1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coronavirus-Krise: Youtube-Inhalte…
  6. Thema

Ist die Drosselung denn wirklich nötig?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ist die Drosselung denn wirklich nötig?

    Autor: Eheran 20.03.20 - 14:42

    Von 5 auf 3 sind eine Einsparung von 40%. Wie ich bereits korrekt schrieb.
    Woher da 80% kommen sollen - keine Ahnung. 5*(1-0,8) = 1

    Für diese 40% verliert man aber einen sehr großen Teil der Bildqualität, was daher nicht wirklich im Verhältnis steht.

  2. Re: Nein, ist sie selbstverständlich nicht!

    Autor: Sybok 20.03.20 - 15:45

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sybok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hier wird
    > > gerade den amerikanischen Streaminganbietern ein Geschenk gemacht,
    > weiter
    > > nichts.
    >
    > Es wird vor allem einigen europäischen Providern ein Geschenk gemacht, die
    > jetzt natürlich nicht ihre eigenen Kapazitäten erweitern müssen, weil ihre
    > Kunden, die brav zu Hause bleiben, gerne die Bandbreite nutzen möchten, die
    > sie bezahlt haben.

    Ja, das natürlich ebenso. Allerdings zahlt auch Netflix für den Traffic, somit sparen die dadurch schon auch Geld.

  3. Re: Nein, ist sie selbstverständlich nicht!

    Autor: Muhaha 20.03.20 - 15:48

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ja, das natürlich ebenso. Allerdings zahlt auch Netflix für den Traffic,
    > somit sparen die dadurch schon auch Geld.

    Super, nicht? :)

  4. Re: Ist die Drosselung denn wirklich nötig?

    Autor: radnerd 20.03.20 - 15:53

    icepear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn die Maßnahmen nicht nötig sind, dann ist das hier eine Folge von
    > unwissenden oder unbedarften Äußerungen eines EU Kommissars, der damit die
    > Verunsicherung in der Bevölkerung nur verstärkt. Der sollte dann bitte nach
    > der Krise dafür auch die politische Verantwortung übernehmen und seinen
    > Posten räumen.

    Jetzt Mal Klartext: Wenn Du kein Troll bist, bist Du ein asoziales A*loch. Ich schäme mich für Mitbürger wie Dich und dass Du Dich in der selben Branche rumtreibst.
    Da gibt es auch nichts drumherum zu reden. Wir reden hier von einer Reduzierung der Bildqualität bei Unterhaltungsmedien und Du tust so, als müsstest Du eine Niere abgeben. Widerlich.

  5. Re: Unverschämte Bevormundung - ohne echte Notwendigkeit

    Autor: mke2fs 20.03.20 - 16:02

    ZuWortMelder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und jetzt, wo es ans Eingemachte geht und Europa zusammen halten
    > muss/sollte, fängst Du an rum zu mosern ? Meckerst darüber das sie
    > europaweite Regelungen ausrollen, die in einem anderen Teil der
    > Europäischen Union helfen könnten.

    Wie hilft das Spanien wenn wir hier YouTube und was sonst noch betroffen ist in niedriger Aufösung bekommen?
    Können wir dann die frei gewordene Bandbreite dort zur Verfügung stellen?

    Und Europa muss zusammenhalten?
    Pardon me, aber ich sehe gerade nur das alle die Schotten dicht machen, von Zusammenhalt und gegensetiger Unterstützung kann ich (leider) nicht viel feststellen.
    Italien wirft Deutschland vor die Statistiken zu fälschen und Hygene-Artikel zurückzuhalten und und und…

  6. Re: Ist die Drosselung denn wirklich nötig?

    Autor: mke2fs 20.03.20 - 16:07

    Wichtig ist es nicht.
    Wichtig ist auch nicht das du in der Situation ein Auto, ein Haus oder Strom hast.

    Aber es macht das Leben doch erträglicher.

    Und wenn eine Bandbreitenreduzierung nicht notwendig ist (und das scheint sie in Deutschland im Prinzip nicht zu sein), dann gibt es keinen Grund eine durchzuführen.
    So wie es keinen Grund gibt momentan dein Auto zu beschlagnahmen für Krankentransporte.

    Sollte es notwendig werden können wir ja gerne drüber reden (auch über dein Auto) :)

  7. Re: Ist die Drosselung denn wirklich nötig?

    Autor: mke2fs 20.03.20 - 16:13

    Alles richtig.

    Und was hat das mit der Internetbeschränkung zu tun?
    Lass mich raten, gar nichts?

    Hört doch mit der emotionalen Bewertung von Sachen auf.

    Hier zählen zahlen und ich habe bisher nicht gehört das wir in Deutschland tatsächlich Schwierigkeiten durch die höhere Last haben…
    Ich kann sie auch durch Messen nicht feststellen…

    Es hat keinen Sinn Maßnahmen zu ergreifen die nur Gängeln, aber gar nichts bringen.
    Wenn es Probleme gibt bei einzelnen Providern, dann können diese einzelnen Provider das gerne bei sich einschränken, aber Prinzip Gießkanne (damit die Schnarchnasen die ihr Netz nicht im Griff haben keine Kunden verlieren, weil sie schlechter als andere dastehen) durchzuführen sind sinnfrei und frustrieren die Leute nur.
    Das hat dann zur Folge das sie dir auch bei sinnvollen Maßnahmen nicht mehr folgen - ist wie mit dem Tempolimit, zu viele sinnfreie davon führen zu Ignoranz.

  8. Re: Ist die Drosselung denn wirklich nötig?

    Autor: mke2fs 20.03.20 - 16:15

    > 1. Ich habe nicht gefragt, ob MAN dies oder das BRAUCHT, sondern ob dies
    > oder das JETZT NÖTIG ist.

    Einfache und kurze Antwort: Nein! - Zufrieden?

    > 2. Ich finde es nicht dumm festzustellen, dass all diese Sachen temporär
    > verzichtbar sind, wenn es die Umstände erfordern oder der Allgemeinheit
    > dienlich ist. Wie Du richtig sagst, ist fast alles ist heutzutags Luxus.
    > Und mal auf Luxus (Bandbreite für Medienkonsum) zu verzichten, damit es
    > anderen in ihrer Grundexistenz (Bandbreite zur Erhaltung des
    > Geschäftsbetriebs) hilft, ist nicht wirklich dumm.

    Richtig, aber im Moment gibt es keine Notwendigkeit, also wozu die Leute frustrieren (mich persönlich tangiert es nicht, ehrlich gesagt,)

  9. Re: Ist die Drosselung denn wirklich nötig?

    Autor: mke2fs 20.03.20 - 16:17

    Alter, wie bist du denn drauf das du die Leute hier beschimpsft.

    Es gibt ganz offensichtlich in weiten Teilen Europas keine Notwendigkeit dafür.
    Also wozu will man es machen?
    Da wo es notwendig ist kann man es machen, da wo es notwendig ist kann man auch Fahrzeuge beschlagnahmen, aber nicht einfach irgendetwas machen…

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Prozessmanager (m/w/d) Produktion und Druckstückmanagement
    Bayerische Versorgungskammer, München
  2. SPS-Programmierer / Automatisierungstechniker (m/w/d)
    SR-Schindler Maschinen-Anlagentechnik GmbH, Regensburg
  3. Requirements Engineer als Business Analyst (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Biberach, Karlsruhe, Köln, Stuttgart
  4. SoftwareentwicklerIn für Embedded Systeme (m/w/d)
    BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 424,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de