1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Daan.Tech Bob: Geschirrspüler nutzt…

Man erkläre mir bitte den Usecase

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man erkläre mir bitte den Usecase

    Autor: Marco2G 06.05.21 - 10:45

    Wir haben uns letztes Jahr eine Miele Geschirrspülmaschine zugelegt. Wirklich feines Teil.

    Aber gestutzt haben wir über WLAN und AutoDos. Ersteres macht das Gerät zum IoT und letzteres nimmt einem wohl ab, ein Tab in den Geschirrspüler zu packen.

    Nun kann man so den Geschirrspüler jederzet und von überall starten...

    Und DAS ist der Punkt, wo ich eure Hilfe brauche. Mir fällt partout kein Usecase dazu ein. Der Spüler belädt sich nämlich (noch?) nicht von selbst. Was hindert mich daran mein wesentlich günstigeres und wenige rübelriechendes, gewohntes Tab/Pulver beim Beladen bereits einzufüllen? Wenn ich will, dass die Maschine erst später startet, kann ich das bereits seit mehreren Generationen so einstellenn. Man kann unserer Maschine auch die Stromtarife mitgeben und sie anweisen, nur im Niedrigtarif zu spülen...

    Man könnte argumentieren, dass man ja eventuell noch nicht weiss, wann man wieder zu Hause sein wird. Ja, okay, aber die Maschine öffnet nach dem Spülgang automatisch die Türe und das Geschirr wird automatisch perfekt abgetrocknet... Wenn ich also einen Timer einschalte, kann es passieren, dass ich zu früh nach Hause komme. Aber wenn ich den Vorgang remote starte, bleibe ich eventuell noch für ein Glas Wein bei Freunden... und dann bin ich, oh Schock, zu spät daheim und es gibt keinen Unterschied mehr zwischen Remotestart und das Ding einfach laufen lassen, nachdem es befüllt ist.

    Ich sehe also absolut keinen einzigen Grund diese Funktion zu haben, ausser dass man sie auf dem Specsheet listen kann. Marketing. Das Ding sit so leise, ich behaupte beinahe sogar Hypersensible Menschen könnten lernen in der Küche zu schlafen, während das Ding läuft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.21 10:51 durch Marco2G.

  2. Re: Man erkläre mir bitte den Usecase

    Autor: Oktavian 06.05.21 - 10:54

    > Ich sehe also absolut keinen einzigen Grund diese Funktion zu haben, ausser
    > dass man sie auf dem Specsheet listen kann. Marketing.

    Ich denke, genau darum geht es. Eine Funktion, den Status der Maschine online einsehen zu können, ist nützlich (große Büroumgebung, mehrere Maschinen, die Putzleute wollen sehen, was wo zu tun ist). Wenn ich das aber kann, ist der Start der Maschine nur noch ein zusätzlicher Button auf der Oberfläche. Nicht so wahnsinnig nützlich, aber billig.

  3. Re: Man erkläre mir bitte den Usecase

    Autor: letootel 06.05.21 - 11:06

    Der Hauptgrund für WiFi ist eigentlich die Wartung des Geräts. Wenn Du den Miele-Kundendienst anrufst, kann der nachschauen wo das Problem liegt, bevor er kommt. Selbst Geräte, bei denen man gar nichts steuern kann (zum Beispiel Kochfelder), haben deswegen WiFi.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Knowledge-Manager:in / Wissens- und Prozessmanager:in
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Senior Sales Manager IT-Services (m/w/d)
    sprylab technologies GmbH, Berlin
  3. Azure Full-Stack Web Developer (m/w/d)
    Team Beverage Convenience GmbH, Rostock
  4. SAP Fiori/UI5 Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis
  2. 29,99€
  3. (u. a. Elite Dangerous für 5,75€, Planet Zoo für 19,99€, The Walking Dead: The Telltale...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
    Kryptominer in Anti-Virensoftware
    Norton 360 jetzt noch sinnloser

    Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
    2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020