Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crypto-Mining: Antminer F3 könnte…

200 MH/s @ 800W ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 200 MH/s @ 800W ?

    Autor: menecken 12.03.18 - 10:48

    Dann sehe ich ich den Vorteil von ASICS nicht. GTX 1070 liegen bei 210MH/s @ 900W und GTX 1060 bei 185MH/s @ 820W. Und das mit Hardware, die nach PoS nicht Elektroschrott ist. Klar, der Miner wird im Zweifel nach Casper halt UBQ minen (oder alles was Ethhash kann), aber die Differenz ist doch viel zu klein?

  2. Re: 200 MH/s @ 800W ?

    Autor: ms (Golem.de) 12.03.18 - 11:01

    Vielleicht sind's am Ende auch 250 MH/s bei 600-700 Watt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: 200 MH/s @ 800W ?

    Autor: tomatentee 12.03.18 - 11:03

    Rechnet sich bei $2000 gegenüber $700 für 'ne 1070 aber immer noch nicht wirklich

  4. Re: 200 MH/s @ 800W ?

    Autor: menecken 12.03.18 - 11:16

    Noch eine kurze Klarstellung: Das sind 7x1070 und 8x1060 in meinem Beispiel. Die Anschaffungskosten sind damit schon höher, aber du hast danach halt Grafikkarten und nicht Elektroschrott.

    Was ich damit nur sagen wollte: Ich weiß nicht ob sich die Gesamtsituation am GPU Markt dadurch so stark ändert, das MH/s zu Watt Verhältnis ist nicht in einer anderen Größenordnung.

  5. Re: 200 MH/s @ 800W ?

    Autor: Laforma 12.03.18 - 11:28

    mmh lecker knusprige grafikkarten die im 24/7 betrieb immer an last-kotzgrenze werkeln... nein, ich werde definitv in den naechsten jahren zu keiner gebrauchthardware greifen. hoffe die ganzen miner fliegen damit voll auf die gusche. erst schoen die unwelt mit sinnlosem stromverbrauch belasten, dann noch mit der crypto-"waehrung" rumspekulieren und am ende noch die total totgerechnete hardware als "selten benutzt - wie neu" bei ebay einstellen.

  6. Re: 200 MH/s @ 800W ?

    Autor: Peter Schwakowiak 12.03.18 - 11:58

    Laforma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mmh lecker knusprige grafikkarten die im 24/7 betrieb immer an
    > last-kotzgrenze werkeln... nein, ich werde definitv in den naechsten jahren
    > zu keiner gebrauchthardware greifen. hoffe die ganzen miner fliegen damit
    > voll auf die gusche. erst schoen die unwelt mit sinnlosem stromverbrauch
    > belasten, dann noch mit der crypto-"waehrung" rumspekulieren und am ende
    > noch die total totgerechnete hardware als "selten benutzt - wie neu" bei
    > ebay einstellen.

    Die Grafikkarten werden allgemein in einem recht guten Zustand sein. Beim Minen sind die weit von ihrer TDP weg, übertaktet werden die auch nicht und die sind auch kaum Temperaturschwankungen ausgesetzt.

  7. Re: 200 MH/s @ 800W ?

    Autor: menecken 12.03.18 - 12:00

    "24/7 betrieb immer an last-kotzgrenze werkeln" ist sachlich falsch. Im Gegenteil, die Karte läuft auf 60-70%. Und mir konnte bisher keiner erklären, wieso eine Karte gleichmäßig thermisch belastet wird (und das auf entspannten 60-70%) schlechter ist als ne Karte die sporadisch auf 100% läuft (wie beim Gaming). Und Deep Learning ist besser?

    Bei Autos würdest du ja auch ein Auto mit 100.000km dass gleichmäßig bewegt wurde im Vergleich zu einem Auto mit 10.000km und Volllast auf Rennstrecke bevorzugen?

    Falls du eine verlässliche Quelle hast, gerne her.

  8. Re: 200 MH/s @ 800W ?

    Autor: menecken 12.03.18 - 12:01

    danke, meine Rede. Aber vielleicht bringt er ja noch eine Quelle...

  9. Re: 200 MH/s @ 800W ?

    Autor: jsm 12.03.18 - 12:50

    "hoffe die ganzen miner fliegen damit voll auf die gusche. erst schoen die unwelt mit sinnlosem stromverbrauch belasten, dann noch mit der crypto-"waehrung" rumspekulieren und am ende noch die total totgerechnete hardware als "selten benutzt - wie neu" bei ebay einstellen."

    Wow, wenn man keine Ahnung hat...

    Ich wünsche dir das du mit deiner unsachlichen, vorurteil-belasteten Meinung mal schön "auf die Fresse" fällst.

  10. Re: 200 MH/s @ 800W ?

    Autor: Balion 12.03.18 - 13:07

    menecken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch eine kurze Klarstellung: Das sind 7x1070 und 8x1060 in meinem
    > Beispiel. Die Anschaffungskosten sind damit schon höher, aber du hast
    > danach halt Grafikkarten und nicht Elektroschrott.
    >
    > Was ich damit nur sagen wollte: Ich weiß nicht ob sich die Gesamtsituation
    > am GPU Markt dadurch so stark ändert, das MH/s zu Watt Verhältnis ist nicht
    > in einer anderen Größenordnung.

    Was kosten denn die Grafikkarten denn so im Vergleich? Wenn hier jemand 700$ schreibt reden wir knapp vom doppelten Anschaffungspreis und dann kann ich mir auch 2 dieser Systeme kaufen. Reden wir hier von 300 - 400 hundert Dollar, dann kommt es, wie im Artikel bereits geschrieben, auf das Zeitfenster für die Umstellung an.

    Edit: Allerdings muss man natürlich noch abwarten, wie viel mh/s @ W die möglichen neuen Grafikkarten haben werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.18 13:16 durch Balion.

  11. Re: 200 MH/s @ 800W ?

    Autor: eXXogene 12.03.18 - 13:44

    8x GTX 1060 zu 250 bis 300 Euro. Also 2000 bis 2400 Euro. Dann wird noch RAM und ein relativ teures Board mit 8x PCIe Slots sowie ein teures 1200W Netzteil benötigt. Der Stromverbrauch dieser Konstruktion ist auch höher.

    Ergo lohnt sich der Antiminer für 2000 Euro definitiv. Also nix mit Elektroschrott....

  12. Re: 200 MH/s @ 800W ?

    Autor: menecken 12.03.18 - 13:52

    eXXogene schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 8x GTX 1060 zu 250 bis 300 Euro. Also 2000 bis 2400 Euro. Dann wird noch
    > RAM und ein relativ teures Board mit 8x PCIe Slots sowie ein teures 1200W
    > Netzteil benötigt. Der Stromverbrauch dieser Konstruktion ist auch höher.
    >
    > Ergo lohnt sich der Antiminer für 2000 Euro definitiv. Also nix mit
    > Elektroschrott....

    RAM 30¤, Celeron 30¤, Mainboard 130¤, 850W (reicht) 110¤.

    Plus du kannst wenn du willst täglich auf den profitabelststen Hash Algorithmus wechseln, das sind nicht selten 30% mehr...

  13. Re: 200 MH/s @ 800W ?

    Autor: My1 12.03.18 - 13:53

    eXXogene schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 8x GTX 1060 zu 250 bis 300 Euro. Also 2000 bis 2400 Euro. Dann wird noch
    > RAM und ein relativ teures Board mit 8x PCIe Slots sowie ein teures 1200W
    > Netzteil benötigt. Der Stromverbrauch dieser Konstruktion ist auch höher.
    >
    > Ergo lohnt sich der Antiminer für 2000 Euro definitiv. Also nix mit
    > Elektroschrott....

    elektroschrott ist eher darauf bezogen dass wenn die coin auf Proof of stake umsteigt.

    denn dann bringt die ASIC nix mehr zum minen und mit grakas kann man noch genug machen, mit asics nicht so wirklich.

    Asperger inside(tm)

  14. Re: 200 MH/s @ 800W ?

    Autor: quineloe 12.03.18 - 16:17

    Was willst du mit 7 1070ern machen, wenn du nicht mehr minest? Auf Ebay kannst du sie ja einstellen, aber wer kauft denn bitte durchgenudelte mining Grafikkarten? Weglassen sollte man das bei der Beschreibung dann auch nicht, könnte schnell ein Fall von arglistiger Täuschung sein.

  15. Re: 200 MH/s @ 800W ?

    Autor: menecken 12.03.18 - 16:58

    Wie gesagt, bisher konnte mir noch keiner plausible Gründe liefern, wieso eine Karte die gleichmäßig auf 60% läuft schlechter ist als eine Karte die immer stoßartig auf Volllast läuft (s.o.).

    Außerdem: Was ich damit sagen wollte war nicht, dass Miner ihre Karte bei PoS besser verkaufen können, sondern einfach ne andere Coin (die eben nicht auf Ethash basiert) minen, zocken oder deep learning machen können - was mit nem ASIC alles nicht geht.

  16. Re: 200 MH/s @ 800W ?

    Autor: eXXogene 12.03.18 - 19:39

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was willst du mit 7 1070ern machen, wenn du nicht mehr minest? Auf Ebay
    > kannst du sie ja einstellen, aber wer kauft denn bitte durchgenudelte
    > mining Grafikkarten? Weglassen sollte man das bei der Beschreibung dann
    > auch nicht, könnte schnell ein Fall von arglistiger Täuschung sein.


    Warum sind die Karten abgenutzt? Meistens wird das Powertarget stark gesenkt und je nach Coin die GPU runter getaktet.

    Bisher hat habe ich keinen plausiblen Nachweis gesehen das Karten aus diesem Szenario schneller altern als Karten die von Gamern genutzt werden.

    Ein Indikator, das Mining die Hardware selbst im Dauerbetrieb nicht außergewöhnlich belastet, ist das ausbleiben von übermäßig RMA bei den Herstellern der Karten.

    Der einzige Anbieter der Mining in seinen Garantiebedingungen ausschließt, ist PNY. Die anderen sind nicht nachgezogen.

  17. Re: 200 MH/s @ 800W ?

    Autor: ark 12.03.18 - 19:39

    Ich glaub das ist so ne unterschwellig ideologische Sache a la "kauf nicht beim Miner", in der Hoffnung "denen" eins auszuwischen. Genau wie das Stromverschwendungs-Argument. Nicht dass das sachlich falsch wäre, aber ich glaube das ist für einige der lauteren Schreinhälse das erste Mal ist dass sie in der Dimension "Umweltverträglichkeit" denken. Zum Glück hat denen noch niemand erzählt was für einen CO2 Abdruck ihr Steak, oder ihr Urlaub auf Malle hat!
    Ich versteh den Frust natürlich irgendwie, aber ich denke halt, dass wenn man bei der Betrachtung so ner komplexen Problematik, wie dem lahmgelegten Nachschub von Grafikkarten, Ruhe und Sachlichkeit bewahrt eher zu Lösungsansätzen kommt als wenn man seiner Rage nachgibt und schriftlich gegen den vermeintlichen alleinigen Übeltäter austeilt.

  18. Re: 200 MH/s @ 800W ?

    Autor: derdiedas 12.03.18 - 21:59

    Ich denke das die Kosten paritätisch sind, allerdings sind die Antminer robust und rauchen nicht ständig ab und verlieren die Verbindung zum Pool. Vor allem aber sind sie schnell und unkompliziert einzurichten. Kurzum - gleicher Preis, weniger Geschiss.

  19. Re: 200 MH/s @ 800W ?

    Autor: KruemelMonster 13.03.18 - 08:22

    menecken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > RAM 30¤, Celeron 30¤, Mainboard 130¤, 850W (reicht) 110¤.

    72 GB DDR3 für 30¤? Bitte wo?

  20. Re: 200 MH/s @ 800W ?

    Autor: heftig 13.03.18 - 08:24

    Was soll denn da ständig abrauchen ? Ich habe 3 Jahre lang mit 4x 7970 mining betrieben und danach die Karten noch an Freunde für kleines Geld verkauft. Die laufen immer noch. Genauso meine nvidia karten. Wer in Deutschland effektives Mining betreibt und den Strom selbst zahlt, lässt keine Karte auf 100% TDP laufen. Am effektivsten ist 60%. Genauso halten die Lüfter bei 60% Fanspeed viel länger und die Karte ist dementsprechend Kühler.
    Meiner Erfahrung nach ist das Übertakten der Grafikkarte viel schädlicher. Nach 2 Jahren im Zockerrechner sind die anfangs stabilen Übertaktungsergebnisse nicht mehr stabil und man muss etwas zurückschrauben.

    Und man brauch auch kein Board mit 8 PCI-E Steckplätzen. Für 20¤ bekommt man PCI-E Riser mit 4 PCI-E Ausgängen. Nur am 1ten PCI-E muss ne Grafikkarte ohne PCI-E Multiplikator hängen. Mein Board mit 3x PCI-E Steckplätzen läuft mit 8 Karten ohne Probleme.

    Einrichtung ? Windows 7 installieren,aktuellen Nvidia Treiber drauf, Claymore Miner runterladen, auf ner Börse wie Bittrex ne ETH Adresse oder ne PaperWallet erstellen und im Claymore eintragen. per msi afterburner den haken für alle Karten die Werte übernehmen setzen und 60% TDP eintragen, RAM bissel hoch und fertig. Dann musste da nie wieder dran. Alle 2-3 Wochen schaue ich mal ob alles gut ist. Natürlich bei Win 7 updates aus machen. Sonsts gibts nen update reboot :D

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

  1. US-Sicherheitsbehörden: Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lassen
    US-Sicherheitsbehörden
    Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lassen

    Die US-Regierung setzt die Deutsche Telekom unter Druck. Der Kauf von Sprint durch T-Mobile US wird genehmigt, wenn der Mutterkonzern die Zusammenarbeit mit Huawei einschränkt. Offenbar ist die Telekom dazu bereit.

  2. Keine Beweise: BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus
    Keine Beweise
    BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus

    Eine Offenlegung des Quellcodes wie durch Huawei wünscht sich BSI-Chef Schönbohm auch von anderen Herstellern. Derweil besorgt sich das BSI Huawei-Bauteile auf der ganzen Welt, um sie auf Hintertüren zu untersuchen. Alles ohne Ergebnis.

  3. Bitkom: Besetzung von IT-Jobs scheitert an Geld und Kompetenzmangel
    Bitkom
    Besetzung von IT-Jobs scheitert an Geld und Kompetenzmangel

    Drei von vier Unternehmen meinen, Bewerber für IT-Jobs forderten zu viel Gehalt. Vier von zehn bemängeln fehlende fachliche Qualifikation.


  1. 00:24

  2. 18:00

  3. 17:16

  4. 16:10

  5. 15:40

  6. 14:20

  7. 14:00

  8. 13:30