Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coffee Lake: Intel plant Hexacore…

i5@3,6 - ist das am Ende überhaupt irgendwie schneller?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. i5@3,6 - ist das am Ende überhaupt irgendwie schneller?

    Autor: Suppenpulver 17.07.17 - 22:19

    Mein aktueller i5 6600 scheint mir von der Effizienz nicht viel schlechter, wenn überhaupt.
    Denn mehr als so 4% mehr Leistung im Vergleich erwarte ich hier nicht. Warum macht Intel das?
    Die IPC wird wohl ähnlich Skylake sein, die TDP ist noch immer gleich, der Stromverbrauch wohl recht ähnlich (+-5W ?).

  2. Re: i5@3,6 - ist das am Ende überhaupt irgendwie schneller?

    Autor: cubei 17.07.17 - 22:26

    Suppenpulver schrieb:
    > Denn mehr als so 4% mehr Leistung im Vergleich erwarte ich hier nicht.

    Es geht ja nicht nur um Leistung.
    Vielleicht wird ja endlich Thunderbolt 3 nativ unterstützt. Und mehr PCIe Lanes, weil SATA langsam abgelöst wird. Solche Features sind doch das Interessante.

  3. Re: i5@3,6 - ist das am Ende überhaupt irgendwie schneller?

    Autor: mambokurt 18.07.17 - 02:35

    Ja, solche 'Features' sind in letzter Zeit das Einzige, einen neuen Prozessor überhaupt zu rechtfertigen ;)

    Mal Butter bei die Fische: Intel geht die Architektur aus und Amd hat Zen mit mehr Kernen, ähnlicher Ipc und Hyperthreading standardmäßig. Unter 6 Kernen _kann_ Intel keinen Mittelklasseprozessor mehr bringen, sonst werden die vom nächsten Zen Stepping einfach nur übel aufgeraucht....

  4. Re: i5@3,6 - ist das am Ende überhaupt irgendwie schneller?

    Autor: otraupe 18.07.17 - 07:57

    Suppenpulver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein aktueller i5 6600 scheint mir von der Effizienz nicht viel schlechter,
    > wenn überhaupt.
    > Denn mehr als so 4% mehr Leistung im Vergleich erwarte ich hier nicht.
    > Warum macht Intel das?
    > Die IPC wird wohl ähnlich Skylake sein, die TDP ist noch immer gleich, der
    > Stromverbrauch wohl recht ähnlich (+-5W ?).

    Der i5 6600 hat 3.3 GHz Basistakt und 4 Kerne. 4x3.3 = 13.2
    Ein 6-Kerner mit 3.6 GHz kommt dabei auf 6x3.6 = 21.6

    Diese Vergleichswerte gelten in etwa, wenn die IPCs ähnlich sind und auch die sonstige Architektur vergleichbar ist. Dass der Hexacore _deutlich_ mehr Leistung bringt, sollte klar sein. Ob das allerdings im Anwendungsfall zu "schneller" führt, hängt ganz stark von der entsprechenden Software ab (multi-threading).

  5. Re: i5@3,6 - ist das am Ende überhaupt irgendwie schneller?

    Autor: DY 18.07.17 - 08:03

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, solche 'Features' sind in letzter Zeit das Einzige, einen neuen
    > Prozessor überhaupt zu rechtfertigen ;)
    >
    > Mal Butter bei die Fische: Intel geht die Architektur aus und Amd hat Zen
    > mit mehr Kernen, ähnlicher Ipc und Hyperthreading standardmäßig. Unter 6
    > Kernen _kann_ Intel keinen Mittelklasseprozessor mehr bringen, sonst werden
    > die vom nächsten Zen Stepping einfach nur übel aufgeraucht....

    Eben. Zwickmühle.
    Vielleicht gibt es ja einen neuen Pentium....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Auvesy GmbH, Landau in der Pfalz
  2. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar
  3. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt
  4. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.099€
  2. 39,99€ statt 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
    IT-Jobs
    Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

    Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
    Ein Bericht von Juliane Gringer

    1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
    2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
    3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

    1. Video on Demand: RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen
      Video on Demand
      RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen

      Die junge Generation kann sich angeblich oft nur 10 bis 15 Minuten konzentrieren. Für sie will RTL anspruchsvolle kurze Inhalte als Streaming anbieten.

    2. Vor Abstimmung: Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
      Vor Abstimmung
      Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

      Der Protest wandert vom Netz auf die Straße: Auf einer Demo gegen das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter forderten der IT-Verband Bitkom, der Verein Digitalcourage und mehrere Parteien einen Stopp der Pläne.

    3. T-Systems: Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen
      T-Systems
      Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen

      Das jahrelang verspätete Projekt der elektronischen Gesundheitskarte könnte doch noch starten. Das Zugangsgerät von T-Systems wurde endlich zugelassen.


    1. 19:16

    2. 16:12

    3. 13:21

    4. 11:49

    5. 11:59

    6. 11:33

    7. 10:59

    8. 10:22