1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cannon Lake & Ice Lake: Intel sieht…

Das bedeutet aber auch

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das bedeutet aber auch

    Autor: David64Bit 12.06.17 - 07:46

    Wenn AMD 2018 wirklich 7nm ZEN+ auf den Markt bringt, hat AMD die Krone Intel auch noch abgenommen?

    Die "Logic Transistor" Graphik is allerdings schlicht falsch. 44mm² hat Ryzen, Skylake hat 49mm² und Ryzen hat mehr Transistoren - und mehr Kerne.

  2. Re: Das bedeutet aber auch

    Autor: BangerzZ 12.06.17 - 07:53

    Da heute alle die Fertigungsgröße so messen wie sie gerade lustig sind, sind beide Aussagen nicht wirklich vertrauensvoll.

  3. Re: Das bedeutet aber auch

    Autor: David64Bit 12.06.17 - 07:57

    BangerzZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da heute alle die Fertigungsgröße so messen wie sie gerade lustig sind,
    > sind beide Aussagen nicht wirklich vertrauensvoll.

    Inwiefern messen "alle" denn Fertigungsgrößen wie sie Lustig sind...?

  4. Re: Das bedeutet aber auch

    Autor: Anonymer Nutzer 12.06.17 - 08:33

    Noeh.

    AMD braucht mehr Watt pro Intel bei CPUs und GPUs

    Das wird sich auch in 3 Jahren nicht plötzlich ändern.

    AMD hat auch niemanden eine Krone geklaut. Weder Intel noch Nvidia.

  5. Re: Das bedeutet aber auch

    Autor: gaelic 12.06.17 - 08:48

    10nm Fertigungsprozess Firma A <> 10nm Fertigungsprozess Firma B

    Siehe z.b. hier:

    http://www.elektroniknet.de/design-elektronik/halbleiter/samsung-ist-neuer-fertigungsmeister-141005.html

    "Spätestens, seit TSMC seinen FinFET-Prozess, bei dem lediglich im 20-nm-Prozess die Planar-Transistoren durch FinFETS ersetzt wurden, mit »16 nm« bezeichnete, wissen wir, dass die offiziellen Bezeichnungen nichts mehr mit den physikalischen Abmessungen zu tun haben. Gleiches gilt für Samsungs 10-nm-Prozess ..."

  6. Re: Das bedeutet aber auch

    Autor: Anonymer Nutzer 12.06.17 - 10:01

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noeh.
    >
    > AMD braucht mehr Watt pro Intel bei CPUs und GPUs

    ja vor 3 Jahren.

    > Das wird sich auch in 3 Jahren nicht plötzlich ändern.


    doch jetzt hat es sich geändert. Der RyZEN ist sparsamer. 6Kern mit 65W TDP ist eine Ansage.

    > AMD hat auch niemanden eine Krone geklaut. Weder Intel noch Nvidia.

    jaja.

  7. Re: Das bedeutet aber auch

    Autor: Anonymer Nutzer 12.06.17 - 10:08

    Noeh AMD braucht mehr

    https://www.bit-tech.net/hardware/2017/04/06/amd-ryzen-7-1700x-review/6

    Und bei der GTX 1060/70/80 vs. RX auch deutlich mehr.

    TDP und Kernanzahl sagt erstmal NICHTS ueber die Effizienz aus.

    Dass AMD intel gut Konkurenz macht, mag sein aber NICHT wegen Effizienz sondern weil sie endlich mal wieder konkurenzfaehige Leistung haben und das billig.

  8. Re: Das bedeutet aber auch

    Autor: Dwalinn 12.06.17 - 10:23

    Du hast aber nur einen Link geschickt in dem man sehen kann wie viel Energie unter last verbraucht wird das sagt nichts über Effizienz aus.

    Bei Effizienz ist eher entscheidet wie sparsam der CPU eine Aufgabe erledigen kann und wenn ein Intel 5m bei Last benötigt und Ryzen nur 1 Minute (und dann wieder in Idle umschaltet) war vermutlich der AMD CPU effizienter.

    Wer aber beispielsweise nur zockt wird bei Intel mit dem i7 7700k die meisten FPS pro Watt bekommen.

  9. Re: Das bedeutet aber auch

    Autor: David64Bit 12.06.17 - 11:22

    Äh - du möchtest mir also jetzt erklären, dass ein 8-Kerner nicht mehr strom brauchen darf, als ein 4-Kerner um Effizienter zu sein?

    Was ein Blödsinn.

  10. Re: Das bedeutet aber auch

    Autor: Anonymer Nutzer 12.06.17 - 11:34

    Hm finds nicht mehr war mir aber sicher das so gesehen zu haben.

    Bei den Grafikkarten stimmts aber, bei der CPU muss ich nochmal rumsuchen

  11. Re: Das bedeutet aber auch

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 12.06.17 - 15:16

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AMD braucht mehr Watt pro Intel bei CPUs und GPUs

    Ryzen zieht unter Volllast ein paar Watt mehr, befeuert aber damit auch ein paar mehr Kerne/Threads.

    Acht Maurer futtern in der Mittagspause auch mehr belegte Brote als vier Maurer - ob die acht Maurer auf der jeweiligen Baustelle sinnvoll sind, muss aber der Bauleiter (sprich: der Anwender) entscheiden.

    > AMD hat auch niemanden eine Krone geklaut.
    > Weder Intel noch Nvidia.

    Oh, damit wäre ich vorsichtig. Gegen die Leistung und Effizienz der damaligen Athlon 64er von AMD hat Intel eine Weile kein Land gesehen. Dass sie diesen Rückstand sehr schnell wieder aufholen konnten, ändert aber nichts daran, dass sie die Krone erst einmal abgeben mussten.

    Etwas Ähnliches haben wir jetzt wieder, nur dass es nicht mehr so einfach ist, einen allgemeinen König zu küren, weil die Anwendungsbereiche heutzutage stärker diversifiziert sind. Für Zocker ist die Krone derzeit geteilt (je nachdem, was gezockt wird) Intel immer noch König, aber die stärksten Arbeitstiere im Consumer-Segment liefert momentan AMD. Das kann sich mit den kommenden Intel-Sechskernern für dieses Segment natürlich ändern - oder auch nicht, je nachdem, wie gut AMD seine neue Architektur optimiert bekommt.

  12. Re: Das bedeutet aber auch

    Autor: David64Bit 12.06.17 - 17:13

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicaine schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AMD braucht mehr Watt pro Intel bei CPUs und GPUs
    >
    > Ryzen zieht unter Volllast ein paar Watt mehr, befeuert aber damit auch ein
    > paar mehr Kerne/Threads.
    >
    > Acht Maurer futtern in der Mittagspause auch mehr belegte Brote als vier
    > Maurer - ob die acht Maurer auf der jeweiligen Baustelle sinnvoll sind,
    > muss aber der Bauleiter (sprich: der Anwender) entscheiden.
    >
    > > AMD hat auch niemanden eine Krone geklaut.
    > > Weder Intel noch Nvidia.
    >
    > Oh, damit wäre ich vorsichtig. Gegen die Leistung und Effizienz der
    > damaligen Athlon 64er von AMD hat Intel eine Weile kein Land gesehen. Dass
    > sie diesen Rückstand sehr schnell wieder aufholen konnten, ändert aber
    > nichts daran, dass sie die Krone erst einmal abgeben mussten.
    >
    > Etwas Ähnliches haben wir jetzt wieder, nur dass es nicht mehr so einfach
    > ist, einen allgemeinen König zu küren, weil die Anwendungsbereiche
    > heutzutage stärker diversifiziert sind. Für Zocker ist die Krone derzeit
    > geteilt (je nachdem, was gezockt wird) Intel immer noch König, aber die
    > stärksten Arbeitstiere im Consumer-Segment liefert momentan AMD. Das kann
    > sich mit den kommenden Intel-Sechskernern für dieses Segment natürlich
    > ändern - oder auch nicht, je nachdem, wie gut AMD seine neue Architektur
    > optimiert bekommt.

    Selbst wenn sich das ändert: Intel wird niemals an das Preisleistungsverhältnis was AMD jetzt (wieder) hat, ran kommen. Ein paar wenige Prozent weniger Leistung für teilweise bis zu 50% mehr Kosten macht absolut keinen Sinn.

  13. Re: Das bedeutet aber auch

    Autor: Anonymer Nutzer 12.06.17 - 18:25

    Mit Ryzen hat AMD wirklich eine neue Arch die weniger verbraucht als Intel, man darf jetzt nicht die TDP etc. vergleichen da Intel und AMD ja was anderes mit dem Begriff bezeichnen.

    Und wie man bei dem Link der eben hier rein gepostet wurde sehen kann: https://www.bit-tech.net/hardware/2017/04/06/amd-ryzen-7-1700x-review/6 Verbraucht der 1800x weniger als der 6900k.

    Der 6900k ist jetzt last gen. aber man sieht auch das die AMD Chips im Stromverbrauch an die Kabylake 4 Kerner kommen.


    Bei Grafikkarten muss AMD noch bisschen Arbeiten, dort ist NVDIalA teils wirklich Effizienter. Während die RX480 (offiziell was aber in der Realität mehr sein kann) 150 Watt schluckt schluckt die Nvidia 1060 bei nahezu identischer Spieleleistung 120 Watt (offiziell kann aber in der Realität mehr sein).

    Ich hatte auch noch Testberichte gesehen wo die AMD rx480 sogar in die Stromverbrauchsregion der GTX1080 kommt, welche fast die doppelte Leistung hat.
    Bei den Grafikkarten hat AMD zudem das Problem das sie nur auf Bruteforcepower setzen, wenn die GCN architektur voll ausgelastet werden könnte (spriche die ganzen TFlops in FPS in Spielen 'umgewandelt') dann wäre die RX 480 in der Leistungsregiom der GTX 1070 oder leicht darunter.

    Mal hoffen das Vega die Probleme löst und AMD effizient macht wie NVIDIA.

  14. Das werden wir in 2018 sehen

    Autor: Anonymer Nutzer 12.06.17 - 19:20

    Erst müssen die Chips mal im Handel sein
    und man muss die Datenblätter runterladen können.

    Der Rest ist erst mal wurscht.

    Halbleiterei ist ein komplexes Werk.
    Da kann jederzeit immer etwas dazwischen können
    - und das gilt für alle Mitspieler.

    Das einzige was zählt, ist das, was zuverlässig und in hohen Stückzahlen geliefert werden kann.

    .

  15. Re: Das bedeutet aber auch

    Autor: David64Bit 12.06.17 - 20:03

    Seroy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der 6900k ist jetzt last gen. aber man sieht auch das die AMD Chips im
    > Stromverbrauch an die Kabylake 4 Kerner kommen.

    Der 1500 kommt an so manchen i5 ran. Und hat immer noch mehr Kerne als der i5 und rechnet überall - ausser in Spielen und bei CAD mit steinzeitlichen Renderengines - schneller, besser und effizienter. Er braucht zwar einen Tick mehr strom, als so ein i5 ohne Hyper Threading - was aber am Ende egal ist. Schiebt man die MHz Zahlen gen 4100 liegt er nur noch hauchdünn hinterm i7-7700K - der Taktet aber mit 4,5 GHz. Und so "schlimm" ist der Stromverbrauch auch dann nicht. Ryzen skaliert wunderbar.

    > Bei Grafikkarten muss AMD noch bisschen Arbeiten, dort ist NVDIalA teils
    > wirklich Effizienter. Während die RX480 (offiziell was aber in der
    > Realität mehr sein kann) 150 Watt schluckt schluckt die Nvidia 1060 bei
    > nahezu identischer Spieleleistung 120 Watt (offiziell kann aber in der
    > Realität mehr sein).
    >
    > Ich hatte auch noch Testberichte gesehen wo die AMD rx480 sogar in die
    > Stromverbrauchsregion der GTX1080 kommt, welche fast die doppelte Leistung
    > hat.
    > Bei den Grafikkarten hat AMD zudem das Problem das sie nur auf
    > Bruteforcepower setzen, wenn die GCN architektur voll ausgelastet werden
    > könnte (spriche die ganzen TFlops in FPS in Spielen 'umgewandelt') dann
    > wäre die RX 480 in der Leistungsregiom der GTX 1070 oder leicht darunter.

    Kann ich nicht bestätigen. Ich bekomme meine RX480 nur mit Gewalt und heftigem Übertakten über 180 Watt Stromverbrauch. Meistens liegt meine RX480 zwischen 110 und 150 Watt.

    > Mal hoffen das Vega die Probleme löst und AMD effizient macht wie NVIDIA.

    Ich hoffe, mit Vega holt AMD zumindest die 1080 ein, vllt sogar die 1080ti. Die Effizienz is mir da ehrlich gesagt wurscht, so lange sie nich extrem viel mehr braucht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. L-Bank, Karlsruhe
  2. BruderhausDiakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen bei Stuttgart
  3. TeamBank AG, Nürnberg
  4. VPV Versicherungen, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MotoGP 21 für 21,99€, Star Wars Jedi - Fallen Order für 16,29€, Civilization 6 für 6...
  2. 229€
  3. 64,99€ (Release 11. Mai)
  4. (u. a. Sandisk Ultra 3D SATA-SSD 1TB für 85€, Apple MacBook Air M1 für 999€, Sony KE-55A85...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme