1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Core-i7/i9-Generationenvergleich…

Wurde halt abgehängt von ZEN und Chiplets

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wurde halt abgehängt von ZEN und Chiplets

    Autor: dangi12012 15.04.21 - 12:18

    AMD konnte seit 2005 nicht mit intel mithalten. Ab 2017 gab es Zen - und bei Intel gab es meltdown und spectre und 10nm disaster. Zusätzlich AVX 512 was die CPU extrem langsam herunter taktet und auf der GPU 40x schneller wäre.

    Bis zum 9900k konnte Intel auch noch im Singlethread und bei spielen überzeugen.
    Aber seit Zen3 gibt es keinen Platz für Intel imho.

    Vergleich Topmodell:
    Ein 5950X ist einem 11900K in JEDER hinsicht überlegen.


    Bester Preis: AMD
    Beste Leitung: AMD
    Singlethread: AMD
    Multithread: AMD
    Niedrigsterer Stromverbrauch pro Flop: AMD
    Laptop: AMD

    Systemintegrierer setzen halt noch oft auf Intel aus gewohnheit - aber mit besserer Leitung bei weniger Strom und Anschaffungskosten kann man nicht argumentieren.

  2. Re: Wurde halt abgehängt von ZEN und Chiplets

    Autor: ms (Golem.de) 15.04.21 - 12:30

    Der 11900K ist bei Gaming minimal flotter ;-)

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  3. Re: Wurde halt abgehängt von ZEN und Chiplets

    Autor: Typ_mit_8_Saiten 15.04.21 - 12:38

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der 11900K ist bei Gaming minimal flotter ;-)


    Selbst wenn es 5% wäre
    Der Preis und der Stromverbrauch rechtfertigt das einfach nicht.

  4. Re: Wurde halt abgehängt von ZEN und Chiplets

    Autor: RienSte 15.04.21 - 12:39

    Ich (als AMD Fan) sehe das aber so:
    Intel kommt trotz der uralt Technologie bei der Leistung (knapp) an AMD ran bzw. leicht drüber. Zwar nicht mit der gleichen Effizienz, aber immerhin.
    Wie sieht denn das aus, wenn die erst vernünftige 10 nm oder gar 7 nm Chips bauen? Da wo AMD heute schon steht? Was hat AMD da noch in der Tasche? Schön langsam wird die Luft ja dünn. Man kann ja nicht beliebig schmal bauen.

  5. Re: Wurde halt abgehängt von ZEN und Chiplets

    Autor: ms (Golem.de) 15.04.21 - 12:52

    PL1 kannste ja begrenzen.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  6. Re: Wurde halt abgehängt von ZEN und Chiplets

    Autor: Poolk 15.04.21 - 12:54

    Die 10nm Intel sind vergleichbar mit TSMC / AMD 7nm. Aktuell aktuell scheint AMD von der Architektur tatsächlich mindestens auf Augenhöhe mit Intel zu sein.

  7. Re: Wurde halt abgehängt von ZEN und Chiplets

    Autor: Inxession 15.04.21 - 13:27

    Das lustige daran ist,... wenn man die Intels begrenzt. Sind sie nicht mal mehr schneller als der direkte Vorgänger.

    Es hat sich eigentlich nicht wirklich viel getan außer Brechstange.

    Das positivste ist, das man auch auf günstigen Boards nun übertakten darf.

    Der 11400 ist noch eine Empfehlung.
    Alles andere ist fest in den Händen von AMD.

    Bin gespannt ob man den Markt so lässt, oder ob AMD einen 5300X/5500X nachschiebt.

    6 Kerner ohne HT mit Basistakt des 5600x und Turbo des 5950x ... bei 180 ¤.
    Intel hätte nicht mal mehr eine Chance das Festland zu erreichen.

    so lange aber der 3600er noch abverkauft werden muss, wird AMD diesen Weg nicht gehen. Zumindest so lange bis die Fertigungskapazitäten dies nicht wohlwollend ermöglichen.

  8. Re: Wurde halt abgehängt von ZEN und Chiplets

    Autor: ms (Golem.de) 15.04.21 - 13:29

    Das stimmt nicht, ich hab mit Intel-PL1 getestet und dennoch ist der 11900K flotter.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  9. Re: Wurde halt abgehängt von ZEN und Chiplets

    Autor: Der schwarze Ritter 15.04.21 - 13:30

    Womit sie dann wieder langsamer sind als das AMD Modell ;)

  10. Re: Wurde halt abgehängt von ZEN und Chiplets

    Autor: dangi12012 15.04.21 - 13:39

    @Golem - könntet ihr auch mal Stockfish in die benches nehmen?
    .\(Stockfish AVX2 Build) -bench

    Das korreliert stark mit code compile aber testet weniger die IO - ist ein exzellenter indikator für die Leistungsentwicklung der CPUs absolut.

  11. Re: Wurde halt abgehängt von ZEN und Chiplets

    Autor: Lefty220 15.04.21 - 13:42

    Intel ist um gaming Bereich immer noch schneller als AMD.

    Liebe AMD Fans das ist Fakt. Da muss man jetzt auch nicht mehr mit Preis usw. kommen. Glaubt es oder lebt in eure Traumwelt weiter.

  12. Re: Wurde halt abgehängt von ZEN und Chiplets

    Autor: schueppi 15.04.21 - 13:49

    Wobei mein System mit AMD günstiger war und weniger Strom verbraucht. Die Leistung ist mehr als ausreichend und für mich persönlich sind die wenigen FPS Mehrleistung für den Aufpreis zu teuer... Aber Fakt ist, ich habe die beiden Systeme lange überdacht bis ich entschieden habe. Ok, nicht nur weil ich gerne lange denke, mehr weil die CPUs nicht verfügbar waren... ^^

  13. Re: Wurde halt abgehängt von ZEN und Chiplets

    Autor: Typ_mit_8_Saiten 15.04.21 - 13:57

    Lefty220 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Intel ist um gaming Bereich immer noch schneller als AMD.
    >
    > Liebe AMD Fans das ist Fakt. Da muss man jetzt auch nicht mehr mit Preis
    > usw. kommen. Glaubt es oder lebt in eure Traumwelt weiter.


    Du lebst eindeutig in einer Traumwelt.

  14. Re: Wurde halt abgehängt von ZEN und Chiplets

    Autor: xPandamon 15.04.21 - 14:59

    Lefty220 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Intel ist um gaming Bereich immer noch schneller als AMD.
    >
    > Liebe AMD Fans das ist Fakt. Da muss man jetzt auch nicht mehr mit Preis
    > usw. kommen. Glaubt es oder lebt in eure Traumwelt weiter.

    Wenn du das echt glaubst hast du wohl die Augen vor den Tatsachen verschlossen. die neueste Generation ist in jeglicher Hinsicht hinter AMD, allenfalls bei den Preisen ist Intel minimal vorne. Dass man mehr für Intel Mainboards zahlen muss macht das gleich wieder hinfällig. Warum Intel momentan teils günstiger ist sollte jedem klar sein..

  15. Re: Wurde halt abgehängt von ZEN und Chiplets

    Autor: xPandamon 15.04.21 - 15:02

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der 11900K ist bei Gaming minimal flotter ;-)

    In sehr spezifischen Spielen vielleicht. Im Durchschnitt verliert er. Sobald man den Verbrauch hinzuzieht ist die gute Performance aber eh nix mehr wert, geschweige denn wenn man die fehlenden Kerne mit einbezieht ^^'

  16. Re: Wurde halt abgehängt von ZEN und Chiplets

    Autor: Fex 15.04.21 - 15:27

    Finde es einfach gut, dass Intel unabhängig vom TSMC produzieren kann und sich so eine Monopolstellung verhindern lässt.

  17. Re: Wurde halt abgehängt von ZEN und Chiplets

    Autor: Smolo 16.04.21 - 14:51

    RienSte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich (als AMD Fan) sehe das aber so:
    > Intel kommt trotz der uralt Technologie bei der Leistung (knapp) an AMD ran
    > bzw. leicht drüber. Zwar nicht mit der gleichen Effizienz, aber immerhin.
    > Wie sieht denn das aus, wenn die erst vernünftige 10 nm oder gar 7 nm Chips
    > bauen? Da wo AMD heute schon steht? Was hat AMD da noch in der Tasche?
    > Schön langsam wird die Luft ja dünn. Man kann ja nicht beliebig schmal
    > bauen.

    Siehe auch https://forum.golem.de/kommentare/sonstiges/core-i7-i9-generationenvergleich-wir-haben-alle-14-nm-cpus-von-intel-getestet/ipc/143089,5918509,5918897,read.html#msg-5918897

    Was in der Zukunft passiert kann niemand prognostizieren aber die aktuelle Intel Technologie ist einfach fertig. AMD hat ja nun auch zwei Architektur Generationen gebraucht um was gescheites an den Start zu bringen. Zum jetzigen Zeitpunkt scheint da noch ordentlich Luft zur Verbesserung drin zu sein da zwischen Zen2 und Zen3 in der IPC ein realer Zuwachs von 15-20% draufgekommen ist und das obwohl die CPUs effizienter geworden sind!

  18. Re: Wurde halt abgehängt von ZEN und Chiplets

    Autor: illumina7 24.04.21 - 10:55

    Hä?
    i9-11900K ist im Gaming Bereich gleich auf mit einem 5950X.
    i9: 549¤
    r9: 849¤
    Für 300¤ Differenz kann ich bei Intel noch ein Board+Ram dazu kaufen und hab immer noch paar fps mehr in den meisten Spielen?
    So schick die Zen3 sind, so bescheiden ist die Bepreisung. In der 300-400¤ Preisklasse hat AMD nix ansprechendes aufgestellt, Zen3 ist viel zu teuer in Relation, da sind auch 3% mehr Leistung in paar Anwendungen kein Kaufargument. Wenn AMD hier nicht schnellstens nachbessert und mehr Modelle nachschiebt, dann wars das mit dem Release von Alder Lake.

  19. Re: Wurde halt abgehängt von ZEN und Chiplets

    Autor: Smolo 24.04.21 - 14:11

    illumina7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hä?
    > i9-11900K ist im Gaming Bereich gleich auf mit einem 5950X.
    > i9: 549¤
    > r9: 849¤
    > Für 300¤ Differenz kann ich bei Intel noch ein Board+Ram dazu kaufen und
    > hab immer noch paar fps mehr in den meisten Spielen?
    > So schick die Zen3 sind, so bescheiden ist die Bepreisung. In der 300-400¤
    > Preisklasse hat AMD nix ansprechendes aufgestellt, Zen3 ist viel zu teuer
    > in Relation, da sind auch 3% mehr Leistung in paar Anwendungen kein
    > Kaufargument. Wenn AMD hier nicht schnellstens nachbessert und mehr Modelle
    > nachschiebt, dann wars das mit dem Release von Alder Lake.

    Sorry aber das ist Fan Boy Argumentation. Der 5600x kostet 310¤ und ist in der Gaming Performance lediglich 10-20% hinter dem 11900k zurück. In gewissen Anwendungsbereichen ist er als 6 Kerner sogar der Intel CPU überlegen!

    Die Intel Architektur ist einfach Mist und am Ende der Fahnenstange angelangt das siehst du schon daran das der 5600x eine 65w und der Intel ne 125w CPU ist.

  20. Re: Wurde halt abgehängt von ZEN und Chiplets

    Autor: xPandamon 24.04.21 - 19:08

    illumina7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hä?
    > i9-11900K ist im Gaming Bereich gleich auf mit einem 5950X.
    > i9: 549¤
    > r9: 849¤
    > Für 300¤ Differenz kann ich bei Intel noch ein Board+Ram dazu kaufen und
    > hab immer noch paar fps mehr in den meisten Spielen?
    > So schick die Zen3 sind, so bescheiden ist die Bepreisung. In der 300-400¤
    > Preisklasse hat AMD nix ansprechendes aufgestellt, Zen3 ist viel zu teuer
    > in Relation, da sind auch 3% mehr Leistung in paar Anwendungen kein
    > Kaufargument. Wenn AMD hier nicht schnellstens nachbessert und mehr Modelle
    > nachschiebt, dann wars das mit dem Release von Alder Lake.

    Dann vergleicht man vernünftig mit sowas wie einem 5800X, der weniger kostet und kaum schlechtere Performance liefert und schon sieht es ganz andere aus. Ein 5950X ist AMDs produktives Topmodel, dem hat Intel nix entgegenzusetzen, geschweige denn dem 5900X. Von der Gaming-Performance halt der Intel mit aber auch nur gerade so.. Zumal du für ein gutes Intel Mainboard auch nochmal gut drauf blechst was die Preisdifferenz wieder ein Stück weit ausgleicht. Und AMD wird definitiv noch was neueres vorstellen, mag sein dass Intel mit Alder Lake wieder kurzzeitig vorne liegt, doch Zen 4 wird die dann endgültig erledigen. Bisher wurde bei AMD nicht die TDP erhöht, da wäre noch so viel mehr möglich wenn man es drauf anlegt und der schnellere Takt vom DDR5 dürfte das ziemlich interessant machen.

    Rocket Lake S kann was: Im Budget-Bereich. Abgesehen davon ist es eine Enttäuschung, nicht mehr und nicht weniger.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.04.21 19:16 durch xPandamon.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuer ITWO SITE (m/w/d)
    Wesemann GmbH, Syke
  2. Software Test Engineer Buchhaltungssoftware (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. SAP-Produktmanagerin/SAP-Pro- duktmanager (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de