1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coronavirus-Krise: EU diskutiert mit…

Pikant

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pikant

    Autor: zeldafan 19.03.20 - 08:46

    > Pikant dabei: Netflix-Kunden zahlen für eine höhere Auflösung höhere Abogebühren.

    Jo, aber nicht nur dafür. Immerhin erhöht sich ja auch die Anzahl der gleichzeitigen Nutzer auf 2 bzw. 4.

    Kann sein, dass Netflix die Auflösung reduzieren MUSS. Schätze die werden dann irgend einen anderen besondern Bonus als Ausgleich anbieten.

  2. Re: Pikant

    Autor: Buggi 19.03.20 - 09:00

    und selbst wenn es keinen ausgleich gibt.

    ich finde im moment sollte man damit zufrieden sein, dass alles laeuft. Wer sich in der aktuellen Situation daran aufgeilt nicht in 4k streamen zu koennen hat meiner meinung nach den Schuss nich gehoert.

  3. Re: Pikant

    Autor: bark 19.03.20 - 09:01

    Welchen Schuss...

    Buggi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und selbst wenn es keinen ausgleich gibt.
    >
    > ich finde im moment sollte man damit zufrieden sein, dass alles laeuft. Wer
    > sich in der aktuellen Situation daran aufgeilt nicht in 4k streamen zu
    > koennen hat meiner meinung nach den Schuss nich gehoert.

  4. Re: Pikant

    Autor: Fex 19.03.20 - 09:05

    Finde das Wort Pikant im Zusammenhang mit einer Luxusfunktion während einer internationalen Krise unpassend... ja dann bezahlt man halt 1-2 Monate etwas mehr trotz 720p.

    Aber klar - der Bürger schaltet da natürlich sofort den Anwalt ein. 130km/h ? Nein! Sicher nicht mit mir!
    Kein 4K? Ich ertrage das nicht auf meinem 70“ TV vom 7m entferntem Sofa aus!!! Was soll ich dann denn aufm Klo mit meinen 40 Rollen schauen?

  5. Re: Pikant

    Autor: gadthrawn 19.03.20 - 09:16

    Fex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde das Wort Pikant im Zusammenhang mit einer Luxusfunktion während einer
    > internationalen Krise unpassend... ja dann bezahlt man halt 1-2 Monate
    > etwas mehr trotz 720p.

    Warum sollte man? Wenn die kein 4k liefern können kündige ich das teure 4 k abo und nehm das Basis. Geht monatlich. Ich zahl doch nicht für etwas was ich nicht bekomme.

    > Aber klar - der Bürger schaltet da natürlich sofort den Anwalt ein. 130km/h
    > ? Nein! Sicher nicht mit mir!
    > Kein 4K? Ich ertrage das nicht auf meinem 70“ TV vom 7m entferntem
    > Sofa aus!!! Was soll ich dann denn aufm Klo mit meinen 40 Rollen schauen?

    Das Problem ist ein anderes. Ressourcen sind begrenzt. Schickst du 75 % der Arbeitnehmer nach Hause, können das viele Unternehmen nur eine gewisse Zeit bezahlen. Bist du selbstständig mit Publikumsverkehr kommst du schnell finanziell an eine Grenze. Dich bezahlt in dem Fall erst mal niemand mehr.
    Auch wenn du extern für ein Unternehmen ala VW oder Daimler arbeitest, bietest du deine Leistung gegen Geld an (also bist nicht angestellt sondern hast z.B. einen Werksvertrag). Dadurch das die zu haben, kannst du denen nichts liefern - bekommst also als externer im Gegensatz zu internen kein Geld. (wegen "höherer Gewalt" kannst du auch nicht auf Abnahme klagen).

    Ich glaube das finanzielle bekommen bald viele zu spüren. Und du sagst jetzt: Wenn ihr jetzt was zur Ablenkung bezahlt - scheißt drauf wenn es nicht geht.

  6. Re: Pikant

    Autor: Fex 19.03.20 - 09:27

    Das erklärst du einem selbstständigen Veranstaltungstechniker...

    Ist mir schon klar - aber es gibt wirklich monatlich höhere Ausgaben als Netflix. Und wenn es so krass heftig wäre, dann müsste man sowieso das Abo insgesamt kündigen, was ja tatsächlich möglich ist. Da sind Jahresverträge in so einer Zeit sehr viel rücksichtsloser.

    Aber klar - ich brauch als nun Arbeitsloser mei 4K - oder die 10 Euro monatlich!

  7. Re: Pikant

    Autor: SörenWillNichtHören 19.03.20 - 20:07

    Genau. ++++++++1
    Als ob man nicht mal auf das ganze Mediengedöhns verzichten könnte. Ich hab
    damit kein Problem. Würde unserer Gesellschaft vielleicht mal gut tun.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Analytik Jena GmbH, Jena
  2. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt a. d. Donau
  3. NOVO Interactive GmbH, Rellingen
  4. ARYZTA, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
    Blackwidow V3 im Test
    Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

    Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
    2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
    3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen