Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cryorig Taku im Test: Der Alu…

Überzeugt mich leider gar nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Überzeugt mich leider gar nicht

    Autor: most 15.03.18 - 13:12

    Irgendwie weder Fisch noch Fleisch finde ich.

    Für den edlen wertigen Look sind die Spaltmaße zu groß und das Gehäuse zu "blechig und löchrig"

    Welchen Vorteil bringt die Schublade? Wie oft werden Nutzer solcher Lösungen denn an den Innereien rumbasteln?

    An Kabelmanagement wurde scheinbar gar nicht gedacht, an spezielle Luftstromoptimierung auch nicht.

    Ist eine dedizierte Grafikkarte in diesem Segment überhaupt sehr gefragt? Auch in den nächsten 1-2 Jahren?


    Ich finde das Thema Gehäuse schon sehr interessant, da gibt es auch eine Menge Optimierungspotenzial. Vermutlich muss man aber etwas früher anfangen und auch Hersteller von Boards, Grafikkarten und Netzteilen miteinbezeihen.

  2. Re: Überzeugt mich leider gar nicht

    Autor: Trockenobst 16.03.18 - 11:59

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An Kabelmanagement wurde scheinbar gar nicht gedacht, an spezielle
    > Luftstromoptimierung auch nicht.
    <...>
    > Ich finde das Thema Gehäuse schon sehr interessant, da gibt es auch eine
    > Menge Optimierungspotenzial. Vermutlich muss man aber etwas früher anfangen
    > und auch Hersteller von Boards, Grafikkarten und Netzteilen miteinbezeihen.

    Sehe ich auch so. Man kann so ein Gehäuse kleiner und besser machen, wenn
    es passende flache Netzteile, passende Boards und passendes Kabelmanagement gibt.
    Ich habe in einer Profischnittmaschine etwa superdünne SATA Kabel entdeckt, die sind aber entsprechend teuer.

    https://www.amazon.com/Silverstone-Lateral-Low-Profile-Connectors-CP11/dp/B00HDEBGSQ

    Beim Thema dezidierte Grafikkarte scheiden sich die Geister. Für einige Usecases reichen auch die besseren Ryzen APUs nicht, etwa CAD. Und die Leute wollen vielleicht auch ein hübsches Gerät auf dem Tisch haben.

    Ich habe mir ein MicroATX Gehäuse mit Ryzen und AMD Karte zugelegt, dass war der Kompromiss. Einen passenden Würfel oder ähnliche Sonderdesigns sind mir mit 300¤ nur für das Gehäuse zu teuer.

  3. Re: Überzeugt mich leider gar nicht

    Autor: most 16.03.18 - 14:39

    Die Kabel sehen wirklich gut aus, da sieht man mal, was alles möglich ist.

    Das ganze modulare Konzept von PCs ist seit Jahrzehnten unverändert und wird durch "Industrie- und Consumerfertigung" beherrscht.
    Wenn es läuft und nicht zu laut und nicht zu heiß und nicht zu groß und nicht zu teuer wird, dann taugt das schon. Deckel drauf und weg damit.

    Auf der anderen Seite gibt es die Zubehörindustrie, die auch kein Interesse an einer serienmäßigen Verbesserung hat, weil dann ja der Markt wegbricht.

    In den letzten Jahren sind Boards immer kleiner geworden und Erweiterungskarten kaum noch notwendig. Eine Grafikkarte braucht man noch, je nach Einsatzzweck.

    Das einzige, was größerer geworden ist, das ist die Leistungsaufnahme.
    Daher sollte eigentlich die Kühllösung die Form vorgeben und alle anderen Komponenten orientieren sind daran.

    Warum wird die CPU und die GPU so unterschiedlich gekühlt? Warum gibt es für die CPU massive Towerkühler und für GPUs nur die flach anliegenden Kühler mit weniger Oberfläche und schlechterer Anströmung, obwohl die thermische Leistung höher ist?

  4. Re: Überzeugt mich leider gar nicht

    Autor: JackIsBlack 17.03.18 - 09:29

    Wozu Luftstromoptimierung?

  5. Re: Überzeugt mich leider gar nicht

    Autor: most 19.03.18 - 09:54

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu Luftstromoptimierung?

    Um die Temperaturen niedrig zu halten bzw. das Lüftergeräusch zu minimieren.

    Wenn man in so ein Gehäuse eine dicke Karte einbaut, ohne dass das Gehäuse eine ordentliche Belüftung bietet, dann wird man die bei Last hören.

    Wenn man aber gar keine dedizierte leistungsstarke Karte braucht die belüftet werden muss, dann ist das Gehäuse nicht optimal konstruiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. arxes-tolina GmbH, Berlin
  2. Rail Power Systems GmbH, Offenbach
  3. Erwin Renz Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG, Kirchberg / Murr
  4. combine Consulting GmbH, Hamburg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40