Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Core i9-7900X im Test: Intels 10…

Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Unix_Linux 27.06.17 - 13:07

    zugegeben, AMD hat derzeit ein sehr cleveres marketing. diese ganze Ryzen aufmachung mit dem hipster logo etc. sieht schon gut aus.

    die CPUs sind auch gut. auf jeden fall besser als die vorhänger generation, die absoluter rotz waren. aber trotzdem würde ich mir niemals einen AMD kaufen, denn in der realen nutzung sind die Intel modelle trotzdem die schnelleren und vor allem ausgereifteren produkte.

    ich bin immer wieder erstaunt, dass mein 5 jahre veralteter i7 3770k in games immer noch schneller ist, als ein topaktueller Ryzen.

    was zählt, ist immer am ende was hinten rauskommt. in meinem fall die FPS in games. und da ist intel immernoch das mass aller dinge.

    ich überlasse gerne den early adoptern, sich mit ryzen auseinanderzusetzen und ihren "spass" zu haben, aber ich bleibe bei Intel.

    erst wenn AMD prozessoren baut, die mir deutlich mehr FPS liefern, werde ich anfangen darüber nachzudenken. für mich ist immernoch die single kern leistung das wichtigste kriterium. denn die anzahl der kerne kann man immer erhöhen (da kann intel auch immer wieder nachziehen), aber die rohe leistung pro kern, da ist intel immernoch haushoch überlegen.

    und Intel scheint ja mit dem core i9-7900x den abstand wieder vergrössert zu haben.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.17 13:15 durch Unix_Linux.

  2. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: xPandamon 27.06.17 - 13:13

    Nur komisch dass der Ryzen 5 1500X, also das vergleichbarste Modell quasi die selbe Performance aufweist.

  3. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: tuxx 27.06.17 - 13:15

    > was zählt, ist immer am ende was hinten rauskommt. in meinem fall die FPS in games. und da ist intel immernoch das mass aller dinge.

    Ist für diese Zielsetzung nicht die Grafikkarte eher die entscheidende Hardware? Dann lieber das gesparte Geld in eine gute Grafikkarte investieren, oder nicht?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.17 13:17 durch tuxx.

  4. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Unix_Linux 27.06.17 - 13:19

    tuxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > was zählt, ist immer am ende was hinten rauskommt. in meinem fall die FPS
    > in games. und da ist intel immernoch das mass aller dinge.
    >
    > Ist für diese Zielsetzung nicht die Grafikkarte eher die entschiedene
    > Hardware? Dann lieber das gesparte Geld in eine gute Grafikkarte
    > investieren, oder nicht?

    naja eben nicht nur, in den benchmarks sieht man doch dass die intel prozessoren dem "dicksten" ryzen 1800x davonziehen. 20% schneller.

    ich habe bereits eine gtx 1080ti. und die maximalen FPS bekomme ich halt nur mit einer Intel cpu.

  5. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: mac.1 27.06.17 - 13:23

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und Intel scheint ja mit dem core i9-7900x den abstand wieder vergrössert
    > zu haben.

    Hier widersprichst du dir selbst. Erst zählt für dich nur die reine Single-Thread Leistung, da viele FPS dir wichtig sind, dann soll der 10Kerner, der auf Takt verzichtet um mehr Kerne zu haben den abstand vergrößert haben.

    Ich finde dein Post ist sehr negativ gegenüber AMD formuliert. Neutral könnte es auch heißen : Ich bleibe noch 3 Jahre bei meinem aktuellen Prozessor, weil alle neuen Prozessoren in Spielen nicht die FPS erhöhen, da die Grafikkarte der Flaschenhals ist.

  6. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: tuxx 27.06.17 - 13:25

    > ich habe bereits eine gtx 1080ti. und die maximalen FPS bekomme ich halt nur mit einer Intel cpu.

    Dann gehörst du wohl zu den Nutzern, die im Fazit erwähnt werden:

    "Bei einem Preis von etwas über 1.000 Euro empfiehlt sich der Core i9-7900X nur für Enthusiasten."

  7. Herzlichen Glückwunsch zu so viel Unwissenheit

    Autor: dabbes 27.06.17 - 13:25

    Das Maß aller Dinge sind nicht FPS, sondern Frametimes.

    Was nützen mir 180 FPS wenns gefühlt stockt, dann lieber 150 FPS und geschmeidiges Bild.

    Der Rest deines Postings ist reinster Blödsinn, guck dir die Benchmarks an, die IPC der intel ist nur minimal höher und nicht "haushoch überlegen".

    Aber mir egal, ist dein Geld, viel Spaß mit teureren intel, irgendwer muss die ja auch noch kaufen.

  8. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Psy2063 27.06.17 - 13:27

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in den benchmarks sieht man doch dass die intel
    > prozessoren dem "dicksten" ryzen 1800x davonziehen. 20% schneller.
    >
    > ich habe bereits eine gtx 1080ti. und die maximalen FPS bekomme ich halt
    > nur mit einer Intel cpu.

    ich wüsste nicht in welchem Spiel das heutzutage noch wichtig wäre. oberhalb 120fps sieht man sowieso keinen Unterschied mehr, abgesehen davon, dass man überhaupt erst mal einen entsprechenden gaming monitor benötigt. dann sind eh viele spiele auf 60fps gelockt. bei 4k Auflösungen limitiert in jedem Fall noch die GPU. und die wenigen games, bei denen man durch hohe framerates einen geschwindigkeitsvorteil zum trickjumpen erlangt wie z.b. in q3, laufen heutzutage auch auf jeder prozessorintegrierten gpu jenseits der 333fps.

  9. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: dabbes 27.06.17 - 13:33

    Ja den braucht der auf jeden Fall! Denn nur so bekommt er die maximalen FPS!

  10. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Dwalinn 27.06.17 - 13:35

    >ich habe bereits eine gtx 1080ti. und die maximalen FPS bekomme ich halt nur mit einer Intel cpu.

    Das stimmt für Full HD und wahrscheinlich auch bei WQHD, bei 4k habe ich bisher immer die Grafikarte als Flaschenhals gesehen.

    Das der i7 für Gamer zurzeit noch mehr FPS bietet stimme ich dir gerne zu, nur kann man bei AMD mal locker 100¤ sparen beim R5 1600x und das Geld in eine 1080 statt der 1070 oder einfach in eine 1080 mit starken OC statt der 08/15 1080 investieren.... hier sollte es mehr FPS fürs Geld geben. Wo Geld keine Rolle spielt ist das natürlich vernachlässigbar.

    Was du aber mal wieder nicht erwähnst ist das AMD bei den Anwendungen den Preis bei gleicher Leistung ordentlich drückt. Ich selbst interessiere mich auch nur für Games und werde im August eher ein i7 für mein nächsten PC wählen..... aber sowas sollte man ruhig erwähnen (mMn)

  11. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Icestorm 27.06.17 - 13:38

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja den braucht der auf jeden Fall! Denn nur so bekommt er die maximalen
    > FPS!

    Ja, und nur mit einem Pentium ist das Internet am Schnellsten.

  12. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Unix_Linux 27.06.17 - 13:41

    nicht falsch verstehen. das soll kein AMD bashing sein. ich finde es sehr gut, dass AMD bessere cpus als früher baut. konkurrenz belebt das geschäft. und wie man sieht kommt da auch ordentlich bewegung in den markt.

    aber für Enthusiasten, wie mich, ist Intel halt immer noch mass aller dinge.

  13. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: plutoniumsulfat 27.06.17 - 13:47

    Kommt doch rein auf die Spiele/Anwendungen an.

    Pauschalaussagen wie deine hier nützen gar nichts.

  14. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Unix_Linux 27.06.17 - 13:57

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt doch rein auf die Spiele/Anwendungen an.
    >
    > Pauschalaussagen wie deine hier nützen gar nichts.

    das ist keine pauschalaussage. wenn du meine texte liest, wirst du feststellen, dass ich immer über mich und meinen Anwendungsfall spreche. genauer gesagt, wenn es um gaming leistung ohne kompromisse geht.

  15. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: neocron 27.06.17 - 13:58

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich bin immer wieder erstaunt, dass mein 5 jahre veralteter i7 3770k in
    > games immer noch schneller ist, als ein topaktueller Ryzen.
    ist er nicht, lediglich in bestimmten Spielen ist er das! Generell ist die Aussage jedoch nicht haltbar!
    Bist du auch erstaunt, dass ein Intel 6900k in einigen Spielen langsamer ist als der 3770k? hmm?

    > und Intel scheint ja mit dem core i9-7900x den abstand wieder vergrössert
    > zu haben.
    den Abstand in Spielen? sicherlich nicht ...

  16. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: dabbes 27.06.17 - 14:03

    Welche Kompromisse beim Gamen geht man mit aktuellen High-End-CPUs von AMD oder intel ein?

    150 fps oder 180 fps... das nenn ich mal ein echtes Luxusproblem.

  17. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: neocron 27.06.17 - 14:06

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genauer gesagt, wenn es um gaming leistung ohne kompromisse geht.
    dann haettest du einen 6900K und keinen 3770K wenn es um keine Kompromisse ginge ...

  18. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Sarkastius 27.06.17 - 14:13

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja den braucht der auf jeden Fall! Denn nur so bekommt er die maximalen
    > FPS!

    Propagandaopfer!
    https://www.youtube.com/watch?v=RZS2XHcQdqA
    das Video ist von März ohne Game Patches / ohne das Ryzen Energiesparprofil, Ohne neuere Bios Updates / Ohne Agesa updates / ohne Ryzen Treiber


    https://www.youtube.com/watch?v=8-mMBbWHrwM
    https://www.youtube.com/watch?v=GnA8BuTC44U

    Wenn Ihr euch weiter mit Intel so beweihräuchern wollt, dann nehmt euch ein Zimmer!

  19. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Ext3h 27.06.17 - 14:14

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja eben nicht nur, in den benchmarks sieht man doch dass die intel
    > prozessoren dem "dicksten" ryzen 1800x davonziehen. 20% schneller.

    Lesen hilft. Das war nur für das 99%-Percentile. Sprich wenn man die 1% schnellsten Frames betrachtet, in denen die Engine komplett CPU-limitiert war, dann bleibt ein 20%-Vorsprung für Intel übrig.

    Ohne diese Einschränkung, oder wenn man sogar noch die deutlich wichtigeren Min-FPS betrachtet, dann bleibt kein messbarer Vorteil mehr übrig.

  20. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet, ich bleibe bei Intel...

    Autor: Dwalinn 27.06.17 - 14:22

    Naja das sind nicht gerade wenige FPS, die frage ist ja wie sieht es in ein paar Jahre aus heißt es dann 55 vs 65 FPS das macht dann durchaus einen großen unterschied (wenn man kein G-/Free-sync hat)

    Allerdings ich es kaum möglich zu wissen wie spiele in ein paar Jahren mit den jetzigen CPUs klarkommen.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. BWI GmbH, Rheinbach
  3. soft-nrg Development GmbH', Dornach
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

  1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
    Mobilfunk
    Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

    Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

  2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
    Software
    15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

    In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

  3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
    Wübben-Stiftung
    Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

    Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


  1. 18:36

  2. 18:09

  3. 16:01

  4. 16:00

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:09

  8. 13:40