1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coronavirus: Funktion zur Netflix…

Statistik vom DE-CIX Frankfurt normal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Statistik vom DE-CIX Frankfurt normal

    Autor: Nasenbaer 02.04.20 - 18:49

    Wenn ich mir das 1- und 5-Jahres Diagramm zur Auslastung ansehe, dass sieht man, dass die Steigerung seit März zwar stärker Anstieg als bisher aber es dennoch völlig im Rahmen ist. Der Knotenpunkt wird ja hoffentlich nicht so dimensioniert sein, dass bei Spitzenlast 90% Auslastung herrschen.

    Quelle: https://www.de-cix.net/de/locations/germany/frankfurt/statistics

    Also ich verstehe die Panik nicht. Bin zu kurzsichtig oder liegt es daran, dass ne Flachzange wie Oettinger Digital-Kommissar in der EU ist?

  2. Re: Statistik vom DE-CIX Frankfurt normal

    Autor: Nasenbaer 02.04.20 - 18:55

    Aus Ihrem FAQ ob DE-CIX dem gewappnet ist:

    > Yes, the capacity at DE-CIX can be increased easily. This is also done on a regular basis in order to ensure trouble-free management of the data traffic growth of approximately 20% per year. Furthermore, we always retain at least 25% of additional capacity.

  3. Re: Statistik vom DE-CIX Frankfurt normal

    Autor: Dragon0001 02.04.20 - 19:55

    Der DE-CIX sagt halt rein nichts über die Backbones und Endkundenanschlüsse aus. Außerdem läuft Streaming meist nicht über den DE-CIX, da es für die hohen Bandbreiten bessere Alternativen gibt (private Peerings, Cache-Server).

  4. Re: Statistik vom DE-CIX Frankfurt normal

    Autor: Nasenbaer 02.04.20 - 20:01

    Gut zu wissen aber darüber scheint ja viel Cloud und anderer Businesstraffic wie VoIP und Videoconferencing zu laufen, denn der stieg wohl um 50% an - also der Anteil an Videotelefonie. Ingesamt verzeichnen sie nur 10% mehr.

    Wenn Vodafone allerdings gleichzeitig, jetzt vor ein paar Tagen erst, an hunderttausenden Anschlüssen 1Gbit/s zur Verfügung stellt, dann sollte ihr Backbone gerade in dieser Zeit das ja auch mitmachen. Oder aber ihnen ist egal was passiert.
    EDIT: Klar bucht das nicht jeder aber viele haben das 0¤ Aufpreisangebot dankend angenommen (ggü. 200MBit/s).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.04.20 20:03 durch Nasenbaer.

  5. Re: Statistik vom DE-CIX Frankfurt normal

    Autor: sg (Golem.de) 02.04.20 - 20:18

    Dragon0001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der DE-CIX sagt halt rein nichts über die Backbones und Endkundenanschlüsse
    > aus. Außerdem läuft Streaming meist nicht über den DE-CIX, da es für die
    > hohen Bandbreiten bessere Alternativen gibt (private Peerings,
    > Cache-Server).


    Bringt im konkreten Fall aber auch nix. Backhaul der Provider überlastet, Cache-Server in der aktuellen Situation nicht kurzfristig umsetzbar.
    Hintergründe dazu hier von dem Init7 CEO [twitter.com]

    ---------
    Sebastian Grüner

    Golem.de

  6. Re: Statistik vom DE-CIX Frankfurt normal

    Autor: ibsi 02.04.20 - 20:50

    Afaik geht es nicht um die peering Knoten, sondern gerade um die letzten Meilen

  7. Re: Statistik vom DE-CIX Frankfurt normal

    Autor: mibbio 02.04.20 - 20:56

    Zur Auslastung beim DE-CIX gab es vor kurzem ein Interview. Die Infraktstruktur wird immer so ausgebaut wird, dass man im Regelbetrieb nie über 63% Auslastung kommt, damit auch bei Teilausfällen noch genug Reserven vorhanden sind.
    https://www.golem.de/news/internet-traffic-de-cix-sieht-keinen-grund-zur-sorge-2003-147350-2.html

  8. Re: Statistik vom DE-CIX Frankfurt normal

    Autor: Könne 02.04.20 - 21:19

    Der Downlink ist bei den privaten Anschlüssen nicht das Problem, der Uplink ist in vielen Tarifen einfach zu schmalbrüstig für das Homeoffice. Eine Bandbreitenreduzierung der Streamingdienste ist da nicht zielführend.
    Fast alle ISPs die hauptsächlich an den IXen peeren, haben auch selbst in ihrem Netz keine Probleme. Die Streamingdienste peeren mit jedem der möchte so breitbandig wie nötig oder stellen sogar ihre Server in das Netz der ISPs. Nur einige Billig-Provider haben anscheinend ihr Netz so knapp gestrickt, dass sie intern Probleme bekommen, wenn plötzlich mehr gestreamt wird. Genau die haben anscheinend bei der EU lobbyiert.
    Ein Problem gibt es völlig unabhängig von den Streamingdiensten. Provider die wie die Telekom nur wenig an den IXen peeren, stellen gemessen an ihrer Kundenzahl nur eine geringe Bandbreite in Netze anderer Endkunden-ISPs zur Verfügung. Da kann es im Homeoffice ISP-übergreifend auch mal knapp werden, wenn Software eingesetzt wird, die vorzugsweise direkt kommuniziert.

  9. Re: Statistik vom DE-CIX Frankfurt normal

    Autor: ikhaya 03.04.20 - 08:36

    Ich hab selten Server erlebt die mir nich bei ner gewissen Bandbreite abdrehen. Insofern wird es schwierig die Leitung komplett auszulasten ohne Vorsatz

  10. Re: Statistik vom DE-CIX Frankfurt normal

    Autor: icepear 03.04.20 - 11:24

    Dragon0001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der DE-CIX sagt halt rein nichts über die Backbones und Endkundenanschlüsse
    > aus. Außerdem läuft Streaming meist nicht über den DE-CIX, da es für die
    > hohen Bandbreiten bessere Alternativen gibt (private Peerings,
    > Cache-Server).

    Solange sich das Verhältnis DE-CIX zu non DE-CIX Traffic nicht stark verändert hat, sagen die Steigerungen beim DE-CIX durchaus was darüber aus wie stark die Steigerungen bei den Providern sind. Die würden dort dann nämlich analog auftreten. Fakt ist also relativ kleine Abweichungen von den normalen Steigerungsraten bringen die Provider bereits zum umkippen.

  11. Re: Statistik vom DE-CIX Frankfurt normal

    Autor: Ely 03.04.20 - 12:53

    Streaming mit Disney+, Apple und Amazon geht bei uns einwandfrei, die Bildqualität ist wie immer.

    Probleme gibt es aber beim Daddeln mit der Switch. Bei Splatoon gibt es ziemlich schnell einen Disconnect, Mario Kart geht etwas besser. Nutze ich das Handy als Hotspot, läuft alles einwandfrei.

    Da ich sowieso einen unlimitierten Vertrag habe, stellt sich die Frage, das ganze Festnetz- und WLAN-Gerödel ganz abzuschaffen. Da gibt es nur gemessene 58 Mbit (seit etwa einem halben Jahr sogar etwas mehr als der 50er Vertrag eigentlich ermöglicht), Mobil sind es hier gemessene 200 bis 280 Mbit (Vertrag gibt maximal 300 Mbit an).

  12. Re: Statistik vom DE-CIX Frankfurt normal

    Autor: Nasenbaer 03.04.20 - 19:45

    Ely schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Streaming mit Disney+, Apple und Amazon geht bei uns einwandfrei, die
    > Bildqualität ist wie immer.
    >
    > Probleme gibt es aber beim Daddeln mit der Switch. Bei Splatoon gibt es
    > ziemlich schnell einen Disconnect, Mario Kart geht etwas besser. Nutze ich
    > das Handy als Hotspot, läuft alles einwandfrei.
    >
    > Da ich sowieso einen unlimitierten Vertrag habe, stellt sich die Frage, das
    > ganze Festnetz- und WLAN-Gerödel ganz abzuschaffen. Da gibt es nur
    > gemessene 58 Mbit (seit etwa einem halben Jahr sogar etwas mehr als der
    > 50er Vertrag eigentlich ermöglicht), Mobil sind es hier gemessene 200 bis
    > 280 Mbit (Vertrag gibt maximal 300 Mbit an).

    Das teste vorher mal den Ping. Soweit ich weiß liegt der bei 4G deutlich über DSL/Kabel. Falls Vodafone Kabel hast, würde mich die mäßige Leistung der Leitung auch nicht wundern. Ich hatte dort stets 100%=200MBit/s bei diversen Speedtests aber Amazon Prime lief häufig total matschig (also wesentlich schlechter als 240p) oder wollte gar nicht laden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CONTAG AG, Berlin
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnhem (Niederlande)
  3. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  4. Landeskriminalamt Schleswig-Holstein, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  2. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
  3. Datenschutz Rechtsanwaltskanzlei zählt 160.000 DSGVO-Verstöße

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test: Die Letzten ihrer Art
Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test
Die Letzten ihrer Art

Noch einmal 14 nm und Skylake-Architektur: Intel holt alles aus der CPU-Technik heraus, was 250 Watt rein für die CPU bedeutet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher
  2. Comet Lake S Intel tritt mit 250-Watt-Boost und zehn Kernen an
  3. Core i7-10875H im Test Comet Lake glüht nur auf einem Kern