Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DAB+: Radiosender hoffen auf 5G als…

Wollen die grad ernsthaft das

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wollen die grad ernsthaft das

    Autor: superdachs 19.03.18 - 21:03

    Internetradio erfinden? Welch Innovation!
    Ernsthaft : wenn die Sender kein DAB wollen ist mir das weitestgehend wurscht. Ich hör aus Qualitätsgründen eh fast ausschließlich öffentlich rechtliche Radiosender über DAB. Internetradio sowie UKW spielt bei mir, außer in meinem uralten Auto, absolut keine Rolle mehr und da eh ein neues Fahrzeug ansteht fällt es auch dort weg. Ich frag mich wer seine ohnehin knappe Bandbreite mit Internetradio verschleudert oder noch das gerausche von UKW erträgt.

  2. Re: Wollen die grad ernsthaft das

    Autor: Cok3.Zer0 19.03.18 - 22:05

    Nein, da das Internet kein Multicast-Medium ist.

  3. Re: Wollen die grad ernsthaft das

    Autor: matok 20.03.18 - 07:27

    Mir ist Radio auch vollkommen egal. Solange praktisch alle Radiosender einen Musikanteil von bestenfalls(!) 2/3 haben, ertrage ich die Sender sowieso nicht. Pro Stunde 5 Minuten Nachrichten oder Musikrelevantes, ansonsten nur Musik. Aber das kriegen nichtmal die Öffis hin.
    Radiosender heute sind Gequatsche mit Musikunterbrechungen.

  4. Re: Wollen die grad ernsthaft das

    Autor: Test_The_Rest 20.03.18 - 07:33

    Naja, es gibt durchaus auch Leute, die Nutzen das Radio als Informationsmedium und nicht nur, um sich die Birne mit seichter Mucke weichkochen zu lassen...

    Ja, ich weiß, Nachrichten, Wetter, Verkehrsinformationen, regionale Veranstaltungen...
    Wer braucht so einen Scheiß...

  5. Re: Wollen die grad ernsthaft das

    Autor: M.P. 20.03.18 - 08:01

  6. Re: Wollen die grad ernsthaft das

    Autor: r0ck5 20.03.18 - 18:14

    Cok3.Zer0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, da das Internet kein Multicast-Medium ist.

    So so, deshalb gibt es auch einen eigenen Addressraum für IP Multicasting: 224.0.0.0 bis 239.255.255.255.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Raum Norddeutschland
  2. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Erfurt
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)
  2. 14,97€
  3. 107,00€ (Bestpreis!)
  4. 419,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33