Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Core i9-7980XE im Test: Intel…

Ein Preisunterschied von 1000 Euro nur im Nebensatz?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Preisunterschied von 1000 Euro nur im Nebensatz?

    Autor: ocm 25.09.17 - 13:40

    Insgesamt ist der Artikel ja gelungen, mit einer Ausnahme:

    Der astronomische Preisunterschied von 1000 ¤ hätte viel intensiver thematisiert werden müssen als nur mit einem Satz zum Ende des Artikels. Auch die Auswahl der Vergleichs-CPUs hätte eigentlich mit Preis-gleichen Modellen beider Hersteller erfolgen müssen, wenn möglich (also Threadripper mit einem Preis-gleichem Intel-Modell vergleichen)

    Der Käufer möchte schließlich wissen, wo er am meisten für sein Geld bekommt. Bei 1000 ¤ Unterschied wird er wohl nicht lange "abwägen", sondern gleich zum Threadripper greifen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.17 13:49 durch ocm.

  2. Re: Ein Preisunterschied von 1000 Euro nur im Nebensatz?

    Autor: Crogge 25.09.17 - 13:59

    Dem stimme ich zu, dieser Satz sollte besser hervorgehoben werden.

  3. Re: Ein Preisunterschied von 1000 Euro nur im Nebensatz?

    Autor: diedmatrix 25.09.17 - 14:21

    +1

    Man sollte wie bei Computerbase ein P/L Ranking einführen

  4. Re: Ein Preisunterschied von 1000 Euro nur im Nebensatz?

    Autor: Pixel5 25.09.17 - 14:27

    ich stimme da durchaus zu aber gebe dazu noch zu bedenken das es in dem Artikel ja eigentlich primär darum geht das die neue CPU von Intel jetzt verfügbar ist und da testet man halt gegen alles andere das Sinn macht.

    Ansonsten wäre die neue CPU ja gar nicht dabei weil AMD keine so teuren CPUs anbietet.

    Nichts desto trotz ist die Preisleistung bei Intel absolut miserabel, wenn es Threadripper board mit zwei Sockeln gäbe hätte man hier preislich ähnlich vergleichen können aber Intel hätte natürlich Haushoch verloren.

  5. Re: Ein Preisunterschied von 1000 Euro nur im Nebensatz?

    Autor: Anonymer Nutzer 25.09.17 - 14:41

    diedmatrix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1
    >
    > Man sollte wie bei Computerbase ein P/L Ranking einführen

    +1

    Und der ganzen Sache auch noch ein Leistung / Watt Ranking hinzufügen. Da sieht es bei Intel nämlich ebenfalls nicht so rosig aus...

  6. Re: Ein Preisunterschied von 1000 Euro nur im Nebensatz?

    Autor: Sharra 25.09.17 - 16:16

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > diedmatrix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > +1
    > >
    > > Man sollte wie bei Computerbase ein P/L Ranking einführen
    >
    > +1
    >
    > Und der ganzen Sache auch noch ein Leistung / Watt Ranking hinzufügen. Da
    > sieht es bei Intel nämlich ebenfalls nicht so rosig aus...

    Nicht mehr. Bis AMD wieder aufgetaucht ist, hat man bei Intel eine gute Balance zwischen TDP und Rechenleistungssteigerung hinbekommen.
    Dann kam AMD...
    Und Intel schmiss die TDP-Einschränkung mal eben über Bord, damit sie mehr Leistung rausholen können.

  7. Re: Ein Preisunterschied von 1000 Euro nur im Nebensatz?

    Autor: ArcherV 25.09.17 - 16:51

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > diedmatrix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > +1
    > >
    > > Man sollte wie bei Computerbase ein P/L Ranking einführen
    >
    > +1
    >
    > Und der ganzen Sache auch noch ein Leistung / Watt Ranking hinzufügen. Da
    > sieht es bei Intel nämlich ebenfalls nicht so rosig aus...

    Beim Preis/Leistung schon :)

  8. Re: Ein Preisunterschied von 1000 Euro nur im Nebensatz?

    Autor: eXXogene 25.09.17 - 17:16

    Pixel5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich stimme da durchaus zu aber gebe dazu noch zu bedenken das es in dem
    > Artikel ja eigentlich primär darum geht das die neue CPU von Intel jetzt
    > verfügbar ist und da testet man halt gegen alles andere das Sinn macht.
    >
    > Ansonsten wäre die neue CPU ja gar nicht dabei weil AMD keine so teuren
    > CPUs anbietet.

    Anhand dieser Logik werden nur Produkte in der gleichen Preisklasse erwähnt oder verglichen?

    Ich finde 50 Prozent Preisunterschied für etwas Mehrleistung wäre eine Headline wert.

    Sowas ala "Neue Intel CPU bringt AMD Leistung zum doppelten Preis".

    :D

  9. Re: Ein Preisunterschied von 1000 Euro nur im Nebensatz?

    Autor: ms (Golem.de) 25.09.17 - 17:49

    Der hohe Preis wird schon im Abstract genannt, zudem auf der letzten Seite mehrfach (Verfügbarkeit und Fazit). Ich bin kein Freund von PLV-Rankings, da diese teils ein verzerrtes Bild liefern, gerade bei so Workload-spezifischen CPUs wie SKL-X und TR.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  10. Re: Ein Preisunterschied von 1000 Euro nur im Nebensatz?

    Autor: Axido 25.09.17 - 18:27

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der hohe Preis wird schon im Abstract genannt, zudem auf der letzten Seite
    > mehrfach (Verfügbarkeit und Fazit). Ich bin kein Freund von PLV-Rankings,
    > da diese teils ein verzerrtes Bild liefern, gerade bei so
    > Workload-spezifischen CPUs wie SKL-X und TR.

    Der Leser möchte aber vielleicht gar nicht so einen kleinen "Teaser" im Einleitungstext, nach dessen Bedeutung er dann suchen muss.

    Ich würde sogar wetten, viele Leser hier könnten auch auf 80% des Textes der Meldung verzichten, wenn sie dafür (von mir aus auch in knackigen Stichpunkten) die wichtigsten Informationen bekämen.

  11. Re: Ein Preisunterschied von 1000 Euro nur im Nebensatz?

    Autor: Sharra 25.09.17 - 18:32

    Axido schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde sogar wetten, viele Leser hier könnten auch auf 80% des Textes
    > der Meldung verzichten, wenn sie dafür (von mir aus auch in knackigen
    > Stichpunkten) die wichtigsten Informationen bekämen.

    In diesem Sinne:
    Intel!
    Schnell!
    Teuer!

  12. Re: Ein Preisunterschied von 1000 Euro nur im Nebensatz?

    Autor: rldml 13.10.17 - 15:40

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Axido schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich würde sogar wetten, viele Leser hier könnten auch auf 80% des Textes
    > > der Meldung verzichten, wenn sie dafür (von mir aus auch in knackigen
    > > Stichpunkten) die wichtigsten Informationen bekämen.
    >
    > In diesem Sinne:
    > Intel!
    > Schnell!
    > Teuer!

    Hömma! Ich habe zwar nicht nachgezählt, aber es waren glaube ich ein paar mehr Worte als 15.

    Gruß Ronny

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. Bertrandt Services GmbH, Paderborn
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. BAUER Maschinen GmbH, Aresing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  3. 164,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

  1. CUH-2200: Sony bietet neue Version der Playstation 4 Slim an
    CUH-2200
    Sony bietet neue Version der Playstation 4 Slim an

    Derzeit in Japan, später vermutlich auch in Europa bietet Sony eine neue Ausgabe der Playstation 4 Slim an. Trotz des mittelgroßen Versionssprungs dürften die Änderungen nur einige interne Details und die Herstellungskosten betreffen.

  2. Mobilfunkversorgung: Mehr Funklöcher in Niedersachsen als bisher bekannt
    Mobilfunkversorgung
    Mehr Funklöcher in Niedersachsen als bisher bekannt

    Überall Funklöcher in den ländlichen Regionen von Niedersachsen. Wirtschaftsminister Althusmann will nun eine Lösung. Die Opposition sagt, das Funkloch-Casting habe nichts Neues erbracht.

  3. Games: Smartphone hat PC als beliebteste Spieleplattform überholt
    Games
    Smartphone hat PC als beliebteste Spieleplattform überholt

    Bislang galt Deutschland als Hochburg des PC-Gaming, jetzt ist das Smartphone die beliebteste Spieleplattform. Die aktuellen Zahlen zeigen auch, dass es Kauf-Apps gegenüber dem Geschäft mit Zusatzinhalten und virtuellen Gütern immer schwerer haben.


  1. 18:51

  2. 17:36

  3. 17:09

  4. 16:36

  5. 16:16

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:00