1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Core i9-12900K (Alder Lake) im…

Irgendwie dann doch nicht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irgendwie dann doch nicht

    Autor: derdiedas 04.11.21 - 15:26

    241W des 12900k vs. 142 Watt des 5950x lassen den Performanceunterschied schon wirklich beschissen aussehen. Nimmt man dann noch hinzu das der 12900k mit DDR5 und PCIe5 läuft verdamft der angeblich Vorsprung komplett.

    Intel schafft es auch 2021 nicht auf AMD (deren neue CPUs werden auch bald kommen) aufzushcließen. Und Apple zeigt beiden was Performance pro Watt angeht (und die meisten Rechner werden heute als Notebook verkauft) einfahc mal den "Finger".

    Wie kann es sein das Apple Technologisch dem rest der Industrie so weit vorraus ist. Verlgeiche ich das bei einem Tablet wird es noch trauriger für die Android Welt.

    Würde Apple den M1Max als ATX Platine verkaufen und man könnte darauf Linux und Windows on ARM installieren. Von intel und auch AMD würde nichts übrig bleiben. Und genau das könnten Samsun, Qualcomm und Co eigentlich liefern, aber die verpennen derzeit alles. Deren Productmanager würde ich gerne mal kennenlernen.

    Gruß DDD

  2. Re: Irgendwie dann doch nicht

    Autor: Allandor 04.11.21 - 15:38

    Naja, bei Spielen, welche nicht Ansatzweise heutige Kerne ausreizen (maximal werden 1-2 wirklich ausgereizt, der rest kriegt mal was ab wartet aber die meiste Zeit auf Aufgaben) ist es nicht wirklich verwunderlich.
    Was bei den bisherigen Reviews aber übersehen wird, wenn Spiele mal tatsächlich die Kerne ausreizen, dann wird die Intel CPU sich auch wirklich die bis zu 241W genehmigen. Für so viele CPU Kerne gibt es in Spielen nun mal nicht durchgehend Arbeit, was auch kein Wunder ist, sollen die meisten Spiele schließlich auch auf kleineren CPUs problemlos laufen.

  3. Re: Irgendwie dann doch nicht

    Autor: Kirschkuchen 04.11.21 - 15:50

    Dann spiel mal Battlefield 1 oder 5 oder auch vor kurzem die 2042 Beta auf einem 6-Kerner und staune wie das Ding aus allen Löchern pfeift. 90-98% Last mit SMT ist da keine Seltenheit.

  4. Re: Irgendwie dann doch nicht

    Autor: ms (Golem.de) 04.11.21 - 16:17

    Ich habe in Total War Troy immerhin 180W gemessen, allerdings hat der 12900K da auch mit Abstand die höchsten Fps.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  5. Re: Irgendwie dann doch nicht

    Autor: superdachs 04.11.21 - 16:23

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 241W des 12900k vs. 142 Watt des 5950x lassen den Performanceunterschied
    > schon wirklich beschissen aussehen. Nimmt man dann noch hinzu das der
    > 12900k mit DDR5 und PCIe5 läuft verdamft der angeblich Vorsprung komplett.
    >
    > Intel schafft es auch 2021 nicht auf AMD (deren neue CPUs werden auch bald
    > kommen) aufzushcließen. Und Apple zeigt beiden was Performance pro Watt
    > angeht (und die meisten Rechner werden heute als Notebook verkauft) einfahc
    > mal den "Finger".
    >
    > Wie kann es sein das Apple Technologisch dem rest der Industrie so weit
    > vorraus ist. Verlgeiche ich das bei einem Tablet wird es noch trauriger für
    > die Android Welt.
    >
    > Würde Apple den M1Max als ATX Platine verkaufen und man könnte darauf Linux
    > und Windows on ARM installieren. Von intel und auch AMD würde nichts übrig
    > bleiben. Und genau das könnten Samsun, Qualcomm und Co eigentlich liefern,
    > aber die verpennen derzeit alles. Deren Productmanager würde ich gerne mal
    > kennenlernen.
    >
    > Gruß DDD

    Selbst wenn es ein Windows für M1 gäbe, die Software für x86 läuft da dann noch lange nicht drauf. Die Vergleiche mit Apple sind also völliger Quatsch und deshalb verkaufen die anderen ARM-Hersteller eben solche Boards auch nicht. Apple hat ja hier kein Hexenwerk betrieben. Einen M1 könnten die anderen Anbieter auch bauen, es gibt halt einfach nur keine Notwendigkeit dafür. Die Welt spricht x86 und das wird sich auch nicht von heute auf morgen ändern lassen. Apple kann das nur tun weil sie das gesamte Ökosystem in ihrer Hand haben.

  6. Re: Irgendwie dann doch nicht

    Autor: MikeMan 04.11.21 - 16:39

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 241W des 12900k vs. 142 Watt des 5950x lassen den Performanceunterschied
    > schon wirklich beschissen aussehen. Nimmt man dann noch hinzu das der
    > 12900k mit DDR5 und PCIe5 läuft verdamft der angeblich Vorsprung komplett.
    >
    > Intel schafft es auch 2021 nicht auf AMD (deren neue CPUs werden auch bald
    > kommen) aufzushcließen. Und Apple zeigt beiden was Performance pro Watt
    > angeht (und die meisten Rechner werden heute als Notebook verkauft) einfahc
    > mal den "Finger".
    >
    > Wie kann es sein das Apple Technologisch dem rest der Industrie so weit
    > vorraus ist. Verlgeiche ich das bei einem Tablet wird es noch trauriger für
    > die Android Welt.
    >
    > Würde Apple den M1Max als ATX Platine verkaufen und man könnte darauf Linux
    > und Windows on ARM installieren. Von intel und auch AMD würde nichts übrig
    > bleiben. Und genau das könnten Samsun, Qualcomm und Co eigentlich liefern,
    > aber die verpennen derzeit alles. Deren Productmanager würde ich gerne mal
    > kennenlernen.
    >
    > Gruß DDD

    Deine Demut wird nur durch Deine Weisheit übertroffen!

  7. Re: Irgendwie dann doch nicht

    Autor: Trockenobst 04.11.21 - 17:23

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 12900k mit DDR5 und PCIe5 läuft verdamft der angeblich Vorsprung komplett.

    B550 Bretter für 100¤ lassen den 5900x mit einem Blackrock in Luftkühlung gut laufen.
    Dazu 3600er RAM auf 3800 hoch gedreht und das 200-400¤ teurere Intelsystem schreit nach einer zweiten Stromleitung um etwas Vorsprung zu haben.

    Nächstes Jahr liefert AMD AM5 mit 5nm und Intel einen Stift mit dem man auf seine Alder Lake CPU Box "Raptor" drüber schreiben kann :^)

  8. Re: Irgendwie dann doch nicht

    Autor: yumiko 05.11.21 - 12:08

    Ok, der war gut :D

  9. Re: Irgendwie dann doch nicht

    Autor: abcde 06.11.21 - 15:59

    Es gibt Windows für Arm, welches ebenfalls die x86 Emulation erhält. Da Bootcamp nicht mehr für M1 angeboten wird, muss man leider Parallels nutzen. Durch die doppelte Emulation laufen Spiele aber natürlich nicht mit 200 fps.

  10. Re: Irgendwie dann doch nicht

    Autor: jonasz 06.11.21 - 17:50

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 241W des 12900k vs. 142 Watt des 5950x lassen den Performanceunterschied
    > schon wirklich beschissen aussehen. Nimmt man dann noch hinzu das der
    > 12900k mit DDR5 und PCIe5 läuft verdamft der angeblich Vorsprung komplett.
    >
    > Intel schafft es auch 2021 nicht auf AMD (deren neue CPUs werden auch bald
    > kommen) aufzushcließen. Und Apple zeigt beiden was Performance pro Watt
    > angeht (und die meisten Rechner werden heute als Notebook verkauft) einfahc
    > mal den "Finger".
    >
    > Wie kann es sein das Apple Technologisch dem rest der Industrie so weit
    > vorraus ist. Verlgeiche ich das bei einem Tablet wird es noch trauriger für
    > die Android Welt.
    >
    > Würde Apple den M1Max als ATX Platine verkaufen und man könnte darauf Linux
    > und Windows on ARM installieren. Von intel und auch AMD würde nichts übrig
    > bleiben. Und genau das könnten Samsun, Qualcomm und Co eigentlich liefern,
    > aber die verpennen derzeit alles. Deren Productmanager würde ich gerne mal
    > kennenlernen.
    >
    > Gruß DDD

    Ich will mir jetzt den Begriff sparen, aber man kann schon alles durch eine Applebrille sehen, immerhin reden wir bei Apple von der neusten Fertigungstechnik von TSMC die eine viel höhere Gatedichte und höhere Anzahl zulässt, alleine der Fertigungsvorteil von Apple macht 30 % der Performance aus. Wenn man einen gleichwertigen x86 Prozessor in 4nm fertigt, ja der wäre wahrscheinlich auch um vielfaches effizienter oder man kann mehr Transistoren umsetzen auf dem SoC. Für die Fertigungsgröße hat Apple state of the art geliefert, aber nichts Weltbewegendes und deren Chips lässt sich Apple gut bezahlen. Ein Apple Macbook Pro mit dem Max gibt es nicht unter 2300 SFr bei mir und die Mülle hat 16 GB und 500 GB M.2 Speicher, jedes Upgrade kostet massiv, also die Komponenten von dem Teil sind in einem 500 SFr Notebook normal drin, also keine Ahnung wie viel Apple die CPU verlangen würde Max Pro (8-Core) 1000 SFr und den Pro (10 Core) 1500 SFr?

    Apple ist auch nicht daran interessiert seine Hardware auf einem anderen Markt anzubieten oder irgendwas anderes darauf laufen zu lassen. Man will exklusiv sein, für die Leute welche 500 SFr Hardware für das 4-5 fache kaufen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. C/C++ Elektrotechniker / Informatiker als Softwaretester (m|w|d)
    SALT AND PEPPER Technology GmbH & Co. KG, Osnabrück
  2. Linux Systemadministrator / Linux Techniker (m/w/d)
    Computer Manufaktur GmbH, Berlin
  3. Senior Software / Data Base Engineer (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  4. iOS Entwickler (m/w/d) für App-Development mit Objective C & Swift
    iConnectHue, verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de