1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cryorig Ola: Das Gehäuse, um den Mac…

warum soll die cpu 100w nicht ueberschreiten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. warum soll die cpu 100w nicht ueberschreiten

    Autor: narfomat 25.05.16 - 14:25

    wenn man (angeblich) in das teil eine fullsize hochleistungsgrafikkarte alla gtx1080 einbauen koennen soll? abgesehen mal davon das mir eh grad keine cpu einfaellt die man da einbauen koennte/wuerde die eine tdp hoeher als 100w hat... ich find das ding lustig, keine frage. designtechnisch anspruchsvoll, KANN gefallen. ob das teil mit praktischer relevanz thermisch effizienter ist als ein hochwertiges alugehaeuse mit qualifizerter belueftung ( 120/140mm front intake, 120/140mm rear oder sogar top outtake) mit separatem in/outtake fuer das netzteil (wie zb beim lianli pc-q08) und separatem intake fuer die grafikkarte wage ich allerdings mal zu bezweifeln...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.05.16 14:28 durch narfomat.

  2. Re: warum soll die cpu 100w nicht ueberschreiten

    Autor: plutoniumsulfat 25.05.16 - 15:00

    Den 5820K zum Beispiel.

  3. Re: warum soll die cpu 100w nicht ueberschreiten

    Autor: narfomat 25.05.16 - 15:12

    stimmt... also, was soll der 100w tdp unsinn wenn ich angeblich auch ne 180w tdp grafikkarte einbauen kann. eins von beiden ist dann quatsch.

  4. Re: warum soll die cpu 100w nicht ueberschreiten

    Autor: make 25.05.16 - 15:29

    Ich vermute mal der (fachlich bestimmt sehr kompetente) Autor des Artikels hat sich bei der Angabe der GTX 1080 auf die Länge der Grafikkarte bezogen:

    >Der Pixelbeschleuniger kann bis zu 28 cm lang sein und muss ein Dual-Slot-Design >aufweisen, ergo passen Topmodelle wie Nvidias neue Geforce GTX 1080 problemlos in >das Ola-Gehäuse.

    Das hier mal wieder nicht alle Aspekte beachtet wurden, oder auf eventuelle Widersprüche geachtet wird, ist bei Golem leider nichts neues

  5. Re: warum soll die cpu 100w nicht ueberschreiten

    Autor: HexaJester 25.05.16 - 15:42

    make schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vermute mal der (fachlich bestimmt sehr kompetente) Autor des Artikels
    > hat sich bei der Angabe der GTX 1080 auf die Länge der Grafikkarte
    > bezogen:
    >
    > >Der Pixelbeschleuniger kann bis zu 28 cm lang sein und muss ein
    > Dual-Slot-Design >aufweisen, ergo passen Topmodelle wie Nvidias neue
    > Geforce GTX 1080 problemlos in >das Ola-Gehäuse.
    >
    > Das hier mal wieder nicht alle Aspekte beachtet wurden, oder auf eventuelle
    > Widersprüche geachtet wird, ist bei Golem leider nichts neues

    Allerdings zeigt das offizielle Rendering des Anbieters tatsächlich eine GTX 1080 im Gehäuse, zu sehen auf Bild 5 im Artikel. Wer jetzt unsauber gearbeitet hat, bleibt wohl abzuwarten.

  6. Re: warum soll die cpu 100w nicht ueberschreiten

    Autor: ms (Golem.de) 25.05.16 - 18:42

    Weil evtl 140W durch die CPU plus 250W durch die Grafikkarte zu viel für die Kühlung sind. Es gibt ein Mini-ITX-Board für LGA 2011-3, wer möchte, kann sich also einen Xeon E5-2689 v4 mit 160W reinpacken und schauen, wie CPU-Kühler schaffen, die ins Case passen ...

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  7. Re: warum soll die cpu 100w nicht ueberschreiten

    Autor: derats 25.05.16 - 22:36

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil evtl 140W durch die CPU plus 250W durch die Grafikkarte zu viel für
    > die Kühlung sind. Es gibt ein Mini-ITX-Board für LGA 2011-3, wer möchte,
    > kann sich also einen Xeon E5-2689 v4 mit 160W reinpacken und schauen, wie
    > CPU-Kühler schaffen, die ins Case passen ...

    Gibt ja noch den AMD'schen Hitzkopf (FX 9590). IBM könnte sicher auch noch POWER mit aktuell so ~300 W pro Chipmodul liefern :)

  8. Re: warum soll die cpu 100w nicht ueberschreiten

    Autor: plutoniumsulfat 26.05.16 - 00:16

    hängt das nicht von der Leistung des Gehäuselüfters ab?

  9. Re: warum soll die cpu 100w nicht ueberschreiten

    Autor: Crossfire579 26.05.16 - 01:20

    Ich tippe darauf, dass die GPU ihre Abwärme dank Radiallüfter selber abtransportiert während ein Top Blow CPU Kühler die Luft eher verwirbelt. Ich hätte das Gehäuse mit rundem radiator oben und komplett wassergekühlt durchaus interessant gefunden, aber so scheint es leider nur ein Mac Pro Gehäuse in groß mit konfigurierbarer PC Hardware zu sein.

  10. Re: warum soll die cpu 100w nicht ueberschreiten

    Autor: plutoniumsulfat 26.05.16 - 01:43

    Man könnte ja trotzdem nen Tower-Kühler verwenden. Dann stimmt zumindest der Airflow. Oder halt einen massiven TopBlower, weil eigentlich ist ja die Kühlfläche viel entscheidender.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart
  2. Hays AG, Coburg
  3. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Köln, Magdeburg
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,99€
  2. (-20%) 47,99€
  3. (-67%) 7,59€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
    CPU-Fertigung
    Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

    Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
    2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
    3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt

    Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
    Schenker Via 14 im Test
    Leipziger Langläufer-Laptop

    Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
    2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
    3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten