1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coronavirus-Krise: Netflix drosselt…

Ich bin entsetzt!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin entsetzt!

    Autor: Vrtfrank 19.03.20 - 23:51

    Was ist mit vielen Menschen bloß los? Was ist das Problem, selbst wenn der Stream sch...bescheiden aussieht? Wir sind in der größten Krise seit dem 2.Weltkrieg!!! Die Infrastruktur muss stabil gehalten werden. At any cost! Wann merken das endlich ALLE? Wenn die ersten Eltern, oder Großeltern sterben? Schlimmer ist noch das Nichteinhalten der Verhaltensregeln die nun gelten. Ernsthaft:
    Erklärt es mir!

  2. Re: Ich bin entsetzt!

    Autor: crustenscharbap 20.03.20 - 00:07

    It's just a flu....oh wait.

    Verstehe ich auch nicht. Ich glaube viele wollen ihre Coolness zeigen.

    Ob das Video jetzt 5 oder 3,5 MBits hat ist nun nicht der Weltuntergang.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.20 00:09 durch crustenscharbap.

  3. Re: Ich bin entsetzt!

    Autor: asd 20.03.20 - 08:36

    Ich glaub ja die Leute die hier jammern, dass sie manchmal nur noch HD anstatt UHD geliefert bekommen obwohl sie ganze 4¤ mehr dafür im Monat zahlen sind auch die die gerade die Supermärkte leerhamstern ... ich ich ich

  4. Re: Ich bin entsetzt!

    Autor: Ph4te 20.03.20 - 08:43

    Was natürlich pauschal Quatsch ist. Du propagierst hier gerade die Subventionierung von Netflix.

    Klar, wenn fest steht, dass Netflix zu viel Traffic verbraucht und es eine Anordnung gibt, dass die den reduzieren sollen, sollen die das machen.

    Aber dann sollen die auch von sich aus die Tarife günstiger machen. Kann ja nicht sein, dass ein riesiger Konzern mehr Geld für weniger Leistung einstreicht, das ist kein kleiner Mittelständler.

    Und in die andere Richtung würden die das schließlich auch ganz schnell korrigieren, wenn sich raus stellt, dass die Kunden großflächig Geld sparen würden (analog zum traffic, den Netflix jetzt spart).

  5. Re: Ich bin entsetzt!

    Autor: marc.kap 20.03.20 - 08:52

    asd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaub ja die Leute die hier jammern, dass sie manchmal nur noch HD
    > anstatt UHD geliefert bekommen obwohl sie ganze 4¤ mehr dafür im Monat
    > zahlen sind auch die die gerade die Supermärkte leerhamstern ... ich ich
    > ich


    Ich kann nicht für alle sprechen aber bei mir ist das nicht so.

    Ich habe z.B Netflix schon seit 2015 dauerhaft da ich finde sie haben gute Serien und das muss man unterstützen und nicht nur profitieren.

    Mir geht es aber um das Prinzip. Ich will das bekommen wofür ich bezahle punkt. Falls es nicht geliefert werden kann will ich eine Anpassung des Preises an die Leistung. Umso mehr da och finde das die Massnahmen übertriebene sind.

    Es kommt ja auch keinen seriösen Supermarkt in den Sinn zu sagen wir haben zu wenig WC Papier und Rationieren es so das jeder nur noch die halbe Packung bekommt aber dennoch den vollen Preis zahlt.

  6. Wie wird es von Netflix kommuniziert?

    Autor: HaMa1 20.03.20 - 08:52

    Dass Netflix drosselt ist für mich überhaupt kein Problem.
    Allerdings wäre mir sehr wichtig wie die Firma das gegenüber den Kunden kommuniziert.
    Wenn man beispielsweise transparent sagt, dass die Qualität/Datenrate reduziert aufgrund der Umstände reduziert wird wäre das in Ordnung.

    Wenn man hingegen heimlich die Qualität verringert bei gleichem Preis und ich das hintenherum über die Nachrichten erfahre, dann ist es nicht in Ordnung.

  7. Re: Ich bin entsetzt!

    Autor: ChrisMaster 20.03.20 - 09:06

    Vrtfrank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir sind in der größten Krise seit dem 2.Weltkrieg!!!
    >

    Lass mich raten: Klopapier-Hoarder?

  8. Re: Ich bin entsetzt!

    Autor: Lapje 20.03.20 - 09:06

    marc.kap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Ich WILL das bekommen wofür ich bezahle

    Spätestens hier merkt man, dass man in Deutschland ist. Traurig wie asozial dieses Land geworden ist.

    Gib mir Deine Kontonummer, ich erstatte Dir die Differenz - einfach nur damit manche endlich ihre Klappe halten.

    Merkt ihr eigentlich noch, wie peinlich ihr seid? Und kleine Grippe-Welle? Gesundheitlich wird es uns sicherlich nicht so stark treffen wie andere Länder, aber die wirtschaftlichen Auswirkungen werden heftig sein. Aber das kapieren die "Profis" hier ja nicht - bis deren Job drann hängt. Dann geht das andere Gejammere los...

  9. Re: Ich bin entsetzt!

    Autor: most 20.03.20 - 09:22

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber das
    > kapieren die "Profis" hier ja nicht - bis deren Job drann hängt. Dann geht
    > das andere Gejammere los...

    Gerade ne Schlagzeile gelesen (die mich nicht überrascht): Kein Profifussball mehr dieses Jahr.
    Das wird ne Menge Leute aufwecken, ob ich das gut finde, ist ne andere Frage. Vielleicht sind mir ein paar Schreihälse "ich will UHD oder Geld zurück" doch lieber

  10. Re: Ich bin entsetzt!

    Autor: Sharra 20.03.20 - 09:30

    Einige Clubs werden dabei vielleicht Probleme kriegen. Die Fußballer selbst bestimmt nicht. Ausser sie haben ihre 2 stelligen Millionenbeträge aus der letzten Saison schon verprasst.

  11. Re: Ich bin entsetzt!

    Autor: most 20.03.20 - 09:34

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einige Clubs werden dabei vielleicht Probleme kriegen. Die Fußballer selbst
    > bestimmt nicht. Ausser sie haben ihre 2 stelligen Millionenbeträge aus der
    > letzten Saison schon verprasst.

    Um die Spieler mache ich mir bestimmt keine Sorgen, die sind jung und sportlich und flexibel, die werden schon ein Auskommen finden.
    Die Industrie "Fussball" wird das nicht so einfach wegstecken. Sky z.B. ist sehr abhängig vom Fussball und kann Netflix und Amazon in anderen Bereichen nicht das Wasser reichen. Sky wird das nur sehr schwer überleben.

  12. Re: Ich bin entsetzt!

    Autor: marc.kap 20.03.20 - 09:48

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > Gesundheitlich wird es uns sicherlich nicht so stark treffen wie andere
    > Länder

    Willst du damit sagen dass die Deutschen besser sind als andere?

    Schon praktisch wenn man sich nur auf einen Teil (oder sogar ein Wort) einlässt und das andere einfach auslässt.

    Ich kann ja auch nicht einfach zu Netflix gehen und sagen " Ich habe den Job verloren. Ich nutze jetzt Netflix kostenlos da es eine spezielle Situation ist."



    >Aber das
    > kapieren die "Profis" hier ja nicht - bis deren Job drann hängt. Dann geht
    > das andere Gejammere los...

    Ich habe zum glück einen "krisensicheren Job" falls ich über lange Zeit icht mehr Arbeiten kann haben wir andere Probleme als nur das ich keine Arbeit habe.

    > Spätestens hier merkt man, dass man in Deutschland ist. Traurig wie asozial
    > dieses Land geworden ist.

    Schweiz ;)

  13. Re: Ich bin entsetzt!

    Autor: Balion 20.03.20 - 10:26

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um die Spieler mache ich mir bestimmt keine Sorgen, die sind jung und
    > sportlich und flexibel, die werden schon ein Auskommen finden.
    > Die Industrie "Fussball" wird das nicht so einfach wegstecken. Sky z.B. ist
    > sehr abhängig vom Fussball und kann Netflix und Amazon in anderen Bereichen
    > nicht das Wasser reichen. Sky wird das nur sehr schwer überleben.

    Muss man abwarten, immerhin müssten sie sich damit einen großen Geldberg an Ausgaben sparen. Das wäre dann erst Mal kurzfristig für andere Lizenzen offen. Aktuell müssten die Bundesligakunden noch normal bezahlen, keine Ahnung ob Sky kulanter wird, wenn es sich noch mal verschieben sollte.
    Allerdings wird der Ball irgendwann dieses Jahr wieder Rollen, weil die Vereine ansonsten pleite gehen.

  14. Re: Ich bin entsetzt!

    Autor: franzropen 20.03.20 - 11:16

    Der Netflix-Preis ist aber auch eine Mischkalkulation, die davon ausgeht, dass die meisten Menschen nicht den ganzen Tag über zu Hause sind.
    D.h. auch für Netflix entstehen zur Zeit höhere Kosten durch die Auslastung.

  15. Re: Ich bin entsetzt!

    Autor: ZuWortMelder 20.03.20 - 11:21

    Da gebe ich dir recht, ich kann nur hoffen, dass es nicht sonweit kommt.
    Denn wenn es ungemütlich wird, sind die Grossstädte die ersten, wo, dank illegaler Waffen auf Seiten der Rockerclubs und "Familienunternehmen", die Versorgung "zusammen bricht".

    Und ich glaube, jeder mit einem bissl Funken im Hirn hat darauf keinen Bock.

    Und ob ich jetzt zu viel für meinen Luxus bezahle, obwohl die Leistung gedrosselt wird, ist mir herzlich egal.

    Wenn mein Unternehmen die ersten zwei Monate klar kriegt, so wurde es zumindest verkündet (klingt eigendlich zu gut, um wahr zu sein - my Alusence is tingling), wird es einen dritten, vierten Monat (oder eine zweite CorvidD19-Welle) nicht überstehen.
    Und selbst wenn, wird unser Betätigungsfeld danach wegbrechen, und dann ist eh schicht im Schacht.

    Ich glaube für einen nicht unerheblichen Teil der Bevölkerung hat das Hochkochen dieses Viruses das ganze Leben, nennen wir es mal höflich; "zerändert". Das ist nur noch nicht bei allen angekommen.

  16. Re: Ich bin entsetzt!

    Autor: tommyknickers 20.03.20 - 11:26

    Der wirtschaftliche Schaden durch diese Panikmache wird viele KMU treffen. Insolvenzen werden massiv steigen und ein vielfaches mehr an Existenzen vernichtet, als dies durch das Virus geschehen wird.

  17. Re: Ich bin entsetzt!

    Autor: most 20.03.20 - 11:27

    Ja, was wirklich passieren wird, muss man abwarten. Hellsehen kann niemand, nur in Szenarien denken.

    Der Ball wird wieder rollen, wenn das aus epidemiologischer und aus Systemsicht vertretbar ist und natürlich werden viele Betriebe und auch Fussballclubs insolvent gehen.
    Zuerst die angeschlagenen Läden wie z.B. heute Vapiano, aller eine Frage der Reserve.

  18. Re: Ich bin entsetzt!

    Autor: Anonymer Nutzer 20.03.20 - 11:32

    Ph4te schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber dann sollen die auch von sich aus die Tarife günstiger machen. Kann ja
    > nicht sein, dass ein riesiger Konzern mehr Geld für weniger Leistung
    > einstreicht, das ist kein kleiner Mittelständler.
    Der Traffik ist aber ein sehr kleiner Teil der Kosten bei Netflix. Der größte Teil sind die Lizenz und Produktionskosten und die werden kurzfristiger nicht günstiger.

    Wenn man dann noch gegenrechnet, dass nun plötzlich die Leute viel mehr Streamen, gleicht sich das dopch eh alles wieder aus.

  19. Re: Ich bin entsetzt!

    Autor: Balion 20.03.20 - 11:33

    Sofern die Regierungen ihnen das verbieten, ansonsten tippe ich auf weitere Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

  20. Re: Ich bin entsetzt!

    Autor: AllDayPiano 20.03.20 - 12:13

    Welcher Schaden?

    Hier läuft Business as usual. Im Gegenteil: Wir haben einen dicken Auftragszuwachs die letzten Wochen. Und wir sind im Maschinenbau tätig.

    Viele arbeiten jetzt von daheim. Das mag die Produktivität mindern und nicht der Weisheit letzter Schluss sein, aber aktuell sind die Firmen noch handlungsfähig.

    Klar, so eine Klatten und Quandt triffts schon härter, aber vielleicht gibt sie ja was von ihrer 1,1 Mrd. Dividendenzahlung an die Firma zurück, wenn's schon so arg bei denen ist... Oder vielleicht den KZ-Opfern, auf deren Rücken sie ihren Reichtum gebildet haben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH, Waldkraiburg
  3. über Hays AG, Düsseldorf
  4. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 511,91€)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland