Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cooper Lake: Intels Xeons mit…

Lizenzkosten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lizenzkosten

    Autor: ldlx 06.08.19 - 16:52

    Was das bei MS oder Oracle kosten mag...

  2. Re: Lizenzkosten

    Autor: sambache 06.08.19 - 17:26

    ldlx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was das bei MS oder Oracle kosten mag...

    Bei Oracle ist das einfach :
    Soviel, wie du dir gerade noch leisten kannst.

    ;-)

  3. Re: Lizenzkosten

    Autor: caldeum 06.08.19 - 18:36

    ldlx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was das bei MS oder Oracle kosten mag...
    Zahlt man mittlerweile pro Core?

  4. Re: Lizenzkosten

    Autor: wonoscho 06.08.19 - 18:36

    Wenn man zu dem 56 Kerner einen dazu passender Server vernünftig konfiguriert, dann landet man bei den Hardware-Kosten vermutlich auch im fünf-stelligen Bereich.

  5. Re: Lizenzkostenda braucht man keinen

    Autor: thorben 06.08.19 - 19:01

    Da braucht man keinen 56er kerner für.
    Da dürfte man eher schnell im 6-stelligen Bereich landen ;-)

  6. Re: Lizenzkosten

    Autor: nille02 06.08.19 - 19:33

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ldlx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was das bei MS oder Oracle kosten mag...
    > Zahlt man mittlerweile pro Core?

    Ne, aber pro CPU soweit mir bekannt.

  7. Re: Lizenzkosten

    Autor: maverick1977 06.08.19 - 19:39

    Nicht mehr, als würde man einen 4-Kerner als Server laufen lassen.
    56 Kerne, nicht 56 CPUs!

  8. Re: Lizenzkosten

    Autor: wiesi200 06.08.19 - 20:09

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht mehr, als würde man einen 4-Kerner als Server laufen lassen.
    > 56 Kerne, nicht 56 CPUs!

    Falsch, man zahlt da schon lange pro Kern.
    Listenpreis für 16 Datacenter Cores sind ca. 6000¤ für die Standard bei 1000 ¤
    Somit für die CPU 3500¤ beim Standard Server und 22750¤ beim Datacenter

    Wenn man dann noch 2 Datacenter im Hyper-V Cluster betreibt 50.000 ¤ ohne die zugehörigen Cals oder Subscription



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.08.19 20:10 durch wiesi200.

  9. Re: Lizenzkosten

    Autor: nille02 06.08.19 - 21:03

    wiesi200 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > maverick1977 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nicht mehr, als würde man einen 4-Kerner als Server laufen lassen.
    > > 56 Kerne, nicht 56 CPUs!
    >
    > Falsch, man zahlt da schon lange pro Kern.

    Kannst du das verlinken? Ich finde nur Informationen dazu das es pro Prozessor ist. Das ist in Konfigurationen mit VM Clustern wohl das besondere Problem, da du alle CPUs im Cluster Lizenzieren musst, ganz gleich wie die VM für Oracle Konfiguriert ist.

    Ich finde auch nichts in der Preisliste von Orcale dazu.

    https://www.oracle.com/assets/technology-price-list-070617.pdf

    EDIT: Im Kleingedruckten gibt es eine "genauere" Definition. Damit hast du nicht komplett recht, liegst aber auch nicht Falsch und ein 56 Core CPU braucht dann gleich mal 14 (bis 28) Prozessor Lizenzen. Intel und AMD hat einen Core Processor Licensing Factor von 0.5 also 28 Lizenzen.

    > Processor: shall be defined as all processors where the Oracle programs are installed and/or running. Programs licensed on a processor basis may be accessed by your internal users (including agents and contractors) and by your third party users. The number of required licenses shall be determined by multiplying the total number of cores of the processor by a core processor licensing factor specified on the Oracle Processor Core Factor Table which can be accessed at http://oracle.com/contracts. All cores on all multicore chips for each licensed program are to be aggregated before multiplying by the appropriate core processor licensing factor and all fractions of a number are to be rounded up to the next whole number. W hen licensing Oracle programs with Standard Edition One, Standard Edition 2 or Standard Edition in the product name (with the exception of W ebCenter Enterprise Capture Standard Edition, Java SE Support, Java SE Advanced, and Java SE Suite), a processor is counted equivalent to an occupied socket; however, in the case of multi-chip modules, each chip in the multi-chip module is counted as one occupied socket.

    > For example, a multicore chip based server with an Oracle Processor Core Factor of 0.25 installed and/or running the program (other than Standard Edition One programs or Standard Edition programs) on 6 cores would require 2 processor licenses (6 multiplied by a core processor licensing factor of .25 equals 1.50, which is then rounded up to the next whole number, which is 2). As another example, a multicore server for a hardware platform not specified in the Oracle Processor Core Factor Table installed and/or running the program on 10 cores would require 10 processor licenses (10 multiplied by a core processor licensing factor of 1.0 for ‘All other multicore chips’ equals 10).



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 06.08.19 21:13 durch nille02.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Universität Hamburg, Hamburg
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Teamviewer: Ein schwäbisches Digitalwunder
Teamviewer
Ein schwäbisches Digitalwunder

Team wer? Eine schwäbische Softwarefirma hilft weltweit, per Fernzugriff Computer zu reparieren. Nun geht Teamviewer an die Börse - mit einer Milliardenbewertung.
Ein Bericht von Lisa Hegemann

  1. Fernwartungssoftware Permiras Teamviewer erhofft sich 5 Milliarden Euro Bewertung

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49