Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut…

Schmutzanfälligkeit und W Lan

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schmutzanfälligkeit und W Lan

    Autor: krucki 12.04.18 - 13:07

    Ich habe schon teilweise gelesen, dass das schwarze Kunststoff sehr anfällig sein soll bezüglich Fingerabdrücke und Schmutz. Was kann dazu gesagt werden?

    Beim Vorgänger gab es wohl auch häufig Probleme mit dem Killer WLan Modul, weshalb mancher User enttäuscht ist, dass wieder so ein Modul verbaut ist. Was kann über Verbindungsabbrüche und anderen WLan Auffälligkeiten gesagt werden?

  2. Re: Schmutzanfälligkeit und W Lan

    Autor: Truster 12.04.18 - 13:12

    Also ich habe das Vorgängermodell und noch keine Probleme mit WLAN feststellen können. (unifi)

  3. Re: Schmutzanfälligkeit und W Lan

    Autor: krucki 12.04.18 - 13:14

    Danke für dein Kommentar, was kannst du bezüglich des Kunststoffs sagen? Ist die Handablage ein Schmutzmagnet?

  4. Re: Schmutzanfälligkeit und W Lan

    Autor: neocron 12.04.18 - 16:45

    krucki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe schon teilweise gelesen, dass das schwarze Kunststoff sehr
    > anfällig sein soll bezüglich Fingerabdrücke und Schmutz. Was kann dazu
    > gesagt werden?
    kann ich nach einem Jahr nicht bestaetigen ...

    > Beim Vorgänger gab es wohl auch häufig Probleme mit dem Killer WLan Modul,
    > weshalb mancher User enttäuscht ist, dass wieder so ein Modul verbaut ist.
    > Was kann über Verbindungsabbrüche und anderen WLan Auffälligkeiten gesagt
    > werden?
    ich hatte mehrfach Probleme mit dem WLAN, habe das 9360 mit 7th GEN Intel CPU.
    Es ist natuerlich schwer zu sagen, ob es an dem Geraet liegt, oder aber an den AccessPoints/Routern!
    Ich hatte speziell Probleme in 5Ghz Netzen, wo ich im Download nur auf 20-30 MBit kam, im Upload aber alles normal war!
    Ich konnte die genauen Einstellungen nicht herausfinden, ich habe mit den Einstellungen der WLAN Verbindung am Laptop gespielt, auf 2.4 GHz lief alles gut, dann zurueck auf 5GHz, ploetzlich war es auch dort ok, dann ging es mal wieder nicht so gut.
    Ich habe auch Probleme mit einem Devolo Steckdosen PowerlanWifi adapter.
    Verbindungsabbrueche bzw. schlechte WLAN Verbindung habe ich dort unter Linux bemerkt.
    Im NetGear N300 WLAN gleich daneben laeuft immer alles bestens, und auch mit dem billigen Sitecom hab ich keine Probleme ...
    Zusammenfassung: Ich habe noch nie keine Verbindung gehabt, gelegentlich jedoch Bandbreitenprobleme im Downstream. Das sowohl im Windows, als auch im Linux

  5. Re: Schmutzanfälligkeit und W Lan

    Autor: HeroFeat 12.04.18 - 19:36

    krucki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für dein Kommentar, was kannst du bezüglich des Kunststoffs sagen?
    > Ist die Handablage ein Schmutzmagnet?

    Habe ein 9360. Der Kunststoff ist schon anfällig für das Fett/Schweiß an den Fingern. Lässt sich aber mit einem Mikrofasertuch entfernen. Ist also nicht dauerhaft eingebrannt. Könnte zwar gerne weniger empfindlich sein. Ist aber auch nicht wirklich schlimm. Bei anderen Geräten ist der "Schmutz" auch vorhanden. Da sieht man es halt nicht so. So macht man es wenigstens ab und zu mal sauber.

  6. Re: Schmutzanfälligkeit und W Lan

    Autor: quasides 12.04.18 - 22:10

    das wlan modul ist schrott

    bei der version mit dezitierter grafik (xps 15 besondes) empfielt es sich zudem selbst die kühlung zu tunen (repaste mit hochwertiger thermo transfer paste und zusätzliche kühlpads) da ansonsten ein paar minuten GPU unter last das teil ausbremst

    und ja ist der übliche witz das hersteller materialen verwenden die extrem schmutzanfällig sind nur weil sie besser im schauraum zur geltung kommen

    wer highend im kompakten format will sollte sich mal gigabyte aero 14 und 15 ansehen.
    auch nicht perfekt doch vieles essentielle richtiger gemacht als dell, eine schande das es keine prof docking lösung dafür gibt weils im gmaing segment positioniert wurde obwohl er problemlos im pro. bereich mitspielt

  7. Re: Schmutzanfälligkeit und W Lan

    Autor: Truster 16.04.18 - 13:25

    Ich habe es am richtigsten gemacht *SCNR*

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. Die Etagen GmbH, Osnabrück
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

  1. Süwex: WLAN im Regionalzug wird gut angenommen
    Süwex
    WLAN im Regionalzug wird gut angenommen

    Westlich von Mannheim und Frankfurt am Main setzt die Deutsche Bahn seit fast einem Jahr WLAN-Züge ein. Die erste Bilanz ist gut, nutzen doch recht viele Fahrgäste das Angebot jeden Tag. Die Kosten für den Betrieb liegen bei rund 30 Euro pro Tag und Zug.

  2. Arduino SIM: Mobilfunkttarif für IoT-Platinen kostet 1,50 US-Dollar
    Arduino SIM
    Mobilfunkttarif für IoT-Platinen kostet 1,50 US-Dollar

    Arduino SIM verbindet externe Sensoren per 3G oder sogar 2G mit der eigenen Cloud-Infrastruktur - ab 1,50 US-Dollar im Monat. Eine zukunftskompatiblere LTE-Variante soll folgen, genau wie die Kooperation mit größeren Mobilfunkanbietern.

  3. Game of Thrones: Hinweis auf Projekt von From Software und George R.R. Martin
    Game of Thrones
    Hinweis auf Projekt von From Software und George R.R. Martin

    Zum Finale von Game of Thrones hat der Schriftsteller George R. R. Martin in seinem Blog bestätigt, dass er mit einer japanischen Firma an einem Computerspiel arbeitet und damit etwas älteren Gerüchten über From Software neue Bedeutung gegeben.


  1. 14:55

  2. 14:39

  3. 14:25

  4. 14:12

  5. 13:43

  6. 13:30

  7. 13:15

  8. 13:00