1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test…

Preise nicht von dieser Welt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preise nicht von dieser Welt

    Autor: tommihommi1 16.07.20 - 13:02

    In einem 300¤-Gerät wäre der Chip aber super aufgehoben.

  2. Re: Preise nicht von dieser Welt

    Autor: platoxG 16.07.20 - 13:40

    Was hat der Preis eines Komplettgeräts hier mit einer detailierten Betrachtung der Intel-Architektur zu tun? Zumal das ARM-Gerät bereits günstigstenfalls über 850 ¤ kostet, also bereits recht weit weg von deiner offensichtlich wenig realistischen "Idealvorstellung" ist ...

  3. Re: Preise nicht von dieser Welt

    Autor: Dwalinn 16.07.20 - 14:03

    Bei der Leistung sollte man halt durchaus den Preis berücksichtigen. Aber wie du schon meintest wenn dann schon richtige Preise und keine Fantasiewünsche

  4. Re: Preise nicht von dieser Welt

    Autor: Mandrake 16.07.20 - 14:40

    Für so einer SOC ist sicherlich nicht für ein 300 euro gerät gedacht.
    Aber intel hat diverse günstige low power cpu's welches besser passen würden für ein 300 euro gerät.

  5. Re: Preise nicht von dieser Welt

    Autor: Shrimpy 16.07.20 - 18:26

    Naja, bei um 300¤ hat Intel nicht wirklich was um gegen ein 2200U zu halten.

    Deren gesamten Lineup ist hoffnungloss überteuert, Little-big wird aus selbe rauslaufen.

    Imho. wäre ich glück wenn Zen3 software seitig gesteuert werden kann @TDP und PP.
    2te ccx auf 25W PP limitieren.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.20 18:31 durch Shrimpy.

  6. Re: Preise nicht von dieser Welt

    Autor: wurstdings 17.07.20 - 10:59

    Also von der Leistung und TDP her, würde ich sagen, dass die Tablettregion damit anvisiert wird und da kann man nicht unendlich hohe Preise nur für die CPU verlangen.
    Allerdings werden auch Surface-Geräte für über 1000¤ gekauft, von daher lassen wir uns übberraschen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Vinci Energies Deutschland ICT GmbH, Münster
  3. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden
  4. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bagdad

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,49€
  2. 2,50€
  3. 8,49€
  4. 51,90€ (Release 12. Februar)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
    Boeing 737 Max
    Neustart mit Hindernissen

    Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
    Ein Bericht von Friedrich List

    1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
    2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
    3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

    1. Bug: Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht
      Bug
      Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht

      Das britische Innenministerium hat versehentlich die Daten gelöscht, die es behalten wollte. Darunter auch Fingerabdrücke und DNA-Daten.

    2. Backhaul: Satellit kann 5G ermöglichen
      Backhaul
      Satellit kann 5G ermöglichen

      Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hält die neue Satellitentechnik für tauglich, bei 5G als Backhaul zu agieren. Bis zu 100 MBit/s im Download und 6 MBit/s im Upload seien mit modernen, geostationären Satelliten möglich.

    3. Kriminalität: Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
      Kriminalität
      Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin

      Die Täter gaben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und erfragten die Daten für das Onlinebanking. Als die Betroffene von der Masche erfuhr, war das Geld schon weg.


    1. 18:58

    2. 18:32

    3. 18:02

    4. 17:37

    5. 17:17

    6. 17:00

    7. 16:24

    8. 15:12