Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut…

Macht Content Adaptive Brightness Control Sinn?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Macht Content Adaptive Brightness Control Sinn?

    Autor: renegade334 12.04.18 - 14:48

    Ich habe auch ein Notebook auf der Arbeit, das bei dunklerem Inhalt den Bildschirminhalt abdunkelt. Ich frage mich, ob sowas überhaupt Sinn machen kann. Das führt bei mir dazu, dass ich ständig die Helligkeit anpassen muss, damit es mir passt wie ich es will. Vor Allem ein mobiles Gerät braucht es, dass man diese Funktion abschalten kann. In hellen Räumen kann es echt lästig sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.18 14:49 durch renegade334.

  2. Re: Macht Content Adaptive Brightness Control Sinn?

    Autor: Bautz 13.04.18 - 10:00

    Das kommt drauf an wie subtil das funktioniert. Bei HP macht es "bamm" und es ist 3 Helligkeitsstufen dunkler.

    Beim XPS 13 (9365) fällt es dagegen kaum auf, weil er es langsam macht. Ich komme mit dem Gerät locker über nen langen Arbeitstag (10h) mit ca. 20% Akku über. Als es neu war warens eher 25%.

  3. Re: Macht Content Adaptive Brightness Control Sinn?

    Autor: TurbinenBewunderer 14.04.18 - 17:37

    renegade334 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe auch ein Notebook auf der Arbeit, das bei dunklerem Inhalt den
    > Bildschirminhalt abdunkelt. Ich frage mich, ob sowas überhaupt Sinn machen
    > kann. Das führt bei mir dazu, dass ich ständig die Helligkeit anpassen
    > muss, damit es mir passt wie ich es will. Vor Allem ein mobiles Gerät
    > braucht es, dass man diese Funktion abschalten kann. In hellen Räumen kann
    > es echt lästig sein.

    Kann ich mir ebenfalls nicht vorstellen. Gerade bei dunkleren Inhalten muss die Helligkeit rauf und nicht runter.

  4. Re: Macht Content Adaptive Brightness Control Sinn?

    Autor: renegade334 15.04.18 - 19:39

    Ich kenne viele Leute die es bevorzugen, den Raum bie der PC-Nutzung abzudunkeln. Bei mir oder auf einer Arbeit ist immer Licht an. Ich kann es auf dem Arbeitsrechner nirgends abschalten. Zumindest finde ich es nicht. Wenigstens brauche ich den Laptopmonitor nur in Seltenen Fällen. Und wenn ich in einem Spiel Nacht ist. Dann ist alles noch viel dunkler dargestellt, als es ohnehin schon ist. Was soll das??

  5. Re: Macht Content Adaptive Brightness Control Sinn?

    Autor: floziii 18.04.18 - 20:20

    Unter den Energiesparplaneinstellungen von Windows gibt es unter "Bildschirm" die Einstellung "Adaptive Helligkeit";
    bei Notebooks mit Intel-Grafik ist zusätzlich in den Grafikeigenschaften unter Energie - Batteriebetrieb die Einstellung "Display-Energiespartechnologie" dafür verantwortlich, dass sich die Bildschirmhelligkeit je nach angezeigtem Inhalt ändert.

    Beides ist IMHO unglaublich nervig.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ruhrverband, Essen
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel
  3. Hochschule Fulda, Fulda
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-33%) 39,99€
  3. (-25%) 22,49€
  4. 20,99€ - Release 07.11.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

  1. AMD-Grafikkarte: Radeon RX 590 taucht im 3DMark auf
    AMD-Grafikkarte
    Radeon RX 590 taucht im 3DMark auf

    Einträge in der Datenbank des 3DMark bestätigen, dass AMD an einer neuen Polaris-basierten Mittelklasse-Grafikkarte arbeitet. Interessant ist dabei, wie und wann offenbar der Vertrieb dieses Modells geplant sein soll.

  2. Fernsehen: ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern
    Fernsehen
    ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern

    Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen DVB-T2 bis mindestens 2030 nutzen. Dann soll der Bereich für 5G-Fernsehen genutzt werden.

  3. Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
    Pixel 3 XL im Test
    Algorithmen können nicht alles

    Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.


  1. 07:08

  2. 19:04

  3. 18:00

  4. 17:30

  5. 15:43

  6. 15:10

  7. 14:40

  8. 14:20