Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Creators Update: Game Mode macht…

Prioritäten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Prioritäten

    Autor: Solarix 21.04.17 - 12:15

    Ich schätze mal dasselbe oder sogar besseres Resultat kann man dann auch mit verschiedenen Prozess-Prios erreichen.
    Es gibt dafür sogar Tools die das automatisch machen sobald ein Prozess gestartet wird.
    Ansonsten müsste man das halt jedes Mal manuell einstellen sobald ein Prozess gestrtet wird.

    Ansonsten bei ausreichend dimensionierten Systemen wohl überflüssig.
    Bei mir idlet die CPU gewöhnlich mit 2-3% rum, wenn ich Outlook/Browser/Skype/Steam/GOG etc laufen habe.

    Ich schätze mal, dass dies bei vielen Gamern so ist und somit ist der Modus wohl eher meh ...

  2. Re: Prioritäten

    Autor: NeoTiger 21.04.17 - 15:08

    Solarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schätze mal dasselbe oder sogar besseres Resultat kann man dann auch
    > mit verschiedenen Prozess-Prios erreichen.
    > Es gibt dafür sogar Tools die das automatisch machen sobald ein Prozess
    > gestartet wird.
    > Ansonsten müsste man das halt jedes Mal manuell einstellen sobald ein
    > Prozess gestrtet wird.

    An die Möglichkeiten eines Konsolen-Betriebssystems kommt man damit leider auch nicht ran - dort können die Spiele physische Kerne der CPU exklusiv für ihre Threads reservieren.

    Dies ist schon aus konzeptionellen Gründen auf einem offenen PC-Betriebssystem nicht möglich, da es keine Kontrolle darüber ausübt wieviel und welche Programme ein Benutzer darauf startet und es sonst böswilligen Prozessen möglich wäre die gesamte CPU mit Exklusiv-Threads lahmzulegen, womit dem Benutzer nur noch der Griff zum Reset-Knopf bliebe und er jedes mal seine ungespeicherte Arbeit in anderen Programmen verlieren würde.

  3. Re: Prioritäten

    Autor: Plasmablitz 21.04.17 - 16:34

    Gibt es nicht unter, ich glaube Dienste(?), mit Rechtsklick, nicht auch die Möglichkeiten die Prozesse explizit Kernen zu zuweisen? Meine das dort Mal gesehen zu haben.

  4. Re: Prioritäten

    Autor: Bouncy 22.04.17 - 00:41

    NeoTiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An die Möglichkeiten eines Konsolen-Betriebssystems kommt man damit leider
    > auch nicht ran - dort können die Spiele physische Kerne der CPU exklusiv
    > für ihre Threads reservieren.
    So ein blanker Unsinn. Es gibt Echtzeit-Betriebssysteme, die CPU-Zeit garantieren können, aber nichts von dem, was du schreibst...

  5. Fakt

    Autor: Crass Spektakel 26.04.17 - 15:29

    Der ganze Sermon um Konsolen ist totaler Blödsinn, Konsolen liefern bei gleichen Details und anderen Parametern zu 99% die gleiche Leistung eines ähnlichen PCs. Optimiert wird da wenig bis nichts. Ein PC hat als einzigen Nachteil einen etwas höheren Memory-Footprint von 0,5-1,0GB aber who cares, RAM kostet 3 Euro pro GB.

    CPU-Pinning geht heute mit jedem OS. Das macht nur keiner weil es in 99,9% der Fälle schlechter als der normale Process-Elevator ist. Warum sollte ich den Haupttask eines Spiels auf einen CPU-Kern pinnen und den Kern anderweitig sperren wenn ich auch einfach Echtzeit-Priorität anfordern kann und dann die restliche CPU-Zeit dieses Kerns anderweitig genutzt werden kann? Ein Threat-Switch (Prozesse kosten mehr aber die werden seltener geswitcht) kostet ein paar Nanosekunden, eine Million pro Sekunde würden 5% CPU-Last kosten, praktisch wird aber weniger als 1000mal geswitcht.

    Ach, nochwas, Core-Switches sind bei modernen Schedulern als teuer markiert. Daher sind sie extrem selten. Es wird auch gerne gewitzelt "ein Core-Switch wird erzwungen wenn die CPU im laufendem Betrieb getauscht wird".

    Fakt: Moderne Spiele verbraten 90 bis 99% ihrer "Leistung" in der Darstellung von Polygonen. Und das ist absolut unabhängig vom OS, das läuft zu 90-99% komplett in Hardware. Selbst wenn man die gesamten restlichen Berechnungen auf Nullzeit optimieren könnte wären das nur 1-10% die man rausholen könnte.

    Niemand macht das.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.04.17 15:31 durch Crass Spektakel.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NetApp Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  2. Münchner Verkehrs- und Tarifverbund GmbH (MVV), München
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 61,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Android 8.1: Oreo erkennt Qualität von WLAN-Netzwerk vor Verbindung
    Android 8.1
    Oreo erkennt Qualität von WLAN-Netzwerk vor Verbindung

    Die aktuelle Android-Version 8.1 hilft Nutzern, indem sie vor dem Verbinden mit einem WLAN-Netz dessen Qualität einschätzt und die erwartete Geschwindigkeit anzeigt. Das funktioniert allerdings mit einer entscheidenden Einschränkung.

  2. Protektionismus: Trump-Regierung verhängt Einfuhrzölle auf Solarzellen
    Protektionismus
    Trump-Regierung verhängt Einfuhrzölle auf Solarzellen

    America first? Die US-Regierung will Einfuhrzölle auf Solarzellen und Waschmaschinen erheben. Der US-Solar-Brachenverband befürchtet, dass die mehr Schaden anrichten als Nutzen bringen.

  3. Stylistic Q738: Fujitsus 789-Gramm-Tablet strahlt mit 1.300 cd/m2
    Stylistic Q738
    Fujitsus 789-Gramm-Tablet strahlt mit 1.300 cd/m2

    Das Stylistic Q738 erinnert von der Mechanik her an das alte Android-Gerät Eee Pad Transformer TF101, ist aber ein vollwertiges Windows-10-Pro-Gerät. Es soll durch viele Anschlüsse, eine leichte Bauweise und das sehr helle Display überzeugen.


  1. 10:54

  2. 10:39

  3. 10:21

  4. 10:06

  5. 09:51

  6. 09:36

  7. 08:51

  8. 07:41