1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Core i9-7900X im Test: Intels 10…
  6. Thema

Intel macht das, was AMD nachgesagt wurde

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Intel macht das, was AMD nachgesagt wurde

    Autor: Ach 28.06.17 - 18:08

    -> Xeon E7 Reihe

    Das ist doch eben die Reihe, die vom Epic genüsslich zerpfückt wird.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.17 18:09 durch Ach.

  2. Re: Intel macht das, was AMD nachgesagt wurde

    Autor: Anonymer Nutzer 28.06.17 - 23:37

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Auf die Konsequenzen, die sich daraus für den gesamten Severmarkt ergeben,
    > kannst du bestimmt selber schließen.

    Deiner Argumentation zufolge: Alles geht! Nichts muss! Jeder hat eine Chance! Wir werden sehen was kommt!

    Die von dir beschriebene Situation gab es bereits vor Jahren, und ich habe sie im Serverumfeld persönlich "ertragen" müssen. Opteron! Super CPU, keine Frage. Aber sie war in exakt der Position, die du nun heute für AMD beschreibst. Wir werden sehen. Ich drücke AMD die Daumen! Aber wir sollten die AMD/Intel-Debatte was das angeht erst in eine Jahr fortsetzen - mit weniger Orakeln und mehr Ergebnissen. ;-)

    Stay cool!

  3. Re: Intel macht das, was AMD nachgesagt wurde

    Autor: Ach 29.06.17 - 10:19

    mathew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Auf die Konsequenzen, die sich daraus für den gesamten Severmarkt
    > ergeben,
    > > kannst du bestimmt selber schließen.
    >
    > Deiner Argumentation zufolge: Alles geht! Nichts muss! Jeder hat eine
    > Chance! Wir werden sehen was kommt!
    >
    > Die von dir beschriebene Situation gab es bereits vor Jahren, und ich habe
    > sie im Serverumfeld persönlich "ertragen" müssen. Opteron! Super CPU, keine
    > Frage. Aber sie war in exakt der Position, die du nun heute für AMD
    > beschreibst. Wir werden sehen. Ich drücke AMD die Daumen! Aber wir sollten
    > die AMD/Intel-Debatte was das angeht erst in eine Jahr fortsetzen - mit
    > weniger Orakeln und mehr Ergebnissen. ;-)
    >
    > Stay cool!


    Aber wenn man doch auch nach dem Anstimmen eines fröhlichen Kumbajas(jeder ist sehr, sehr glücklich, hat jeden andern unglaublich gerne und alle nehmen sich gegenseitig in die Arme) keinen Deut schlauer ist, als nach dem gegenseitigen vor die Füße Klatschen vor Emotionen striefender Huldigungen der jeweils favorisierten Hardware, und wenn doch das Zusammenführen von tatsächlichem Wissen und das Einstreuen von ein bisschen Logik hier und da, so einer Unterhaltung über die Zukunftsaussichten bestimmter technischer Entwicklungen überhaupt erst einen Sinn verleiht, warum um alles in der Welt, sollte man dann auf das Denken verzichten, wenn sich praktisch alle dazu nötigen Informationen direkt vor der eigenen Nase befinden?

    Also ich lese in deiner Empfehlung eher die Anleitung für ein freundliches nachmittägliches Kaffeekränzchen unter alten Damen als die für ein informatives Technikgespräch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.06.17 10:28 durch Ach.

  4. Re: Intel macht das, was AMD nachgesagt wurde

    Autor: Anonymer Nutzer 29.06.17 - 10:49

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Also ich lese in deiner Empfehlung eher die Anleitung für ein freundliches
    > nachmittägliches Kaffeekränzchen unter alten Damen als die für ein
    > informatives Technikgespräch.

    Dann würde ich sagen wir belassen es am besten dabei. ;-) Schöne Woche noch!

  5. Re: Intel macht das, was AMD nachgesagt wurde

    Autor: Ach 29.06.17 - 11:11

    >Dann würde ich sagen wir belassen es am besten dabei. ;-) Schöne Woche noch!

    Meintest du nicht eher "Schönes Jahr noch!"? Du wolltest dich doch erst wieder in nem Jahr oder so über Many Core CPUs unterhalten? Aber in jeden Fall danke, und auch dir ein schönes Wochenende.

  6. Re: Intel macht das, was AMD nachgesagt wurde

    Autor: hardtech 11.07.17 - 02:37

    @gucky
    ist nicht geköpft, läuft nur undervoltet mit standardtakt. meinen ohren gehts somit unter last ganz gut. sind ja 2 lüfter drauf und um die 1200u/min maximal. hatte aber auch schon einen geköpften 7700k drauf. der war von der temp auch ok. hat nur mehr verbraucht bei last.

    dein system ist auch nett. mir wäre die ti zu hitzköpfig, welhalb ich gpus immer nur bis 200w nehme.

    es steht und fällt mit dem volumen des gehäuses und der kühlung. meist war mein system offen. fast wie ein benchtable. da gab es niedrige temps, da die wärme der gpu auch mit nach oben stiegt und es sich nicht aufheizte im gehäuse.

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @hardtech
    > Ein HTPC ist auch gar nicht die Zielgruppe der neuen i9 Prozessoren.
    > Dein i7-7600k ist der geköpft? Wenn nicht dann muss der ziemlich heiß
    > werden mit deinem Kühler, da ist der Lüfter automatisch auf Anschlag.
    > Denn dein Noctua ist nur auf max 95W ausgelegt.
    >
    > Ein Ryzen x1800 ist da schon Problematisch. Es steht zwar 95W TDP dran,
    > aber selbst bei normalen Einstellungen kommt der unter Vollast auf über
    > 100W.
    > Aber man muss den erstmal auf Vollast bringen.
    > Es gibt immer bestimmte Fälle.
    >
    > Ich nutze einen geköpften i7-7700k der wird mit meiner etwas
    > überdimensionierten Silent Loop AIO mit 280mm gekühlt.
    > Temperaturen sind bei 50-55°C unter Volllast bei nur 500RPM. Oder nur 65°C
    > bei 5GHz OC bei selber RPM. Surfen oder Filme liegen unter 40°C.
    > Der Unterschied ist bei Stock-Takt verbraucht der um die 61W und bei 5GHz
    > OC um die 100W. Aber auch nur mit verringerter Spannung.
    > Das einzige was etwas lauter ist, ist meine ASUS STRIX OC 1080TI die bei
    > VOLLLAST biszu 69°C warm wird und die Lüfter sind dann auf ca 1200RPM.
    > Gefühlt sinds aber nur max 35db.
    > Unter Volllast ist bei mir Benching oder 4k Ultra mit 60+fps (Bei Doom
    > 200fps grenze ;P)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  4. Schleich GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 26,99€
  3. 68,23€ (Release 03.12.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021