1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chuwi Larkbox im Test: Klein…

Wieso immer nur Celerons?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso immer nur Celerons?

    Autor: nuclear 14.07.20 - 13:31

    Gibt es irgendeinen Grund wieso alle diese Geräte immer mit irgendwelchen Celeron J kommen müssen?
    Wie wäre es mit einem AMD 4300U. Dann könnte die SSD auch via PCIe angebunden werden. Sollte sparsamer sein und hat eine deutlich höhere Leistung. Ggf. sogar geeignet um ein paar alte Spiele mit Controller auf der Kiste zu spielen.

    Ist der 4300U so viel teurer? Kann ich mir kaum vorstellen, da die Notebooks mit dem Chip ja auch schon ab 500¤ erhältlich sind.

  2. Re: Wieso immer nur Celerons?

    Autor: Dino13 14.07.20 - 14:26

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es irgendeinen Grund wieso alle diese Geräte immer mit irgendwelchen
    > Celeron J kommen müssen?
    > Wie wäre es mit einem AMD 4300U. Dann könnte die SSD auch via PCIe
    > angebunden werden. Sollte sparsamer sein und hat eine deutlich höhere
    > Leistung. Ggf. sogar geeignet um ein paar alte Spiele mit Controller auf
    > der Kiste zu spielen.
    >
    > Ist der 4300U so viel teurer? Kann ich mir kaum vorstellen, da die
    > Notebooks mit dem Chip ja auch schon ab 500¤ erhältlich sind.

    Weil AMD den Markt nicht wirklich rentabel findet, hab auch ewig lang nach einer AMD Version von NUC gesucht und nichts gefunden, was den Preis auch wirklich rechtfertigt.

  3. Re: Wieso immer nur Celerons?

    Autor: nuclear 14.07.20 - 14:35

    Was hat AMD damit zu tun? Ist doch eher eine Sache des jeweiligen Herstellers. AMD liefert da dann ja nur den Prozessor + ggf. Chipset.

    Ob die Hersteller danach einen Mini PC bauen oder ein Laptop kann AMD ja relativ egal sein. Wäre ja eher sogar besser für AMD, da dann eine weitere Kundengruppe erschlossen würde.

  4. Re: Wieso immer nur Celerons?

    Autor: gadthrawn 14.07.20 - 16:10

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hat AMD damit zu tun? Ist doch eher eine Sache des jeweiligen
    > Herstellers. AMD liefert da dann ja nur den Prozessor + ggf. Chipset.

    Preis und Referenzdesigns. Für kleine Kisten ist der R1000 oder V1000 gedacht.

    Und damit du ungefähr vergleichen kannst. Der alte V1000 ist nackig beim Bold (nur Mainboard und CPU) um 250$ zu haben. Mit RAM/Netzteil /Gehäuse etc.pp. komemn dann über 650 zu gute.

    Für einen ASRock AMD Ryzen Embedded CPU Barebone kommen auch um 400$ für nen V1605B raus.

    Die Atom basierten Celerons fangen ab 79$ komplett mit Speicher und OS an... um 150 fangen die bei "Laptops" an.

    Da ist nen 4300U viel zu teuer. Abgesehen davon, dass du etwa den 8fachen Platz brauchen würdest für die CPU so wie sie AMD anbietet.

  5. Re: Wieso immer nur Celerons?

    Autor: Dino13 14.07.20 - 16:54

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hat AMD damit zu tun? Ist doch eher eine Sache des jeweiligen
    > Herstellers. AMD liefert da dann ja nur den Prozessor + ggf. Chipset.
    >
    > Ob die Hersteller danach einen Mini PC bauen oder ein Laptop kann AMD ja
    > relativ egal sein. Wäre ja eher sogar besser für AMD, da dann eine weitere
    > Kundengruppe erschlossen würde.

    AMD hat sehr viel damit zu tun. AMD bietet in diese Richtung nichts an was wirklich verwendbar ist. Du bekommst einen barebone NUC für ab 120¤ mit einem Celeron J4005. Das nähste was da von AMD kommt ist AMD Ryzen Embedded R1505G und dieser kostet gleich 300¤ barebone von ASRock. AMD hat eine TDP von 25W, Intel von 10W.

  6. Re: Wieso immer nur Celerons?

    Autor: jankapunkt 14.07.20 - 19:04

    Die AMD industrial mini PCs von ASRock bekomme ich als Consumer zudem nicht mal eben so.

  7. Re: Wieso immer nur Celerons?

    Autor: Tet 14.07.20 - 21:56

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es irgendeinen Grund wieso alle diese Geräte immer mit irgendwelchen
    > Celeron J kommen müssen?

    Ja, die sind billig.

    > Wie wäre es mit einem AMD 4300U. Dann könnte die SSD auch via PCIe
    > angebunden werden. Sollte sparsamer sein und hat eine deutlich höhere
    > Leistung. Ggf. sogar geeignet um ein paar alte Spiele mit Controller auf
    > der Kiste zu spielen.
    >
    > Ist der 4300U so viel teurer? Kann ich mir kaum vorstellen, da die
    > Notebooks mit dem Chip ja auch schon ab 500¤ erhältlich sind.

    Ja ist er leider. Der ASUS PN50-BBR343MD kostet 400 Euro und das ohne Arbeits- und Massenspeicher.
    Wenn weniger Leistung reicht (aber dennoch deutlich mehr als die Larkbox), ist die Zotac ZBOX CA621 nano mit Ryzen 3 3200U einen Blick wert. Die gibt es schon für unter 300 Euro und ist passiv gekühlt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VIVAVIS AG, Koblenz, Bochum, Ettlingen, Home-Office
  2. Siedlerkarte GmbH, München
  3. Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck
  4. NOVENTI Health SE, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Zwischenzertifikate: Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an
    Zwischenzertifikate
    Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an

    Bisher war das Let's-Encrypt-Zwischenzertifikat von Identrust signiert. Das wird sich bald ändern.
    Von Hanno Böck

    1. CAA-Fehler Let's-Encrypt-Zertifikate werden nicht sofort zurückgezogen
    2. TLS Let's Encrypt muss drei Millionen Zertifikate zurückziehen
    3. Zertifizierung Let's Encrypt validiert Domains mehrfach

    iPhone, iPad und Co.: Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7
    iPhone, iPad und Co.
    Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7

    Auch ohne neue iPhones lässt es sich Apple nicht nehmen, seine neue iOS-Version 14 zu veröffentlichen. Auch andere Systeme erhalten Upgrades.

    1. Apple Pay EU will Apple zur Freigabe von NFC-Chip bringen
    2. Apple One Abos der verschiedenen Apple-Dienste im Paket
    3. Corona Apple hat eigenen Mund-Nasen-Schutz entwickelt