1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cannon Lake: Intels erste 10…

I love my NUCs

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. I love my NUCs

    Autor: Ben X 01.11.19 - 12:52

    allen denen ich bisher einen emphohlen habe sind super überrascht und zufrieden was diese platz und energiesparwunder doch her machen. endlich wieder platz auf oder um den schreibtisch - unauffällig und leise im wohnzimmer - die einzigen "desktop" rechner die noch ins haus oder büro kommen - sind NUCs. Anfangs dacht ich die können doch weder das notebook noch einen leistungsstarken desktop ersetzen - die dinger sind das beste seit Computer erfunden wurden - I love my NUCs

    jede news die diese kleinen betreffen - sind gute news - der bekanntheitsgrad der kleinen - kann ruhig ordendlich wachsen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.11.19 12:58 durch Ben X.

  2. Re: I love my NUCs

    Autor: tonictrinker 01.11.19 - 16:09

    Zotac hat solche Dinger auch schon lange im Programm.
    Ich selbst habe auch schon NUCs verbaut. Sie sind wirklich gut - sofern sie nicht solche Heuler sind, wie die Aktuellen sein sollen.

    Allerdings geht es hier wohl um die schlechte Prozessorwahl Intels.

  3. Re: I love my NUCs

    Autor: Tom01 02.11.19 - 03:30

    Für Office-Anwendungen ausreichend.
    Für Gamer natürlich zu lahm. Da braucht Mann maximale Power.

  4. Re: I love my NUCs

    Autor: Ben X 02.11.19 - 13:19

    Tom01 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Office-Anwendungen ausreichend.
    > Für Gamer natürlich zu lahm. Da braucht Mann maximale Power.

    use a hades canyon nuc - and you will see :)

  5. Re: I love my NUCs

    Autor: Dwalinn 04.11.19 - 09:31

    Der Hades ist nicht schlecht aber für die Leistung schon ziemlich teuer. Im Wohnzimmer ist man mit einer Konsole besser bedient und im Arbeitszimmer/ Jugendzimmer oder ähnliches ist der Platz doch sicher nicht so limitiert das man ein kleines ITX Gehäuse unterbringen kann.

    Klar die Grafikkarte kann man extern auch über Thunderbolt betreiben aber dann braucht man auch nicht den Hades für 1000¤

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Expert Configuration Management (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn
  2. Solution Architect (m/w/d) medizinische Dokumentation
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  3. Cloud Engineer / Cloud Architect mit Fokus auf Google Cloud Platform (m/f/x)
    Wabion GmbH, Stuttgart, Köln, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Mitarbeiter (m/w/d) - Planung und Betrieb des Kommunikationsnetzes
    Universität Hamburg, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. Fractal Design ION Gold 550W für 59,90€ + 6,99€ Versand statt 74,90€ im Vergleich...
  2. 120,95€ (Vergleichspreis 146,99€)
  3. 189,90€ (Vergleichspreis 199,96€)
  4. 849€ inkl. Direktabzug


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

  1. Wikimedia Enterprise Die Wikipedia bekommt ein kommerzielles Angebot

Künstliche Intelligenz: Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat
Künstliche Intelligenz
Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat

Künstliche neuronale Netze sind hochaktuell - doch der entscheidende Funke für die KI sprang schon in den 1940er Jahren aus den Neurowissenschaften über.
Von Helmut Linde

  1. Daten zählen Wie Firmen mit künstlicher Intelligenz Wert schöpfen
  2. GauGAN 2 Nvidias KI-Software generiert Kunst aus Wörtern
  3. Ausstellung Deutsches Hygiene-Museum widmet sich künstlicher Intelligenz