1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coronavirus-Krise: Youtube…

Wo haben wir denn Engpässe

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wo haben wir denn Engpässe

    Autor: mke2fs 20.03.20 - 14:54

    Also ich habe bisher nur von SwissCom gehört die es nicht hinbekommen.
    Ich habe mehrfach Speedtests an meinem Anschluss gemacht und nur einmal (heute gegen Mittag) ist die Geschwindigkeit wirklich dramatisch eingebrochen ("nur noch" 10 Mbit/s).
    Ansonsten kamen immer annähernd die vertraglichen 50 Mbit/s.

    Ja die Verbindung in die Firma ist zum Teil langsam, das kann am Peering liegen oder am Anschluss der Firma oder am VPN dahin.
    Da die meisten Sachen aber wohl über CDN abgefrühstückt werden und die im Providernetz stehen dürfte es hier kein Problem geben.

    Bevor man solche Maßnahmen durchzieht würde ich gerne Statistiken sehen welche Provider wo Probleme haben.
    Dann kann man sich dann auch gleich überlegen ob man nicht zukünftig zu einem anderen Anbieter wechselt :)

  2. Re: Wo haben wir denn Engpässe

    Autor: Muhaha 20.03.20 - 15:03

    mke2fs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich habe bisher nur von SwissCom gehört die es nicht hinbekommen.

    Und das ist ja nur ein Provider in diesem Land. Die anderen melden keine Probleme.

    Probleme scheint es aber in Spanien zu geben, wo wohl die meisten Leute nur Mobile-Tarife haben und die Provider dort es nicht schaffen mit entsprechender Geschwindigkeit entsprechende Bandbreite bereitzustellen. Über all sonst, sogar in Italien ... viel Luft nach oben. Manche Provider wie die Telekom werden ja nicht müde zu betonen, dass sie entsprechende Kapazitäten bereit haben und schnell upgraden können, wenn nötig.

    Ich könnte ja nachvollziehen, wenn je nach Providernetz oder sogar Land die Bitrate heruntergesetzt wird, falls dort Engpässe drohen. Aber doch nicht dieses verallgemeinernde "Für alle in Europa", wenn Backbones und Provider in Europa die entsprechende Bandbreite liefern können!

  3. Re: Wo haben wir denn Engpässe

    Autor: Cerb 20.03.20 - 15:07

    Man sollte nicht vergessen dass hier ganz viele über das Kabelnetz angebunden sind. An den großen Knoten mag man keine Engpässe haben, viele Nutzer mögen keine haben (in meiner Umgebung wohnen fast nur alte Menschen - da fluppt es weiterhin), aber es gibt eben auch viele Gegenden wo die Verteiler des Kabelnetzes so schon Abends am Limit liefen. Gerade für die Menschen die in den Gegenden wohnen und von zu Hause arbeiten müssen sind solche Schritte wichtig.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Java Architekten (m/w/d)
    uniVersa Lebensversicherung a. G., Nürnberg
  2. Software Engineer (m/w/d)
    ADAC IT Service GmbH, ADAC Zentrale München
  3. Trainee (m/w/d) Informatik
    Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Frankfurt am Main
  4. Data Steward für das Forschungsdatenmanagement (m/w/d)
    BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,49€ (UVP 59€)
  2. 17,99€ (UVP 59€)
  3. täglich ab 10 Uhr neue Flash-Deals
  4. 27,49€ (UVP 49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de