Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cryorig Taku im Test: Der Alu…

OT: was tun mit A10-7850K

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OT: was tun mit A10-7850K

    Autor: dEEkAy 15.03.18 - 13:32

    Hi,

    ich habe letztes/dieses Jahr meinen PC upgegraded und nun habe ich im Keller eine ziemlich hässlichen Midi-Tower stehen. Dort drin befindet sich ein ATX Mainboard samt A10-7850k, 8 GB RAM und meiner alten Radeon R9 270x 2 GB Graka.

    Was kann ich denn am geschicktesten mit dem Ding machen?

    Hat jemand evtl Vorschläge für ein mini ITX Gehäuse für den Prozi (wahlweise auch ohne die R9 270x) um diesen als eigenbau NAS oder ähnliches zu verwenden? Oder wäre das wohl leicht übertrieben (mit hinblick auf den Stromverbrauch)?

    Ich würde das Zeug nur ungern im Keller einstauben lassen, allerdings fehlen mir sinnvolle Ideen.

    Aktuell werkelt hier ein Ryzen 7 1700x + GTX 1060 6 GB, 16 GB RAM auf einem Crosshair Hero VI (Wifi-AC).

  2. Re: OT: was tun mit A10-7850K

    Autor: most 15.03.18 - 13:43

    Verkaufen? Warum da jetzt noch Geld investieren? Wenn Du Dir unschlüssig bist, ob ein NAS Sinn ergibt, dann brauchst Du schlicht keines.

    Dieses "Ablagern" von nicht mehr benötigter Hardware ist doch sinnlos. Wenn was kaputt geht, dann bestellt doch jeder was neues, statt noch mal den alten Kram zu reaktivieren.

    Wäre mal interessant, was da insgesamt an Summen abgelagert werden, bis sie nichts mehr wert sind und nur noch für den Wertstoffhof taugen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.18 13:43 durch most.

  3. Re: OT: was tun mit A10-7850K

    Autor: Niaxa 15.03.18 - 13:46

    Mediaserver ala Plex. Vielleicht mal schauen ob Xpenology (synology OS DSM) drauf läuft, ansonsten Freenas etc. TV Server mit Kodi und TV Headend. Da gibts einiges.

    Mini ATX Gehäuse gibts viele, aber die richtig tollen Kosten halt. Insgesamt würde ich aber das Zeug verkaufen und mir Stromsparendere Hardware für diese Vorhaben holen wie Nen j1800 oder 1900er auf nem Mini oder Microatx. Die sind passiv gekühlt und dazu ein kleines Netzteil. Da sind keine Grenzen.

    Kommt halt ganz drauf an welche Ansprüche du hast. Ein Raspi z.B. Würde ja auch schon das eine oder andere abdecken, wenn einem die Leistung reicht.

  4. Re: OT: was tun mit A10-7850K

    Autor: LordSiesta 15.03.18 - 19:39

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat jemand evtl Vorschläge für ein mini ITX Gehäuse für den Prozi
    > (wahlweise auch ohne die R9 270x) um diesen als eigenbau NAS oder ähnliches
    > zu verwenden? Oder wäre das wohl leicht übertrieben (mit hinblick auf den
    > Stromverbrauch)?

    Wie wäre es bspw. mit dem BitFenix Prodigy? Hab zufällig eins da ;-)

  5. Re: OT: was tun mit A10-7850K

    Autor: Niaxa 15.03.18 - 20:48

    Was willst dafür :-). Farbe etc noch angeben bitte.

  6. Re: OT: was tun mit A10-7850K

    Autor: LordSiesta 15.03.18 - 21:20

    Es ist das schwarze. 40¤ mit allem Drum und Dran (einschl. Versand).

  7. Re: OT: was tun mit A10-7850K

    Autor: superdachs 16.03.18 - 09:51

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hi,
    >
    > ich habe letztes/dieses Jahr meinen PC upgegraded und nun habe ich im
    > Keller eine ziemlich hässlichen Midi-Tower stehen. Dort drin befindet sich
    > ein ATX Mainboard samt A10-7850k, 8 GB RAM und meiner alten Radeon R9 270x
    > 2 GB Graka.
    >
    > Was kann ich denn am geschicktesten mit dem Ding machen?
    >
    > Hat jemand evtl Vorschläge für ein mini ITX Gehäuse für den Prozi
    > (wahlweise auch ohne die R9 270x) um diesen als eigenbau NAS oder ähnliches
    > zu verwenden? Oder wäre das wohl leicht übertrieben (mit hinblick auf den
    > Stromverbrauch)?
    >
    > Ich würde das Zeug nur ungern im Keller einstauben lassen, allerdings
    > fehlen mir sinnvolle Ideen.
    >
    > Aktuell werkelt hier ein Ryzen 7 1700x + GTX 1060 6 GB, 16 GB RAM auf einem
    > Crosshair Hero VI (Wifi-AC).
    95w tdp dazu die restlichen Komponenten und dann die Leistung (AMD) von 2014. Das ergibt weder als NAS noch als Mediaserver Sinn. Versuch noch so viel du kannst für das ding zu bekommen, nimm noch ein paar eur mehr in die Hand und kauf dir ein Atom-Celeron/Pentium Board (ca 100eur) sowie ein kleines mATX Gehäuse mit 3 oder 4 Wechseleinschüben für 3,5" Platten. System auf einen USB-Mainboard-Header-Stick (sowas gibts für kleines Geld wusste nur nicht wie ich das nennen sollte). Kleines Netzteil ist ev beim Gehäuse dann dabei. Insgesamt ca 300eur plus Platten nach persönlichem Geschmack. Da hast du mehr von und die ganze Sache dürfte sich recht bald durch den geringen Stromverbrauch amortisieren.
    System: freeNAS

  8. Re: OT: was tun mit A10-7850K

    Autor: Tet 16.03.18 - 13:12

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hi,
    >
    > ich habe letztes/dieses Jahr meinen PC upgegraded und nun habe ich im
    > Keller eine ziemlich hässlichen Midi-Tower stehen. Dort drin befindet sich
    > ein ATX Mainboard samt A10-7850k, 8 GB RAM und meiner alten Radeon R9 270x
    > 2 GB Graka.
    >
    > Was kann ich denn am geschicktesten mit dem Ding machen?

    Anderes Gehäuse und als Zweitrechner nutzen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, München
  2. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  3. MicroNova AG, München/Vierkirchen
  4. Dataport, Bremen, Magdeburg, Hamburg, Rostock, Altenholz bei Kiel, Halle (Saale)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 114,99€
  2. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  3. 849,00€ (Bestpreis!)
  4. 169,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring

    Die Telekom wollte in einer Gemeinde keine Glasfaser ausbauen. Als Karlsdorf-Neuthard selbst ein Netz verlegte, wurde mit Vectoring überbaut. Die Gemeinde musste aufhören.

  2. Glücksspiel: Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab
    Glücksspiel
    Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab

    Fire Emblem Heroes und Animal Crossing Pocket Camp haben demnächst ein paar Spieler weniger: Nintendo will die beiden Mobile Games in Belgien vollständig vom Markt nehmen.

  3. Entwicklung: Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen
    Entwicklung
    Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen

    Die Funktion zur Sicherheitswarnung von Github wird so erweitert, dass die Plattform auch direkt die Patches zum Einpflegen bereitstellt. Entwickler können Lücken und deren Lösung zudem in geschlossenen Gruppen betreuen.


  1. 19:15

  2. 19:00

  3. 18:45

  4. 18:26

  5. 18:10

  6. 17:48

  7. 16:27

  8. 15:30