Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Core i7-8086K: Intel soll 5-GHz-Chip…

Spektakulär wäre...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spektakulär wäre...

    Autor: maverick1977 15.04.18 - 17:52

    wenn Intel die ersten 100.000 Exemplare verschenken und 500.000 weitere für 50% vertreiben würde! :-D

  2. Re: Spektakulär wäre...

    Autor: sofries 15.04.18 - 18:29

    Genauso spektakulär wäre es, wenn du zu deinem nächsten Geburtstag den ersten 100 Postern hier im Forum eine Pizza bestellst. Immer mit gutem Beispiel vorangehen.

    Dieser Chip klingt sehr interessant und wenn der Preis stimmt, dann ist das für die Gemeinde schon Geschenk genug.

  3. Re: Spektakulär wäre...

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 16.04.18 - 00:49

    80,86¤ würde doch passen :)

    ...aber 808,6¤ sind wahrscheinlicher

  4. Re: Spektakulär wäre...

    Autor: Runaway-Fan 16.04.18 - 06:19

    Falls er zum Geburtstag streng limitiert erscheint und nicht ins "reguläre" Sortiment aufgenommen wird, wäre auch 8.086 EUR denkbar :D

  5. Re: Spektakulär wäre...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 16.04.18 - 13:27

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn Intel die ersten 100.000 Exemplare verschenken
    > und 500.000 weitere für 50% vertreiben würde! :-D

    Mir würd's ja schon reichen, wenn er nur so viel wie der normale 8700K kosten würde und verlötet wäre. Oder hardwareseitig gegen Meltdown und Spectre gehärtet. ;-)

  6. Re: Spektakulär wäre...

    Autor: Dwalinn 16.04.18 - 13:41

    Unter den Voraussetzungen würde ich sogar dafür extra zahlen wird aber SEHR unwahrscheinlich sein.

    Das ganze läuft halt mit mehr Takt daher werden es sich Leute kaufen auch wenn sie nicht selbst übertakten wollen.. dazu wahrscheinlich 20-30¤ teurer im Straßenpreis.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. ProLeiT AG, Leverkusen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,85€ + Versand
  2. 120,84€ + Versand
  3. für 147,99€ statt 259,94€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC Building Simulator im Test: Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
PC Building Simulator im Test
Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
  1. Golem.de-Livestream Haudrauf und Freiheit
  2. Patterson und Hennessy ACM zeichnet RISC-Entwickler aus
  3. Airtop2 Inferno Compulab kühlt GTX 1080 und i7-7700K passiv

Hyundai Ioniq im Test: Mit Hartmut in der Sauna
Hyundai Ioniq im Test
Mit Hartmut in der Sauna
  1. ISO 15118 Elektroautos ohne Karte oder App laden
  2. MW Motors Elektroauto im Retro-Look mit Radnabenmotoren
  3. eWayBW Daimler beteiligt sich an Tests mit Elektro-Oberleitungs-Lkw

P20 Pro im Hands on: Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
P20 Pro im Hands on
Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. P20 Pro im Kameratest Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
  3. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen

  1. FTTH: Deutsche Glasfaser startet Netzausbau in drei Orten
    FTTH
    Deutsche Glasfaser startet Netzausbau in drei Orten

    Gemeinden in Sachsen und Schleswig-Holstein bekommen Fiber To The Home. In Thallwitz wollen 63 Prozent den Anschluss von Deutsche Glasfaser.

  2. Agon AG322QC4: Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro
    Agon AG322QC4
    Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    Der Agon AG322QC4 ist ein speziell für Gamer gebauter Monitor: 144 Hz, Freesync und eine geringe Reaktionszeit sind gute Voraussetzungen dafür. Dabei liegt der neue Standard so langsam wohl bei 31,5 statt bisher nur 27 Zoll. Auch überraschend: die VGA-Buchse.

  3. E-Sport: DFB will E-Soccer statt "Killerspiele"
    E-Sport
    DFB will E-Soccer statt "Killerspiele"

    Der Deutsche Fußball-Bund hat sich nach umstrittenen Äußerungen seines Vorsitzenden auf eine offizielle Linie beim E-Sport geeinigt. E-Soccer findet der Verband nun nach eigenen Aussagen ganz gut, den ganzen Rest inklusive der "Killerspiele" nicht so.


  1. 17:15

  2. 16:55

  3. 16:06

  4. 15:41

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:35

  8. 14:20