Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coffee Lake U: Intel bringt 28-Watt…

Eine wichtige Frage bleibt unbeantwortet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine wichtige Frage bleibt unbeantwortet

    Autor: M.P. 03.04.18 - 09:45

    Sind die Dinger per Hardware vor Spectre und Meltdown geschützt, oder muss weiterhin eine performancefressende Software-Lösung herhalten?

  2. Re: Eine wichtige Frage bleibt unbeantwortet

    Autor: Mangnoppa 03.04.18 - 09:54

    Ich würde auf Softwarelösung tippen. Im Artikel steht auch, dass per microcode spectre v2 gepatched wurde, also Software. Denke frühestens mit der nächsten Generation kann man von einer Hardwarelösung ausgehen.

  3. Re: Eine wichtige Frage bleibt unbeantwortet

    Autor: ms (Golem.de) 03.04.18 - 10:02

    OS-Update und Microcode halt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  4. Re: Eine wichtige Frage bleibt unbeantwortet

    Autor: Quantium40 03.04.18 - 10:19

    M.P. schrieb:
    > Sind die Dinger per Hardware vor Spectre und Meltdown geschützt, oder muss
    > weiterhin eine performancefressende Software-Lösung herhalten?

    Die Softwarelösung für einen Teil der Probleme wird zwangsläufig dauerhaft erhalten bleiben. Davon abgesehen dürften alle neu auf den Markt kommenden CPUs vom Microcode her bereits abgesichert sein.
    Echte Lösungen für die Bugs werden bei Intel allerdings frühestens mit der Ice Lake-Architektur (vermutlich Q4 2018) erwartet.

  5. Re: Eine wichtige Frage bleibt unbeantwortet

    Autor: Hyde Mr 03.04.18 - 10:52

    Ich glaube da ist nichtmal das Microcode-Update eingespielt, wenn man den nun aus dem Laden holt.
    Das das Update drauf ist braucht sicher ein halbes Jahr. Das Design anzupassen und zu produzieren zwei, bis die dann im Laden zu kaufen sind.
    Also bis Ende 2019 sind die CPUs maximal mit dem Microcode-Update ausgestattet.

  6. Re: Eine wichtige Frage bleibt unbeantwortet

    Autor: Sharra 03.04.18 - 12:44

    Hyde Mr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube da ist nichtmal das Microcode-Update eingespielt, wenn man den
    > nun aus dem Laden holt.
    > Das das Update drauf ist braucht sicher ein halbes Jahr. Das Design
    > anzupassen und zu produzieren zwei, bis die dann im Laden zu kaufen sind.
    > Also bis Ende 2019 sind die CPUs maximal mit dem Microcode-Update
    > ausgestattet.

    Du bist aber sehr optimistisch. Die grundlegenden Designs für kommende Generationen sind ca 2 Jahre vor Release fertig. Kleinere Anpassungen gibts immer, aber z.B. Meltdown kann man damit nicht ausmerzen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. ERGO Group AG, Düsseldorf
  3. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Großbeeren

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,25€
  2. (-78%) 12,99€
  3. 1,24€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

  1. Steam Play: Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um
    Steam Play
    Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

    Wenn ein Gamer von Windows auf Linux umsteigt, ist das aufwendig - nahm ich an. Die Distribution Manjaro macht jedoch immerhin die Installation leicht. Laufen Spiele auch und laufen sie so schnell wie unter Windows?

  2. Rocket Lake: Intel soll 14-nm-Chips bei Samsung fertigen lassen
    Rocket Lake
    Intel soll 14-nm-Chips bei Samsung fertigen lassen

    Offenbar sind Intels Probleme bei der 14-nm-Halbleiterfertigung größer als erwartet: Nächstes Jahr soll Samsung die Rocket-Lake-Chips herstellen, damit Intel selbst mehr Kapazität für andere Designs hat. Schon im April 2019 hatte GPU-Chef Raja Koduri die 14-nm-Fab in Giheung besucht.

  3. Direktbank: Deutsche Kreditbank unterstützt Apple Pay
    Direktbank
    Deutsche Kreditbank unterstützt Apple Pay

    Wer ein Apple-Smartphone hat, kann seit kurzem seine DKB-Karte in das Smartphone integrieren. Das gilt aber nicht für alle Zahlungskarten des Finanzinstituts. Hilton- oder Lufthansa-Kreditkarten können nicht eingebunden werden.


  1. 12:07

  2. 11:52

  3. 11:43

  4. 11:32

  5. 11:24

  6. 11:11

  7. 11:02

  8. 10:51