1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Core i9-10900K & Core i5-10600K im…

AMD alternativlos?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AMD alternativlos?

    Autor: hpary 21.05.20 - 05:22

    Ich war immer ein großer Fan von Intel wegen mehr Singlecore Leistung und Effizienz.

    Aber jetzt muss man wohl das effizientere AMD kaufen und übertakten, um singlecoremäßig aufs gleiche rauszukommen und gleichzeitig der Stromrechnung und dem Bankkonto (Kaufpreis) in die Augen schauen zu können?

  2. Re: AMD alternativlos?

    Autor: nuclear 21.05.20 - 11:04

    Mach dir bei dem Übertackten keine allzu großen Hoffnungen. Die Zen 2 CPUs laufen schon alle sehr nah am Maximum, es ist da nicht wie bei Intel, dass du mal eben 500MHz-1GHz draufpacken kannst.
    Single Core liegt Intel (noch) vorne.

  3. Re: AMD alternativlos?

    Autor: Xim 21.05.20 - 12:17

    hpary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war immer ein großer Fan von Intel wegen mehr Singlecore Leistung und
    > Effizienz.
    So gesehen war AMD immer Alternativlos,
    weil sich Intel nur auf die Konkurrenz und höchsten Margen orientierte.

    Die Scheinbar hohe Effizienz gelang, weil die Konkurrenz in den Fertigung zurückfiel. Ein 20nm-Bulldozer im Jahr 2013/4 oder ein 14nm-Bulldozer im Jahr 2015/2016 hätte die Welt ebenfalls völlig anders aussehen lassen. Und die illegalen Marktmethoden der Exklusiv-Verträge zielten klar auf AMDs Fabriken, die durch die Einschränkung der Stückzahlen eben nicht ausgelastet werden konnten und AMD somit das Geld für die Fertigungs-Entwicklung nicht hatten bzw. nicht aufstocken konnte, wie es bei einer Produktion mit 2 Fabriken (Fab 30/38 und Fab 36) nötig gewesen wäre. Und das verhinderten Intels illegalen Marktmethoden.

    Ohne Zen hätte Intel den Connon-Lake mit nur 70mm² gebracht, was mit nur 70mm² die höchsten Margen brachte. Zwar schon mit 40-EUs, aber eben weiter nur mit Dual-Core.

    Zen-Architektur- (Performance) und Foundry-Fertigungs-Entwicklung (Effizienz = Performance) Intel generell die iGPU größer zu machen, weil die iGPU aufgrund der Konkurrenzfähigkeit der CPU-Kerne von relevanz bekamen. Sonst wäre die iGPU wohl weiterhin klein geblieben, wo Intel halt nach 5 Jahren die EU wieder mal verdoppelt hatten. Ohne RyZen hätte Intel wohl die 64-96-EUs nicht nur Iris extrateuer überlassen, sondenr auch dem 28W-TDP, weil ein Dual-Core in 10nm keine 25W-cTDP nötig hätte. Ohne RyZen hätte Intel den 9W-Y-Markt forciert, wo die kleinen 70mm²-Dual-Cores mit mini-iGPU eben perfekt reinpasst.

    Wenn heute AMD alternativlos war, war sie im Grunde früher auch, wo man wie heute einfach unsinnig bzw. sehr fragwürdig ausgenommen wurde, auch wenn es heute halt anders unsinnsig bzw. sehr fragwürdig ausgenommen wird.

    > Aber jetzt muss man wohl das effizientere AMD kaufen und übertakten, um
    > singlecoremäßig aufs gleiche rauszukommen und gleichzeitig der
    > Stromrechnung und dem Bankkonto (Kaufpreis) in die Augen schauen zu können?

    Ja, ab heute,
    aber die letzten 6 Monate war die Single-Thread-Performance gleichgut.
    Wenn in 4-5 Monate der 16-Kern-Zen3 am Mart kommt, dann ist es wieder zumindestens gleichstand oder gar schneller, wobei Intel ja wieder etwas danach mit einem 8-Kern-Rocket-Lake (14nm @ 5,3 Ghz) kontern könnte. Aber wegen +12% Gaming-Performance, aber gleichem Single-Thread, sich so den Kopf zu zerbrechen? Aber gut, warum nicht.

    Aber AMD-CPUs sind nicht zum übertakten ausgelegt.

  4. Re: AMD alternativlos?

    Autor: ms (Golem.de) 21.05.20 - 12:43

    Cannon Lake wurde doch als Dualcore mit 70 mm^2 veröffentlicht ... immer diese Textlatten ^^

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  5. Re: AMD alternativlos?

    Autor: mibbio 21.05.20 - 14:25

    Xim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber AMD-CPUs sind nicht zum übertakten ausgelegt.

    Kann es sein, dass die Ryzen CPUs einfach besser mit dem Temperatur-/Power-Budget haushalten und daher schon ab Werk nahezu das Optimum rausholen? Intel prügelt zwar für Peak-Lasten den Takt in der (zeitlich begrenzten) Boost-Phase in den Himmel, fällt im Anschluss (auch bei anhaltender Last) erstmal auf "deutlich" niedrigere Taktraten zurück bis sich die Temperatur wieder gefangen hat. Ryzen hat da nicht so starke bzw. lange Taktsprünge nach unten bei Dauerlast.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.20 14:34 durch mibbio.

  6. Re: AMD alternativlos?

    Autor: Xim 21.05.20 - 21:57

    mibbio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xim schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber AMD-CPUs sind nicht zum übertakten ausgelegt.
    >
    > Kann es sein, dass die Ryzen CPUs einfach besser mit dem
    > Temperatur-/Power-Budget haushalten und daher schon ab Werk nahezu das
    > Optimum rausholen? Intel prügelt zwar für Peak-Lasten den Takt in der
    > (zeitlich begrenzten) Boost-Phase in den Himmel, fällt im Anschluss (auch
    > bei anhaltender Last) erstmal auf "deutlich" niedrigere Taktraten zurück
    > bis sich die Temperatur wieder gefangen hat. Ryzen hat da nicht so starke
    > bzw. lange Taktsprünge nach unten bei Dauerlast.

    https://www.anandtech.com/show/9319/amd-launches-carrizo-the-laptop-leap-of-efficiency-and-architecture-updates/3
    https://images.anandtech.com/doci/9319/Slide%209%20-%20Power%20Frequency%20curve%20with%20libraries.png

    AMD nutzt beim Zen das High-Density-Library-Desgin, was sie schon bei Excavator nutzten.
    Wie es an der Grafik zu sehen ist, steigert es die Effizienz (soll bis zu 100%) massiv, aber es ermöglichst kein extremes Hochtakten oder Übertakten mehr. Sehr ähnlich dem Foundry-Fertigung, weshalb diese beiden Techniken sehr gut zusammenpassen. Dementsprechend ist nicht so ein übertriebenes Übertakten möglich.

    Aber genau diese zwei Techniken ist der Grund, warum AMD von den meisten völlig unterschätzt wird, wenn die Effizienz & ST-MT-Performance und eben "nur" gleichgut wie Intel ist. Deshalb sind solche Performance-Vorsprünge mit der Brechstange bei Intel möglich, aber wenn Intel es mit der Brechstange den Vorsprung machen muss, dann ist Intel im Schnitt schon schlechter drann.

    Was mich eher wundert, warum Intel nicht stattdessen nicht den Rocket-Lake brachte, der mit +20% IPC des Sonny-Cove und den angeblichen +20% IPC des Willow-Cove ja fast +50% mehr IPC hätte als der Comet-Lake, und damit nur 3,7 Ghz bräuchte, um die selbe Single-Thread-Performance des 5,3 Ghz-Comet-Lake zu haben. Oder Willow-Cove hat eben nur +5% IPC, womit ein Rockel-Lake nur 4,3 Ghz bräuchte, was vielleicht Intels 10nm-Fertigung nicht schafft, der gerade mit Ice-Lake bei 4,1 Ghz liegt.

    Das Problem am 250W-Comet-lake ist, dass Intel eigentlich auch andere Möglichkeiten hätte, die momenta noch etwas dauern oder momentan garnicht so toll funktionieren.

  7. Re: AMD alternativlos?

    Autor: ms (Golem.de) 21.05.20 - 23:22

    Wo bitte hast du her, dass Willow Cover noch 20% auf Sunny Cover drauf legt? Das ist völlig unrealistisch ...

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  8. Re: AMD alternativlos?

    Autor: wurstdings 22.05.20 - 12:38

    Naja, diese Ankündigungen von Intel mit angeblich 15 - 20% IPC-Verbesserungen waren bisher in der Realität immer nur so 3 bis 5%. Das Bezog sich immer nur auf ganz spezielle Workloads (AVX und so) woo dann tatsächlich 20% gingen, ist halt standard Marketing.

    Wenn man sich mal den Spaß macht und die ganzen angekündigten IPC-Werte aufrechnet und dann mal nen Benchmark zwischen den CPUs anschaut ...

  9. Rocket Lake

    Autor: yumiko 22.05.20 - 14:05

    Xim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn in 4-5 Monate der 16-Kern-Zen3 am Mart kommt, dann ist es wieder
    > zumindestens gleichstand oder gar schneller, wobei Intel ja wieder etwas
    > danach mit einem 8-Kern-Rocket-Lake (14nm @ 5,3 Ghz) kontern könnte.

    "I'm afraid the "Rocket" in Rocket Lake only refers to the boot temperatures, not the performance..."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  3. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz, Bad Ems
  4. Krankenhaus des Maßregelvollzugs Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Smartphone Huawei wählt Dailymotion als Ersatz für Youtube
  2. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  3. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!