1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crypto-Mining: Nvidia nimmt 5…

Wenn die Stafe ohne Widerworte angenommen wird...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wenn die Stafe ohne Widerworte angenommen wird...

    Autor: Termuellinator 09.05.22 - 08:52

    ...dann weiss man, dass sie BEDEUTEND zu niedrig angesetzt ist...

  2. Re: Wenn die Stafe ohne Widerworte angenommen wird...

    Autor: M.P. 09.05.22 - 09:25

    Irgendwie verstehe ich nicht so Recht, welchen der geschilderten Unstände die Strafe nun geschuldet ist.
    Nvidia macht Prognosen - die besonders schwierig sind wenn sie die Zukunft betreffen - diese sind nicht eingetroffen, konnten aber egalisiert werden, weil in einem anderen Geschäftsfeld unerwartet mehr erlöst werden konnte.

    Ist der Vorwurf nun, dass Nvidia die Glaskugel vor dem Prognostizieren nicht sorgfältig genug poilert hat? Oder dass die anfänglich falsche Zuordnung der Umsätze nicht revidiert wurde?
    Oder dass man bei der Revidierung der Umsätze und der darauffolgenden Prognose der Cryptomining-Umsätze falsche Zahlen angegeben hat?

    Ich habe eher den Eindruck, dass da hinter den Kulissen ein Deal erfolgt ist. Diese geringe Strafe führt dazu, dass streitlustigen Investoren weitere Klagen womöglich verwehrt sind ...

  3. Re: Wenn die Stafe ohne Widerworte angenommen wird...

    Autor: Huanglong 09.05.22 - 09:42

    Angeblich hat Nvidia angegeben, dass sie mehr Umsatz in der Gaming Sparte gemacht haben, als tatsächlich der Fall war, und weniger in der Crypto-Mining Sparte, da meinte dann die US-Börsenaufsicht, dass damit Anleger getäuscht würden und hat eine Strafe verhängt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.05.22 09:45 durch Huanglong.

  4. Vorverurteilung

    Autor: #YOLO 09.05.22 - 09:56

    Vorverurteilst du ständig alle?

  5. Re: Vorverurteilung

    Autor: Termuellinator 09.05.22 - 10:08

    Was ich verurteile ist voellig egal - das ist Aufgabe der Richter und diese haben entschieden, dass NVidia schuldig ist und eine Strafe ausgesprochen.

    Dass NV diese ohne einen Mucks annimmt, wo das Standardverhalten doch ist, erstmal gegen alles Einspruch einzulegen und jahrelange Prozesse durchzueiern zeigt in meinen Augen doch sehr deutlich, dass man bei NV froh ist, ungeschoren davon gekommen zu sein und bei einem Weitertreiben des Prozesses noch deutlich mehr Leichen im Keller zum Vorschein kommen wuerden...

  6. Re: Vorverurteilung

    Autor: #YOLO 09.05.22 - 12:45

    Termuellinator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich verurteile ist voellig egal - das ist Aufgabe der Richter und diese
    > haben entschieden, dass NVidia schuldig ist und eine Strafe ausgesprochen.
    Nein, es gab keine Richterspruch. Das ist eine dreiste Lüge und genau wie ich schrieb eine Vorverurteilung.

    Warum die Moderation deine Lüge unterstüzt verstehe ich nicht.

  7. Re: Wenn die Stafe ohne Widerworte angenommen wird...

    Autor: x2k 09.05.22 - 13:04

    Wo ist den Überhaupt das problem? Die karten wurden verkauft. Es gab umsatz und jede menge gewinn.

    Und ob ich mit den karten gaming betreibe oder sie als rückenkratzer verwende ist in dem moment doch egal, der hersteller hat sein geld bekommen.

  8. Re: Wenn die Stafe ohne Widerworte angenommen wird...

    Autor: Termuellinator 09.05.22 - 13:28

    Soweit ich es verstehe geht es darum, dass die Anleger nicht korrekt abschaetzen koennen, wie stark der Umsatz einbrechen wird, wenn der Mining-Boom vorbei ist.
    Man mag von Spekulanten halten was man will (hoffentlich nicht viel...), aber unter dem Gesichtspunkt ist eine falsche Deklaration schon sehr entscheidend.

  9. Re: Vorverurteilung

    Autor: FreiGeistler 09.05.22 - 13:42

    #YOLO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vorverurteilst du ständig alle?

    Ich denke mal, die falschinformation von Aktionären sollte belegbar sein.

  10. Re: Vorverurteilung

    Autor: deutscher_michel 09.05.22 - 16:32

    Oh und was für einen UNGLAUBLICH unverschämte und DREISTE LÜGE!!
    ..gehts ne nummer entspannter?

    War kein Richter sondern die US-Börsenaufsicht SEC - änderst aber nichts an der Aussage deines Vorredners und ist alles andere als eine "Vorverurteilung", da es eben auch ein Schuldeingeständis ist und es nun kein Urteil geben wird.

  11. Re: Vorverurteilung

    Autor: #YOLO 09.05.22 - 17:48

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh und was für einen UNGLAUBLICH unverschämte und DREISTE LÜGE!!
    > ..gehts ne nummer entspannter?
    Klar, aber warum bleibt ihr dann nicht bei der Wahrheit?

    > da es eben auch ein Schuldeingeständis ist
    Erst sich drüber beschweren, dass ich es eine Lüge nenne - und dann die nächste gelogene Vorverurteilung hinterher schieben.

    Nein, die Einstellung eines Verfahrens gegen eine Strafe ist KEIN Schuldeingeständnis.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (w/m/d) mit Schwerpunkt Dienstplanung
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  2. Spezialistin Supportmanagement (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
  3. Full Stack Web Developer (w/m/d)
    Personalwerk GmbH, Karben
  4. Head (m/w/d) of Software Development
    Körber Pharma Packaging GmbH, Schloß Holte-Stukenbrock

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 6,79€
  3. (u. a. Humankind für 27,99€, Two Point Hospital für 7,50€, Endless Legend für 6,50€)
  4. ab 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de