Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coffee Lake: Intel verkauft sechs…

Sockel-Chaos

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sockel-Chaos

    Autor: bitfreezer 26.09.17 - 07:41

    Da werden sich wohl bald einige Käufer ärgern, wenn sie darauf achten, dass CPU und Mainboard den selben Sockel haben, aber nicht wussten/nicht darauf achten, dass das Mainboard ebenso einen bestimmten Chipsatz haben muss.

    Wenn es wegen der Stromversorgung schon unbedingt notwendig ist, dann hätten sie den stärkeren Sockel wenigstens LGA1151v2 nennen können, damit man als Konsument irgendeine Chance hat, die Inkompabilität zu erkennen.

  2. Re: Sockel-Chaos

    Autor: FreierLukas 26.09.17 - 07:53

    Ich glaube dass das einfach nur eine Ungenauigkeit auf Seiten von Golem ist. Andere Seiten sprechen von v2 aber genau wissen tue ich es nicht. Auf der offiziellen Seite von Intel gibt es auch keine Sockel-Bezeichnung. [ark.intel.com]

  3. Re: Sockel-Chaos

    Autor: querschlaeger 26.09.17 - 08:07

    Vielleicht laufen dafür die älteren CPUs auf neueren Mainboards...

  4. Re: Sockel-Chaos

    Autor: Gucky 26.09.17 - 08:08

    Also ich glaube irgendwie kaum, das die Stromversorgung ein Problem sein sollte.
    Mein i7-7700k läuft mit einem Z270 Board. TDP ist bei dem 91W bei Coffee steht hier bis 95W. Dabei muss ich sagen das meiner im Schnitt 60W bei 4.5GHz verbraucht und über 100W bei 5GHz ziehen kann.

  5. Re: Sockel-Chaos

    Autor: ms (Golem.de) 26.09.17 - 08:14

    Ich habe Boards und CPUs hier.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  6. Re: Sockel-Chaos

    Autor: Pizzabrot 26.09.17 - 08:26

    querschlaeger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht laufen dafür die älteren CPUs auf neueren Mainboards...


    "Dennoch laufen die Coffee Lake nur auf Boards mit dem neuen Z370-Chipsatz, der allerdings die älteren Skylake und Kaby Lake nicht unterstützt."

    Anscheinend nicht, und wenn Herr Sauter Boards da hat, wird er das wohl getestet haben.

    Naja das ganze soll dann wohl den Absatz fördern, damit man nicht ewig auf dem ollen Mainboard von vor 2 Jahren sitzen bleibt :P

  7. Re: Sockel-Chaos

    Autor: exxo 26.09.17 - 09:02

    bitfreezer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da werden sich wohl bald einige Käufer ärgern, wenn sie darauf achten, dass
    > CPU und Mainboard den selben Sockel haben, aber nicht wussten/nicht darauf
    > achten, dass das Mainboard ebenso einen bestimmten Chipsatz haben muss.
    >

    Es steht bekanntlich jedem frei vor dem Kauf des Boards die Spezifikationen zu überfliegen. Ich habe läuten gehört das dort aufgelistet wird welche CPU ein Board tragen kann.

    Wer seine Kaufentscheidung eher von der Lackierung, RGB und Farbe der Spoiler, ähhhm Kühlkörper macht, könnte ggf einen Fehlkauf erliegen :D

  8. Re: Sockel-Chaos

    Autor: pioneer3001 26.09.17 - 09:14

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer seine Kaufentscheidung eher von der Lackierung, RGB und Farbe der
    > Spoiler, ähhhm Kühlkörper macht, könnte ggf einen Fehlkauf erliegen :D

    Übrigens Fehlkauf: gewerbliche Kunden haben kein Rückgaberecht (ausser freiwillig vom Händler gewährt) wie private Kunden. Und man bleibt auf dem Schrott dann sitzen. Das hat Intel prima hinbekommen :-)

  9. Re: Sockel-Chaos

    Autor: gaelic 26.09.17 - 09:23

    Die Boards sind aber laut Berichtem mit einem experimentellen BIOS versehen. Kann es daran liegen? Ich würde auf jeden Fall mal für dedizierte Aussagen auf die Endprodukte warten.

  10. Re: Sockel-Chaos

    Autor: Arsenal 26.09.17 - 09:42

    Wenn die Spannung des Cores niedriger ist als die alten Generationen, ist der Strom höher bei gleicher TDP. Das kann die Phasen schon an die Grenzen bringen.

    Wenn man aber eh ein Mainboard mit 12 Phasen super duper OC hat, fragt man sich schon ob die das nicht auch abkönnen eigentlich.

  11. Re: Sockel-Chaos

    Autor: nille02 26.09.17 - 10:06

    Also habe ich was falsch gemacht, weil ich immer auf die Kompatibilität achte und nicht nur auf den Sockel?

    Ich hatte es ein mal gehabt, da hatte ich nur auf den Sockel geachtet. Ende vom Lied war, ich musste noch eine weitere CPU Bestellen (War kein Problem bei dem Händler, der kannte die Problematik und hatte mir eine "Streuner"-CPU geschickt die nur dafür immer hin und her geschickt wird.) nur um ein experimentelles BIOS Flashen zu können mit Support für die neue CPU.
    Seit dem achte ich darauf, wenn neue CPUs nur mit einem BIOS Update funktionieren, lasse ich das beim Händler machen und zahle dafür die paar Euro.

  12. Re: Sockel-Chaos

    Autor: HubertHans 26.09.17 - 10:10

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich glaube irgendwie kaum, das die Stromversorgung ein Problem sein
    > sollte.
    > Mein i7-7700k läuft mit einem Z270 Board. TDP ist bei dem 91W bei Coffee
    > steht hier bis 95W. Dabei muss ich sagen das meiner im Schnitt 60W bei
    > 4.5GHz verbraucht und über 100W bei 5GHz ziehen kann.

    Es hat mit der Stromversorgung an sich auch nichts zu tun. Das verwendete Uebertragungsprotokoll und die dabei verwendeten Spannungen koennen unterschiedlich sein. Die CPUs koennten theoretisch auf dem jeweils anderen Sockel funktionieren, es kann jedoch zu Schaeden kommen die langfristig die CPU oder den Chipsatz zerstoehren. Der leichte Fall waeren Instabilitaeten.

    Ein gutes Beispiel ist hier.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Intel_440BX
    https://arstechnica.com/civis/viewtopic.php?f=8&t=953629

    Ist sehr alt, aber das Problem an sich beschreibt sehr gut, was ich meine :)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.17 10:14 durch HubertHans.

  13. Re: Sockel-Chaos

    Autor: DY 26.09.17 - 13:16

    bitfreezer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da werden sich wohl bald einige Käufer ärgern, wenn sie darauf achten, dass
    > CPU und Mainboard den selben Sockel haben, aber nicht wussten/nicht darauf
    > achten, dass das Mainboard ebenso einen bestimmten Chipsatz haben muss.
    >
    > Wenn es wegen der Stromversorgung schon unbedingt notwendig ist, dann
    > hätten sie den stärkeren Sockel wenigstens LGA1151v2 nennen können, damit
    > man als Konsument irgendeine Chance hat, die Inkompabilität zu erkennen.

    Das ist sowieso nicht zu verstehen. Denn wenn die TDP im Rahmen bleibt, wieso soll da auf einmal ohne Ende Ampere fließen?

  14. Re: Sockel-Chaos

    Autor: ms (Golem.de) 26.09.17 - 13:51

    TDP ungleich reale Leistungsaufnahme.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  15. Re: Sockel-Chaos

    Autor: Eheran 27.09.17 - 07:12

    Welcher gewerbliche Kunde bastelt seine PCs denn selbst zusammen und hat trotzdem "keine" Ahnung davon?
    In Anführungsstrichen weil das tatsächlich ein Chaos werden kann und man mehr als kaufen und zusammenbauen können muss. Was damit das "keine" ein wenig richtung "weiß doch ein bisschen" verschieben könnte.

  16. Re: Sockel-Chaos

    Autor: HubertHans 28.09.17 - 20:23

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welcher gewerbliche Kunde bastelt seine PCs denn selbst zusammen und hat
    > trotzdem "keine" Ahnung davon?
    > In Anführungsstrichen weil das tatsächlich ein Chaos werden kann und man
    > mehr als kaufen und zusammenbauen können muss. Was damit das "keine" ein
    > wenig richtung "weiß doch ein bisschen" verschieben könnte.

    In Zwischen ist der Zusammenbau eines PC zu einem simplen Lego mutiert. Zusammenbauen kann fast jeder nach Anleitung. Wissen, was man da tut >> Ist damit nicht gegeben.

    Das scheitert dann ja schon daran, das solche Leute die mitgelieferte Mainboard-CD ins Laufwerk packen, die dort mitgelieferten Treiber installieren und sich dann an Tomshardware wenden, weil das Ding spinnt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  2. Deloitte, Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, München, Hamburg
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter