1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DDR-Computer: Wie ich mir nach 28…

Mal gespannt wieviele der heutigen PC's in 28 Jahren noch funktionieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal gespannt wieviele der heutigen PC's in 28 Jahren noch funktionieren.

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 21.07.18 - 20:22

    kwt.

  2. Viele

    Autor: Pecker 11.11.19 - 09:33

    DreiChinesenMitDemKontrabass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kwt.


    Mein "normaler" PC hat jetzt schon 9 Jahre auf dem Buckel und der läuft sogar noch mit Windows 10 problemlos. Der ist also sogar noch im täglichen Einsatz. Klar, sind 9 Jahre keine 28 Jahre aber fast 30% der Zeit hat der schon drauf.
    Und ich habe noch 2 PCs aus den 90ern. Beide laufen ebenfalls noch. Ein P75 und ein 486DX 2 66

  3. Re: Viele

    Autor: Anonymer Nutzer 11.11.19 - 11:57

    Man muss halt den Rechner pflegen. Mein PC ist von 2012 und da gibt es einige Probleme, die gemacht werden müssen. Besonders kritisch ist der PSU Lüfter, der Ersetzt werden muss. Auch das Temperaturmanagement ist nicht gerade optimal. Da ich aber eh im neuen Jahr mir einen neuen Rechner holen will, ist das kein Problem. Backups werden gemacht, also kann der auch abrauchen.

    Alte Rechner haben aber auch Probleme. Ich habe mitbekommen dass einige C64 Netzteile durchaus alles killen. Einfach ein "paar" Volt zu viel durch den Rechner gejagt und alles ist hinüber. Das ist natürlich unschön, wenn alles kaputt geht. Man könnte bestimmt ein Kondom bauen, was den Strom überprüft und wenn es Out of Spec geht, abschaltet. Also eine Sicherung.

    Heutige Rechner sind aber relativ uninteressant so lange zu behalten. Ein Rechner der noch DOS kann und mit 16bit Programmen umgehen kann, ist interessant. 32bit Programme können die heutigen 64bit Rechner immer noch. Gibt halt ein paar Dinge die bis XP besser liefen und ab Vista nicht mehr richtig laufen.

    Solange nicht 32bit Support komplett abgesägt wird, ist es relativ uninteressant sich eine alte Kiste hin zu stellen. Könnte man natürlich machen und würde auch gehen, wenn die Hardware richtig gepflegt ist.

    Man sollte eher die Konsolen der letzten Generation (PS3 & XBox 360) ansprechen. Im Internet ist man nicht wütend dass die Konsole Platt ist. Da wird nur ein bisschen getrauert und so getan als ob es okay wäre.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Zukunftslabor Gesundheit
    HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Göttingen
  2. IT - Systemadministrator (m/w/d)
    Winterhalder Selbstklebetechnik GmbH, Heitersheim
  3. IT-Administrator (m/w/d) 2nd Level
    Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück
  4. SAP-Anwendungsbetreuer SD/MM
    Hays AG, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020