Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut…

Macht Content Adaptive Brightness Control Sinn?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Macht Content Adaptive Brightness Control Sinn?

    Autor: renegade334 12.04.18 - 14:48

    Ich habe auch ein Notebook auf der Arbeit, das bei dunklerem Inhalt den Bildschirminhalt abdunkelt. Ich frage mich, ob sowas überhaupt Sinn machen kann. Das führt bei mir dazu, dass ich ständig die Helligkeit anpassen muss, damit es mir passt wie ich es will. Vor Allem ein mobiles Gerät braucht es, dass man diese Funktion abschalten kann. In hellen Räumen kann es echt lästig sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.18 14:49 durch renegade334.

  2. Re: Macht Content Adaptive Brightness Control Sinn?

    Autor: Bautz 13.04.18 - 10:00

    Das kommt drauf an wie subtil das funktioniert. Bei HP macht es "bamm" und es ist 3 Helligkeitsstufen dunkler.

    Beim XPS 13 (9365) fällt es dagegen kaum auf, weil er es langsam macht. Ich komme mit dem Gerät locker über nen langen Arbeitstag (10h) mit ca. 20% Akku über. Als es neu war warens eher 25%.

  3. Re: Macht Content Adaptive Brightness Control Sinn?

    Autor: TurbinenBewunderer 14.04.18 - 17:37

    renegade334 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe auch ein Notebook auf der Arbeit, das bei dunklerem Inhalt den
    > Bildschirminhalt abdunkelt. Ich frage mich, ob sowas überhaupt Sinn machen
    > kann. Das führt bei mir dazu, dass ich ständig die Helligkeit anpassen
    > muss, damit es mir passt wie ich es will. Vor Allem ein mobiles Gerät
    > braucht es, dass man diese Funktion abschalten kann. In hellen Räumen kann
    > es echt lästig sein.

    Kann ich mir ebenfalls nicht vorstellen. Gerade bei dunkleren Inhalten muss die Helligkeit rauf und nicht runter.

  4. Re: Macht Content Adaptive Brightness Control Sinn?

    Autor: renegade334 15.04.18 - 19:39

    Ich kenne viele Leute die es bevorzugen, den Raum bie der PC-Nutzung abzudunkeln. Bei mir oder auf einer Arbeit ist immer Licht an. Ich kann es auf dem Arbeitsrechner nirgends abschalten. Zumindest finde ich es nicht. Wenigstens brauche ich den Laptopmonitor nur in Seltenen Fällen. Und wenn ich in einem Spiel Nacht ist. Dann ist alles noch viel dunkler dargestellt, als es ohnehin schon ist. Was soll das??

  5. Re: Macht Content Adaptive Brightness Control Sinn?

    Autor: floziii 18.04.18 - 20:20

    Unter den Energiesparplaneinstellungen von Windows gibt es unter "Bildschirm" die Einstellung "Adaptive Helligkeit";
    bei Notebooks mit Intel-Grafik ist zusätzlich in den Grafikeigenschaften unter Energie - Batteriebetrieb die Einstellung "Display-Energiespartechnologie" dafür verantwortlich, dass sich die Bildschirmhelligkeit je nach angezeigtem Inhalt ändert.

    Beides ist IMHO unglaublich nervig.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. SEITENBAU GmbH, Konstanz
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden), Schallstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 25,49€
  3. 4,67€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Blade 15 Advanced: Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
    Blade 15 Advanced
    Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller

    Das Blade 15 Advanced nutzt Hexacore-CPUs und eine sehr leistungsstarke Grafikeinheit: In der Base-Version des Blade 15 steckt eine Geforce RTX 2060, im Advanced-Modell gleich eine Geforce RTX 2080 Max-Q.

  2. Windows 10: Microsoft will Paint auch in Zukunft nicht entfernen
    Windows 10
    Microsoft will Paint auch in Zukunft nicht entfernen

    Schon öfter hat Microsoft das Malprogramm Paint einstellen wollen. Allerdings wird die Software auch in der kommenden Windows-Version 1903 enthalten sein. Das Unternehmen versichert zudem, dass dieses Programm vorerst nicht verschwinden wird.

  3. Gaming-Notebooks: Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays
    Gaming-Notebooks
    Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

    Mit neuen Nvidia-GPUs und Intel-CPUs bekommen Asus' mobile Spielerechner technisch ordentliche Updates. Viele Modelle sind nun aber viel flacher und leichter, und auch für Medienarbeiter werden die Geräte interessant.


  1. 15:50

  2. 15:43

  3. 15:00

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:02

  7. 13:32

  8. 12:55