Bstep%5D=config

  13. Re: Passive RX 480 hier

    Autor: Silberfan 01.04.17 - 22:16

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die bieten eine passiv umgebaute AMD RX480 8GB MSI Gaming M an:
    >
    > www.silentmaxx.de

    Auch wenn nicht 100% perfekt ,ziehe ich die WaKü einer passiven Kühlung vor.

  14. Re: Selbstbau

    Autor: ArcherV 02.04.17 - 00:11

    Silberfan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer keine Tiefkühl CPU braucht( Wollte schon Pizza schreiben *sfg*)
    > kommt auch mit einer Selbstbau WaKü zu 100% klar.


    .. oder eben mit einem Potenten Luftkühler, geht auch Silent.

  15. Re: Selbstbau

    Autor: igor37 03.04.17 - 11:24

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab auch schon vor dem Gehäuse Silent Systeme. Mit ganz banalen Dingen,
    > grosse Radiatoren usw.

    Dieses Gehäuse von Calyos ist ja auch nichts anderes als ein riesiger Radiator, der mit Rohren an die Hardware angebunden ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg
  2. Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR, Aachen
  3. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim bei München
  4. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Obertshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24