1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Core i9-7900X im Test: Intels 10…
  6. Thema

Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: GenXRoad 27.06.17 - 19:36

    Jedem das seine...


    Ich kaufe mir Intel, hab damit gute erfahrungen gemacht die letzten Jahre, mit AMD bin ich leider auf die "Fresse" geflogen...

  2. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: MonMonthma 27.06.17 - 19:58

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich bin immer wieder erstaunt, dass mein 5 jahre veralteter i7 3770k in
    > games immer noch schneller ist, als ein topaktueller Ryzen.

    Als jemand der von nem 3770k@4.2 GHz auf nen Ryzen gewechselt ist, nein.
    Mein Ryzen hat in meinen Spielen nicht nur mehr FPS sondern auch noch wesentlich weniger FPS-Einbrüche als mein alter 3770k.

  3. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Unix_Linux 27.06.17 - 21:24

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 100% mehr Stromverbrauch + Lärm für 30-40% Mehrleistung.
    >
    > Und? Da er nur auf FPS guckt und lieber ne 1000¤ CPU kaufen will statt eine
    > für 600 ist ihm das scheinbar egal.

    kann es sein, dass einige des lesens nicht mächtig ist ? wo habe ich geschrieben, dass ich eine Core i9-7900X kaufen werde ?

    ich habe gross und fett geschrieben, dass ich bei meinem Intel bleiben werde, weil der ryzen für mich null vorteile bringt. ich werde doch nicht mehrere hundert euro in eine CPU + mainboard + speicher investieren, um am ende weniger FPS zu haben. die leute dichten sich hier sachen zusammen, ohne den text überhaupt gelesen zu haben.

    und davon mal abgesehen, würde ich mir jetzt komplett einen neuen pc zusammenbauen, würde ich wieder zu Intel CPUs greifen. weil der ryzen eben für mich als gamer null vorteile hat, sondern eher nachteile.

    jeder der einen core i7 hat und hauptsächlich gaming betreibt, hat null vorteile wenn er sich für mehrere hundert eur einen ryzen kauft. und das finde ich schon sehr schwach, dafür dass so ein grosses getöse um diese CPU gemacht wird.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.17 21:34 durch Unix_Linux.

  4. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.17 - 21:27

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > was soll daran nicht sinnvoll sein?
    >
    > 100% mehr Stromverbrauch + Lärm für 30-40% Mehrleistung.


    Kommt drauf an was du damit machst, in Spielen 30-40% in anderen Anwendungen die dafür optimiert wurden mehr leistung, vor allem wenn es ums berechnen etc. geht.

    Nicht alles dreht sich um FPS in Spielen ^^'

  5. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Unix_Linux 27.06.17 - 21:27

    MonMonthma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unix_Linux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ich bin immer wieder erstaunt, dass mein 5 jahre veralteter i7 3770k in
    > > games immer noch schneller ist, als ein topaktueller Ryzen.
    >
    > Als jemand der von nem 3770k@4.2 GHz auf nen Ryzen gewechselt ist, nein.
    > Mein Ryzen hat in meinen Spielen nicht nur mehr FPS sondern auch noch
    > wesentlich weniger FPS-Einbrüche als mein alter 3770k.

    du hast also mehrere hundert euro gezahlt, damit du den ein oder anderen fps einbruch weniger hast.

    davon mal abgesehen, kann ich das nicht bestätigen. jeder test, kommt zu dem schluss, dass die gamingleistung der Intel CPUs höher ist.

    scheinbar machst du irgendwas falsch.

  6. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: ArcherV 27.06.17 - 21:28

    Seroy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt drauf an was du damit machst, in Spielen 30-40% in anderen
    > Anwendungen die dafür optimiert wurden mehr leistung, vor allem wenn es ums
    > berechnen etc. geht.
    >
    > Nicht alles dreht sich um FPS in Spielen ^^'

    Für das was du ansprichst nimmt man aber meistens keine Gaming-Karten :) (CAD etc)

  7. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: kampfwombat 27.06.17 - 22:51

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kann es sein, dass einige des lesens nicht mächtig ist ? wo habe ich
    > geschrieben, dass ich eine Core i9-7900X kaufen werde ?
    >
    > ich habe gross und fett geschrieben, dass ich bei meinem Intel bleiben
    > werde, weil der ryzen für mich null vorteile bringt. ich werde doch nicht

    mit anderen Worten, weder die CPUs von Intel noch von AMD haben in den letzten 5 Jahren groessere Spruenge gemacht, und Du kaufst gar keine neue CPU (auch nicht von Intel).

    Verpackst das aber lieber in AMD-Flaming. Well done! Hat Dich ja auch niemand gebeten, einen Ryzen zu kaufen ;-) Aber wenn alle Leute diese "Premiumidee" anbeten und immer ihr "gutes altes" intel kaufen, dann wird auch noch in den naechsten 5 Jahren der Fortschritt nur homeopathisch troepfeln.

    Btw, es gab mal eine Zeit, da waren die Pentiums einfach nur Murks gegen den K6 und spaeter Athlon.

  8. ++

    Autor: neocron 27.06.17 - 22:57

    ++ zumindest was die Iterpretation seiner Absichten mit diesem Thread angeht ...

  9. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Unix_Linux 27.06.17 - 23:52

    kampfwombat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unix_Linux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > kann es sein, dass einige des lesens nicht mächtig ist ? wo habe ich
    > > geschrieben, dass ich eine Core i9-7900X kaufen werde ?
    > >
    > > ich habe gross und fett geschrieben, dass ich bei meinem Intel bleiben
    > > werde, weil der ryzen für mich null vorteile bringt. ich werde doch
    > nicht
    >
    > mit anderen Worten, weder die CPUs von Intel noch von AMD haben in den
    > letzten 5 Jahren groessere Spruenge gemacht, und Du kaufst gar keine neue
    > CPU (auch nicht von Intel).
    >
    > Verpackst das aber lieber in AMD-Flaming. Well done! Hat Dich ja auch
    > niemand gebeten, einen Ryzen zu kaufen ;-) Aber wenn alle Leute diese
    > "Premiumidee" anbeten und immer ihr "gutes altes" intel kaufen, dann wird
    > auch noch in den naechsten 5 Jahren der Fortschritt nur homeopathisch
    > troepfeln.
    >
    > Btw, es gab mal eine Zeit, da waren die Pentiums einfach nur Murks gegen
    > den K6 und spaeter Athlon.

    ich propagiere gar nichts. ich sage nur, dass diese ganzen marketingtricks von AMD mich absolut kalt lassen. ich lese so viel von ryzen und viele bekommen den eindruck, ryzen wäre der absolute krasse heisse scheiss. nein ist es eben nicht. es ist kaum eine verbesserung zu CPUs die es schon vor 5 jahren gab.

    amd hat lediglich zu intel aufgeschlossen, mehr nicht. und das finde ich eigentlich für so einen riesen tam tam, sehr schwach.

    hätten sie einen chip vorgestellt, die intel produkte überbieten oder schlagen, wäre ich vielleicht anderer meinung. aber das ist nicht der fall.

    das gleiche wird mit den grafikkarten passieren, sie werden lediglich mit nvidia gleichziehen. aber nicht überbieten. und nvdia, wird anschliessend einen chip vorstellen, der wieder um mind. 20% schneller seien wird.

    ich verstehe einfach diesen riesen tam tam um amd in letzter zeit nicht.

    es sind lediglich Marketingtricks auf die jeder reinfällt. AMD schafft nichts, was es nicht schon gibt.

    ich würde gerne mal sehen, das AMD ein produkt vorstellt was mir als kunden, vorteile zur konkurrenz bringt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.17 23:56 durch Unix_Linux.

  10. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Ach 28.06.17 - 00:11

    Nun, wenn du dich auf die FPS in Simulationspielchen für kleine Kinder als einzigen für einen Computer relevanten Leistungsmaßstab versteifst, dann mag das vielleicht daran liegen, dass die FPS in Simulationspielchen für kleine Kinder, den einzigen von dir ausgeübte Anwendungsfall eines Computers wiederspiegeln: Spielen, gamen, zocken, spielen, gamen...

    Und warum sollten bei dem Ryzen Vergleich die Ryzen Anwender plötzlich nicht mehr in der Lage dazu sein, ihrem R7 zu übertakten, so wie du deinen I7? Bist du durch "die Kraft des Intel" vielleicht intelligenter oder schlauer oder so geworden als der gemeine AMD Anwender? Deutet für mich auf ne ziemlich heftige Fata Morgana im Wunsch-ist-Vater-des-Gedankens-Nebel hin. In diesem Nebel verschwimmen die Konturen. Das sehen, erkennen und richtiges Deuten fällt plötzlich unheimlich super schwer.

    Am Ende des Tages ist es so, dass du mit einem Oldi 4 Kerner im Nacken die umso größeren Sprüche fliegen lässt, mit einer CPU, die man heutzutage für unter 100¤ hinter geworfen bekommt(hinter her geworfen von den ganzen Leuten die auf nen R5/R7 sparen), wobei bei den Anwendern, die tatsächlich die Anschaffung eines 7900X in Betracht ziehen, deine Kindergarten Benches, falls die denen überhaupt geläufig sind, genauso in der Bedeutungslosigkeit verschwinden, wie diese Anwender den I9 mit einen Ryzen und erst recht mit einen Thread Ripper vergleichen werden. Und nicht wenige von jenen Anwendern werden das AMD Modell vorziehen, weil die gebotene Leistung des TR einfach zu gut sein wird. Bei gleichem Takt wie R7 dürften da statt der I9 mäßigen 2200 beim TR 3250 Cinebench Punkte heraus kommen, bei niedrigerem Verbrauch natürlich als beim Intel Toaster. Beim Cinebench kann sich dein Oldi 4 Kerner übrigens schon selber auf die Schulter klopfen, wenn der die 700 Punkte Marke erreicht.

  11. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Unix_Linux 28.06.17 - 00:16

    hier nochmal eine schönes video, was veranschaulicht, wie intel sogar in der gleichen preisklasse, dem ryzen um 20% davonzieht in der gamingleistung. und es sind eben nicht nur die 120 fps, die niemand braucht. bei spielen wie watchdogs etc. in 4K schafft der ryzen keine 60 fps mehr, der Intel aber an die 80 fps kratzt. und genau das ist mir als gamer wichtig.

    http://www.gamestar.de/videos/ryzen-7-1700-vs-core-i7-7700k-acht-kerne-oder-vier-kerne,93005.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.17 00:25 durch Unix_Linux.

  12. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: superdachs 28.06.17 - 00:51

    Wie die AMD Fans gleich wieder weinen weil einer kein AMD kaufen will... Leute, das ist doch albern. Is doch schön dass man jetzt für ein Schülergehalt wieder halbwegs brauchbare Prozessoren bekommt. Wenn man richtig Leistung braucht wird man jedoch weiter zu Intel greifen, zum entsprechenden Preis. Alle tun so als hätte AMD plötzlich den ganzen Prozessormarkt ungekrempelt und zwingt Intel nun zu vielen Kernen etc... Das ist alles solcher Käse. Intel bietet seit Jahren bis zu 24(?) Kerne. Weiterhin war der Stromverbrauch bis jetzt bei den AMD Fanboys immer scheiß egal. Jetzt soll er plötzlich das Maß der Dinge sein? Außerdem werden hier plötzlich irgendwelche Drölfzigkerner mit Vierkernern verglichen weil ja plötzlich der Preis die Kategorisierung darstellt. Ja das ist AMD Marketingkäse. Ob sie wirklich die Qualität und Stabilität von Intelsystemen erreichen und dauerhaft halten können müssen sie nun erstmal beweisen. Ich würde bis auf weiteres erstmal bei Intel bleiben. Wenn AMD dauerhaft Land gewinnen kann, die Komplettsysteme, also Mainboard und CPU stabil sind und die Leistung wirklich oben ankommt, dann kann man sicher irgendwann über einen Wechsel nachdenken. Dieses Gehabe Intel würde plötzlich überholt und panisch reagieren ist dermaßen albern. Die wissen sehr genau was sie tun und sind in der Lage AMD richtig alt aussehen zu lassen aber AMD kläfft und schnappt wie so ein kleiner Hund gegenüber eines großen. Das ist doch nun wirklich überflüssig. Das erinnert mich irgendwie an die Athlon vs PIV Zeiten. Intel hatte eine moderne, schnelle und fortschrittliche Architektur, AMD hatte eine einfache aber für Ottonormaluschi brauchbare zu einem günstigen Preis. Dafür mit krüppeligen Mainboards. Damals hatte fast jeder son AMD-Teil, inklusive Bluescreens etc. Dafür waren die nat schneller als die ersten, niedrig getakteten PIV. Intel ist immernoch das Nonplusultra, allen Unkenrufen zum Trotz. AMD konnte seinen Anteil nicht halten und das obwohl Intel pragmatischerweise seine Architektur zurück genommen und nur Teile des Designs weiter verwendet hat. Kurzum, kauft euch so viele Ryzen wie ihr wollt, selbst wenn ihr sie nicht braucht, aber nervt nicht rum. Das ist wie so Leute mit getunten Gebrauchtwagen die versuchen auf der Autobahn Porsches zu jagen. Ich bin mal auf die 18c i9 gespannt. Das könnte mir gefallen wobei es für einen Desktop völlig überdimensioniert ist da ein so hoher Parallelisierungsgrad sowieso nie erreichbar ist. Da müsste man dann schon viele VMs starten dass das was bringt. Und dazu nimmt man einen langsamen dafür sparsameren Xeon. Ich prophezeie jetzt mal: in einem Jahr spricht niemand mehr über ryzen :)

  13. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Sarkastius 28.06.17 - 01:21

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MonMonthma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Unix_Linux schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ich bin immer wieder erstaunt, dass mein 5 jahre veralteter i7 3770k
    > in
    > > > games immer noch schneller ist, als ein topaktueller Ryzen.
    > >
    > > Als jemand der von nem 3770k@4.2 GHz auf nen Ryzen gewechselt ist, nein.
    > > Mein Ryzen hat in meinen Spielen nicht nur mehr FPS sondern auch noch
    > > wesentlich weniger FPS-Einbrüche als mein alter 3770k.
    >
    > du hast also mehrere hundert euro gezahlt, damit du den ein oder anderen
    > fps einbruch weniger hast.
    >
    > davon mal abgesehen, kann ich das nicht bestätigen. jeder test, kommt zu
    > dem schluss, dass die gamingleistung der Intel CPUs höher ist.
    >
    > scheinbar machst du irgendwas falsch.

    scheinbar liest du noch ausgesuchte Test´s. Lies mal einen wo der Prpzi vernünftigen RAM hat. 3200 oder 3600MHz

  14. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: plutoniumsulfat 28.06.17 - 01:35

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle tun so als hätte AMD plötzlich den ganzen
    > Prozessormarkt ungekrempelt und zwingt Intel nun zu vielen Kernen etc...

    Joa, guck dir das an, was hier vorgestellt wird. Sieht das durchdacht aus oder eher schnell hingerotzt, damit man was gleichwertiges im Angebot hat? Hier wird einfach Kaby Lake genommen, auf nen neuen Sockel gequetscht, paar Kerne und Mhz obendrauf und fertig. Stromverbrauch daher jenseits von fortschrittlich. Preise auf einmal nur noch halb so hoch. Jeder, der halbwegs klar denken kann, wird feststellen, dass das eine Reaktion auf Ryzen ist. Jeder mit einem Hauch Ahnung auch, dass diese nicht sehr gut ist.

    > Das ist alles solcher Käse. Intel bietet seit Jahren bis zu 24(?) Kerne.

    Joa, AMD bietet auch schon seit Jahren 16 Kerne. Und? Da geht es um ganz andere Aufgabengebiete.

    > Weiterhin war der Stromverbrauch bis jetzt bei den AMD Fanboys immer scheiß
    > egal. Jetzt soll er plötzlich das Maß der Dinge sein?

    Nein, war er nicht. Jeder weiß, dass die Bulldozer deutlich mehr verbraucht haben.

    > Außerdem werden hier
    > plötzlich irgendwelche Drölfzigkerner mit Vierkernern verglichen weil ja
    > plötzlich der Preis die Kategorisierung darstellt.

    Das ist normal. Man vergleicht ja auch keine Luxuskarosse mit dem schlichteren Sportwagen, nur weil beide 8 Zylinder haben.

    > Intel ist immernoch das Nonplusultra, allen Unkenrufen zum Trotz.

    Nochmal: Kommt immer noch auf die zu erledigenden Aufgaben an.

  15. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Ach 28.06.17 - 06:49

    Du wirst niemals verstehen, warum jemand einen Ryzen einem Intel Quad vorzieht und warum jemand unbedingt auf mehr als vier Kerne besteht, wenn du nur den ganzen Tag spielst. Man muss doch nur ein einziges mal mit einer Multithreadanwendung spielen und sofort fällt der Groschen. Komm doch erst mal bis dahin, dann kannst du dir deine Frage nach dem "heißen Scheiß" selber beantworten.

  16. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Ach 28.06.17 - 07:38

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seroy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kommt drauf an was du damit machst, in Spielen 30-40% in anderen
    > > Anwendungen die dafür optimiert wurden mehr leistung, vor allem wenn es
    > ums
    > > berechnen etc. geht.
    > >
    > > Nicht alles dreht sich um FPS in Spielen ^^'
    >
    > Für das was du ansprichst nimmt man aber meistens keine Gaming-Karten :)
    > (CAD etc)

    Das kommt so nicht ganz hin. Waschechte CAD Karten nimmt man eigentlich nur für den Herstellersupport, weil die CAD Softwareanbieter ihre Supportleistung in aller Regel vom Vorhandensein dedizierte Workstationhardware abhängig machen. Jeder ernsthafte CADler wird dir bei Heimanwendung oder schwachem Budget eine Gaming Karten empfehlen.

  17. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Legendenkiller 28.06.17 - 08:58

    nach diesen Test hier ist der Ryzen X1800 der ewesentlich interesanter CPU.
    Halbe Kosten, 60% Stromverbrauch, und bei Spielen mit >60 FPS interessieren mich dann eher die minimal FPS. Und die liegen bei einem 8 Kerner faktisch immer über den eines 4 Kerner, selbst wenn dieser höhere max. FPS schafft. Außerdem würde ich heute schon aus Prinzip kein 4 Kerner mehr kaufen. Das ist schließlich 10 Jahre alte Technik.

    Der 10Kerner ist mit sein Stromverbrauch jenseits von Gut und Böse weil bereits ab Werk maximal übertaktet.

  18. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: neocron 28.06.17 - 09:17

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich propagiere gar nichts. ich sage nur, dass diese ganzen marketingtricks
    > von AMD mich absolut kalt lassen.
    du Rebell du :)

    > ich lese so viel von ryzen und viele
    > bekommen den eindruck, ryzen wäre der absolute krasse heisse scheiss.
    preislich ist er es auch!

    > nein
    > ist es eben nicht.
    na aber doch ...

    > es ist kaum eine verbesserung zu CPUs die es schon vor 5
    > jahren gab.
    gleiches gilt fuer Intel, darueber hoert man aber nichts von dir ...
    all die Nachfolgenden Generationen bei Intel und auch diese sind nicht nennenswert leistungsfaehiger als die CPUs die es vor 5 Jahren gab! Wo ist dort deine Enttaeuschung? Wo mornierst du dort die Marketingtricks von Intel?

    > hätten sie einen chip vorgestellt, die intel produkte überbieten oder
    > schlagen, wäre ich vielleicht anderer meinung. aber das ist nicht der
    > fall.
    sie schlagen die Intel Chips ... im Preis!
    wie kann man bei all dem Tam Tam verpasst haben, worum es dabei eigentlich ging?
    und nein, es geht nicht grundsaetzlich nur um Spielebenchmarks!

    > das gleiche wird mit den grafikkarten passieren, sie werden lediglich mit
    > nvidia gleichziehen. aber nicht überbieten. und nvdia, wird anschliessend
    > einen chip vorstellen, der wieder um mind. 20% schneller seien wird.
    und wohl 100% mehr kosten wird! ...

    > ich verstehe einfach diesen riesen tam tam um amd in letzter zeit nicht.
    das ist allerdings dein Problem ...

    > es sind lediglich Marketingtricks auf die jeder reinfällt. AMD schafft
    > nichts, was es nicht schon gibt.
    Doch schaffen sie ... ein Leistungsniveau, fuer das Intel ein heiden Geld haben moechte fuer weitaus weniger zu verkaufen ... (achtung, es geht den Kaeufern eben nicht nur um Spiele ...)
    die Leistung zu diesem Preis gab es nicht ... genau das ist der Punkt!
    Und nein, eine reine Gaming Performance bewirbt AMD nichtmal. Der Fokus ist allein deiner ... er ist halt anders, ok, und?

    > ich würde gerne mal sehen, das AMD ein produkt vorstellt was mir als
    > kunden, vorteile zur konkurrenz bringt.
    fuer eine gewisse Leistung nicht 1000 sondern 500 Euro zu bezahlen ist der Vorteil ...
    fuer deine Szenarien ist es kein Vorteil? Pech fuer dich ... jedoch nicht fuer andere ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.17 09:27 durch neocron.

  19. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Pixel5 28.06.17 - 11:07

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > naja eben nicht nur, in den benchmarks sieht man doch dass die intel
    > prozessoren dem "dicksten" ryzen 1800x davonziehen. 20% schneller.


    du weißt aber schon das spiele Benchmarks mit fokus auf die CPU normalerweise in 720p gemacht werden damit die Grafikkarte nicht limitiert?

    würde man die Benchmarks in realistischen szenarien machen wäre die CPU plötzlich völlig egal, sobald einmal genug Leistung da ist bringt mehr Leistung keinen vorteil mehr.

  20. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Anonymer Nutzer 28.06.17 - 11:52

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zugegeben, AMD hat derzeit ein sehr cleveres marketing. diese ganze Ryzen
    > aufmachung mit dem hipster logo etc. sieht schon gut aus.

    Wow, ein kleines Lob für Pillepalle.

    > die CPUs sind auch gut.

    Oh, jetzt wird es interessant. Man kauft ja schließlich Prozessoren weil man sie nutzen möchte.

    > auf jeden fall besser als die vorhänger generation,
    > die absoluter rotz waren. aber trotzdem würde ich mir niemals einen AMD
    > kaufen, denn in der realen nutzung sind die Intel modelle trotzdem die
    > schnelleren und vor allem ausgereifteren produkte.

    Ja stimmt. Im Kindergarten sind die grünen Schäufelchen auch schlechter als die blauen.

    >
    > ich bin immer wieder erstaunt, dass mein 5 jahre veralteter i7 3770k in
    > games immer noch schneller ist, als ein topaktueller Ryzen.

    Du musst noch erwähnen, dass das für 95% der 1151 Prozessoren gilt. Da hat sich nahezu nichts getan in den letzten jahren.
    >
    > was zählt, ist immer am ende was hinten rauskommt. in meinem fall die FPS
    > in games. und da ist intel immernoch das mass aller dinge.

    Wenn man FPS möchte sollte man das kaufen, was zum günstigsten Preis die FPS liefert.

    >
    > ich überlasse gerne den early adoptern, sich mit ryzen auseinanderzusetzen
    > und ihren "spass" zu haben, aber ich bleibe bei Intel.

    mach ruhig.

    >
    > erst wenn AMD prozessoren baut, die mir deutlich mehr FPS liefern, werde
    > ich anfangen darüber nachzudenken.

    Mach, Du darfst sogar entscheiden. Du musst auch kein Intel kaufen. Selbst wenn Intel ein besseres P/L als AMD bieten würde darfst Du auch AMD kaufen, es wäre nur dumm.
    Das scheint aber in Deiner Kinderwelt nicht so wichtig zu sein.

    r mich ist immernoch die single kern
    > leistung das wichtigste kriterium. denn die anzahl der kerne kann man immer
    > erhöhen (da kann intel auch immer wieder nachziehen), aber die rohe
    > leistung pro kern, da ist intel immernoch haushoch überlegen.

    Dann erhöhe mal mit einem 1151 Sockel-Mainboard oder Vorgängern- wüsste nicht wie Du über 4K/8T bislang kommen willst. Oder bist Du im Intel Werbefachrat beschäftigt und musst mal Deine Quote in den Foren erfüllen?

    >
    > und Intel scheint ja mit dem core i9-7900x den abstand wieder vergrössert
    > zu haben.

    Und wie. Vor allem war doch von Anfang an klar:
    Home und Office Bereich: 1151 Sockel
    dagegen hat AMD den AM4 Sockel gestellt.

    Die von Dir genannte Skylake-X CPU wird ziemlich heiß werden und dementsprechend nicht auf dem 1151 Sockel laufen. Damit ist der im Grunde schon fast beerdigt, oder?
    In Deiner Einfalt wirst Du sicher einiges entgegnen können. Wenn Du für so etwas bezahlt wirst, habe ich nichts gesagt, dann bist Du einfach clever.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim
  2. Mecklenburgische VERSICHERUNGSGRUPPE, Süd-/Ostdeutschland (Home-Office)
  3. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
  4. European Bank for Financial Services GmbH (ebase®), Aschheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 14,99€
  3. 52,79€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
    PC-Hardware
    Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

    Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
    2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10