Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coffee Lake: Intels 6C-Prozessoren…

Mainboard und CPU verlöten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mainboard und CPU verlöten

    Autor: MAGA 21.08.17 - 21:49

    Es ist alternativlos

  2. Re: Mainboard und CPU verlöten

    Autor: medium_quelle 21.08.17 - 22:49

    Hätte ich kein Problem mit. Für mich sind die Zeiten des ständigen Aufrüsten vorbei. Die letzte CPU habe ich 2014 gekauft und verkaufe sie mit Board und RAM, sobald der 8700(K ) erwerbbar ist. Das alte Zeug kann man eh nicht mehr weiter verwerten.

  3. Re: Mainboard und CPU verlöten

    Autor: Seroy 21.08.17 - 23:22

    Nee lieber nicht. Ich kann beides individuell austauschen und wenn wie bei der AM4 Plattform feststeht wie lang das halten wird dann kann man auch später Aufrüsten und das Mainboard länger nutzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.08.17 23:23 durch Seroy.

  4. Re: Mainboard und CPU verlöten

    Autor: DY 22.08.17 - 08:01

    medium_quelle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hätte ich kein Problem mit. Für mich sind die Zeiten des ständigen
    > Aufrüsten vorbei. Die letzte CPU habe ich 2014 gekauft und verkaufe sie mit
    > Board und RAM, sobald der 8700(K ) erwerbbar ist. Das alte Zeug kann man eh
    > nicht mehr weiter verwerten.

    Mag sein, für Dich.
    Wenn aber eines der beiden Teile die Grätsche macht, denkst Du sicher anders darüber ;-)

  5. Re: Mainboard und CPU verlöten

    Autor: ArcherV 22.08.17 - 08:20

    MAGA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist alternativlos


    Am besten noch GPU , RAM und SSD auch auflöten..

  6. Re: Mainboard und CPU verlöten

    Autor: redmord 22.08.17 - 10:24

    Wie absurd ist das denn. Als nächstes schlägt noch einer vor das ganze mit Tastatur, Display, Gehäuse und einem Akku zu verkleben. -.-

  7. Re: Mainboard und CPU verlöten

    Autor: BeFoRe 22.08.17 - 10:58

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie absurd ist das denn. Als nächstes schlägt noch einer vor das ganze mit
    > Tastatur, Display, Gehäuse und einem Akku zu verkleben. -.-

    I see what you did there :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Lidl Digital, Leingarten
  3. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  4. ElringKlinger AG, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 9,99€
  3. 12,49€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

  1. Telekom Speedport Pro: Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring
    Telekom Speedport Pro
    Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring

    Der Telekom Speedport Pro ist noch gar nicht auf dem Markt, gewinnt aber schon einen Designpreis. Einige Details zu den Funktionen lassen sich auch bereits finden.

  2. VVO: Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren
    VVO
    Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren

    Autofahrer sollen im Dresdner Umland künftig besser einen Platz zum Parken finden: Der regionale Verkehrsverbund VVO will Parkplätze mit Sensoren ausstatten. Fahrer können in einer App sehen, an welcher Park-and-Ride-Station ein Platz für das eigene Auto frei ist.

  3. Raumfahrt: @astrolalex musiziert mit Kraftwerk
    Raumfahrt
    @astrolalex musiziert mit Kraftwerk

    Die Besucher des Kraftwerk-Konzerts auf dem Stuttgarter Schlossplatz haben nicht schlecht gestaunt über einen Gastmusiker, den die Band eingeladen hatte: den Astronauten Alexander Gerst, live zugeschaltet von der ISS.


  1. 16:00

  2. 14:45

  3. 13:26

  4. 11:28

  5. 13:24

  6. 12:44

  7. 11:42

  8. 09:48