Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DDR4-Speicher: Samsung hat dritte 10…

Der Computer der Zukunft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Computer der Zukunft?

    Autor: dangi12012 22.03.19 - 12:56

    Vielleicht hat man bald statt RAM sticks endlich HBM-Sticks wo Grafikkarte und CPU direkten zugriff haben. HBM hat eine geringere latenz als DDR4 und die Bandbreite pro gbit ist 5x größer.
    Es geht doch so viel Leistung verloren wenn man OpenCL oder CUDA verwendet weil Daten in den RAM dann über PCIE in die Grafikkarte und dann wieder zurück wandern. Außerdem ist ein großer Teil der kosten von Grafikkarten der Videospeicher.

    Würde eben Computer günstiger und schneller machen wenn die Grafikkarte gleichberechtigt mit der CPU am speicher hängt. Für den rest kann man ja noch immer den PCI bus verwenden.

  2. Re: Der Computer der Zukunft?

    Autor: Rolf Schreiter 22.03.19 - 13:17

    Ähm ja...
    Das macht doch aber höchstens für geschlossene Fertig-PCs Sinn (wenn überhaupt).
    Denn spätestens wenn die nächste Generation GPUs auf den Markt kommt hinkt der (dann alte) Speicher hinterher...
    Von anderen Problemen (wenn die gemeinsamen Speicher nutzen) ganz zu schweigen...

  3. Re: Der Computer der Zukunft?

    Autor: Mandrake 22.03.19 - 13:23

    Wäre nicht einfach und wie der vorposter schon erwänt hat geschlossenes system. Es wäre gut möglich das amd multi-chip module für xbox, ps, google herstellen könnte die cpu / gpu / hbm vereinen.

  4. Re: Der Computer der Zukunft?

    Autor: dangi12012 22.03.19 - 13:32

    Ja so zahlt man halt 16gb ddr4 und 16gb hbm/gddr6 wobei dann daten hin und herkopiert werden und hbm allgemein schneller UND ddr4 nicht billig ist.

    Man würde dann nur noch nutzbaren speicher zahlen und spiele/computeanwendungen wären schneller. Man müsste sich halt von PCIe für grafikkarten verabschieden.

  5. Re: Der Computer der Zukunft?

    Autor: sambache 22.03.19 - 17:30

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht hat man bald statt RAM sticks endlich HBM-Sticks wo Grafikkarte
    > und CPU direkten zugriff haben. HBM hat eine geringere latenz als DDR4 und
    > die Bandbreite pro gbit ist 5x größer.
    > Es geht doch so viel Leistung verloren wenn man OpenCL oder CUDA verwendet
    > weil Daten in den RAM dann über PCIE in die Grafikkarte und dann wieder
    > zurück wandern. Außerdem ist ein großer Teil der kosten von Grafikkarten
    > der Videospeicher.
    >

    Den HBM kann man nur fix verdrahten.
    Die über 2000 Verbindungen dürfen nur sehr kurz sein und vertragen keine Steckverbindungen.
    Daher eigent er sich nicht für PCs, da die Leute gerne den Speicher individuell bestücken.

    Es gibt ja auch keine GPUs mit RAM Sockel.
    Das RAM wäre dadurch viel langsamer.

    > Würde eben Computer günstiger und schneller machen wenn die Grafikkarte
    > gleichberechtigt mit der CPU am speicher hängt. Für den rest kann man ja
    > noch immer den PCI bus verwenden.

    Die GPU performance wäre aber viel schlechter.

    Die in CPUs integrierten GPUs machen eigentlich genau das was du vorschlägst ;-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.19 17:33 durch sambache.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. ALFRED Maritime GmbH, Hamburg
  4. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€
  2. 4,56€
  3. 43,99€
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

  1. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.

  2. Datenleck: Persönliche Daten von Ecuadors Bürgern ungeschützt im Netz
    Datenleck
    Persönliche Daten von Ecuadors Bürgern ungeschützt im Netz

    Detaillierte persönliche Informationen von Ecuadors Bürgern waren offen zugänglich im Internet. Insgesamt umfasste die Datenbank 20 Millionen Einträge, darunter auch der 2017 eingebürgerte Julian Assange.

  3. Wegen Cloudflare: OpenBSD deaktiviert DoH im Firefox-Browser
    Wegen Cloudflare
    OpenBSD deaktiviert DoH im Firefox-Browser

    Wegen der Kooperation von Mozilla und Cloudflare für DNS über HTTPS (DoH) deaktiviert das Team von OpenBSD die Nutzung des Protokolls für alle Firefox-Nutzer des freien Betriebssystems. Interessierte können die Technik aber weiterhin einsetzen.


  1. 16:08

  2. 15:27

  3. 13:40

  4. 13:24

  5. 13:17

  6. 12:34

  7. 12:02

  8. 11:15