Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Der Herr der Ringe: Mittelerde-TV…

Das kann entweder toll werden oder so ein Schrott wie Star Trek Discovery

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das kann entweder toll werden oder so ein Schrott wie Star Trek Discovery

    Autor: motzerator 14.11.17 - 14:14

    Im schlimmsten Falle wird es so ein Blödsinn wie Star Trek Discovery, in dem alles komplett verdreht und verändert wird und die Orks wie Buschmänner aussehen.

    Im besten Fall passt es sich irgendwo zwischen dem Hobbit und der Ring Trilogie ein und erzählt allerlei kleine Geschichten aus den Anhängen vom Herr der Ringe.

    Vermutlich wird es irgendwo in der Mitte liegen, eher auf dem Niveau des Hobbit als auf dem Niveau von Herr der Ringe. Also ziemlich aufgebläht und trotzdem unvollständig.

    Ich bin also eher positiv gestimmt, sehe aber auch gute Chancen auf ein episches Scheitern. Gegen den Pessimismus spricht die Tatsache, das New Line Cinema mit im Boot ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.17 14:15 durch motzerator.

  2. Ich glaube den Autoren sind die Ideen ausgegenangen

    Autor: Arystus 14.11.17 - 14:39

    warum immer Was davor geschah? mich würde auch mal Interessieren wie es weiter geht.

    Gondor liegt in Trümmern, die Elfenwälder sind verlassen es gibt nur noch wenige Zwergenvölker (ich habe nur die Filme gesehen gibt es überhaupt noch eins oder ist Gimli der Letzte seiner art?)
    Das dunkle Herr mag geschlagen aber was ist mit dem Wiederaufbau wie wird man mit der Armut und dem Leid fertig wie mit den Marodierenden nun Herrenlosen Orkbanden.

    Ich finde die Stories die Teilweise in Fanforen geschrieben werden hätten sehr viel Potenzial und Sind auch äußerst spannend.

    Zu Star Trek ich HABE mich riesig drauf gefreut! Bin mit Pica großgeworden Voyager und DS9 (wobei ich das ende von Voyager überhaupt nicht mag da haben sie wohl einfach abgebrochen). Archer die Alternative Zeitlinie ok nicht so klasse hat mich aber auch sehr begeistert. Aber wieder ein Prequell nicht was Danach Passier sondern nur was davor. Und dann auch noch nicht Stimmig mit einem Sporenantrieb den es in KEINER vorherigen Situation gab oder haben die wie bei Star Wars mal eben den Canon zusammengestrichen?

    Naja das meine Meinung dazu

  3. Re: Ich glaube den Autoren sind die Ideen ausgegenangen

    Autor: Kakiss 14.11.17 - 15:22

    Keine Sorge, ich bin offen der Serie gegenüber gestanden, fand die ersten zwei Folgen sogar ok.
    Bei der vierten habe ich abgebrochen.
    Charaktere sind allesamt blöd, man merkt es soll in Richtung "pöhse, intrigen und Verschwörung" gehen.
    Nee, die Serie ist ein Opfer der momentanen Serienmode.

  4. Re: Ich glaube den Autoren sind die Ideen ausgegenangen

    Autor: Daem 14.11.17 - 15:26

    Arystus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum immer Was davor geschah? mich würde auch mal Interessieren wie es
    > weiter geht.

    Sehe ich genauso. Prequels finde ich nie besonders spannend, mit Ausnahme von Roque One.
    Vielleicht geht der Prequel hier ja bis zum Silmarillion zurück, das wäre dann aber durchaus einen Blick wert ; )

  5. Re: Ich glaube den Autoren sind die Ideen ausgegenangen

    Autor: drmccoy 14.11.17 - 15:29

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nee, die Serie ist ein Opfer der momentanen Serienmode.

    Ich befürchte, das wird bei dieser Serie nicht anders. Es wird eben produziert was sich am besten verkaufen lässt, und das ist mittlerweile Schrott.

    Danke, Konsumgesellschaft-as-a-service.

  6. Re: Das kann entweder toll werden oder so ein Schrott wie Star Trek Discovery

    Autor: acuntex 14.11.17 - 15:48

    Schlechter Streaming-Produktion-Vergleich: Star Trek Discovery ist nur außerhalb der USA/Kanada bei Netflix.
    Es ist keine Produktion von Netflix, sondern von CBS. Netflix hat nur die Rechte zur Ausstrahlung.

  7. Re: Ich glaube den Autoren sind die Ideen ausgegenangen

    Autor: theFiend 14.11.17 - 16:20

    drmccoy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kakiss schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nee, die Serie ist ein Opfer der momentanen Serienmode.
    >
    > Ich befürchte, das wird bei dieser Serie nicht anders. Es wird eben
    > produziert was sich am besten verkaufen lässt, und das ist mittlerweile
    > Schrott.
    >
    > Danke, Konsumgesellschaft-as-a-service.

    Also gerade Amazon hat viele Sachen im Programm die sich sicher nicht am Massenmarkt orientieren, und produziert auch einige Dinge die ich nicht unbedingt so einstufen würde.
    Entweder schaut ihr selbst auch immer nur diese Sachen, oder ihr habt eine sehr selektive Wahrnehmung.

    Gerade bei Serien wird heute extrem viel gewagt, mit hohem Produktionsaufwand, bei dem vorher überhaupt nicht klar ist ob das beim Publikum ankommt.

  8. Re: Ich glaube den Autoren sind die Ideen ausgegenangen

    Autor: Menplant 14.11.17 - 16:36

    Arystus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum immer Was davor geschah? mich würde auch mal Interessieren wie es
    > weiter geht.
    >
    > Gondor liegt in Trümmern, die Elfenwälder sind verlassen es gibt nur noch
    > wenige Zwergenvölker (ich habe nur die Filme gesehen gibt es überhaupt noch
    > eins oder ist Gimli der Letzte seiner art?)
    > Das dunkle Herr mag geschlagen aber was ist mit dem Wiederaufbau wie wird
    > man mit der Armut und dem Leid fertig wie mit den Marodierenden nun
    > Herrenlosen Orkbanden.
    ist doch klar, die Orks suchen Asyl in Rohan und die Elben machen die Grenzen dicht. Gimli wandert in einen Zoo und wird unter Artenschutz gestellt.


    "Das Team bei Amazon Studios hat hervorragende Ideen für bisher nicht erzählte Geschichten auf der Grundlage von J.R.R. Tolkiens Werk"
    Ich habe auch ein paar Ideen für Franchise X

  9. Re: Das kann entweder toll werden oder so ein Schrott wie Star Trek Discovery

    Autor: Hotohori 14.11.17 - 16:49

    Davon ab gefällt mir Discovery durchaus, aber was will man auch von Star Trek Fans erwarten? Die in der Serie gezeigte Toleranz existiert halt nicht bei den Fans. Die meisten ST Fans sind halt auch nur ganz gewöhnliche Fans.

  10. Re: Das kann entweder toll werden oder so ein Schrott wie Star Trek Discovery

    Autor: acuntex 14.11.17 - 16:53

    Ist das nicht immer so, wenn es eine Neuauflage oder einen Spin-Off von irgendetwas gibt? ;-)

  11. Re: Das kann entweder toll werden oder so ein Schrott wie Star Trek Discovery

    Autor: theFiend 14.11.17 - 16:55

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Davon ab gefällt mir Discovery durchaus, aber was will man auch von Star
    > Trek Fans erwarten? Die in der Serie gezeigte Toleranz existiert halt nicht
    > bei den Fans. Die meisten ST Fans sind halt auch nur ganz gewöhnliche Fans.

    Ich denke so sind aber die meisten Fans, wenn sich mal eine gewisse optische/handlungsmäßige Struktur ergeben hat.
    Eine HDR Serie wird auch scheitern, wenn sie sich optisch/erzählerisch zu weit von Buch und Film weg bewegt.

    Immerhin basiert das Prinzip eines Franchise darauf, also nicht verwunderlich.

    Ganz unvoreingenommen find ich Discovery aber gut, auch wenn nie wieder eine Star Trek Serie an TNG rangekommen ist...

  12. Re: Ich glaube den Autoren sind die Ideen ausgegenangen

    Autor: drmccoy 14.11.17 - 16:57

    Kannst du da etwas von empfehlen?

  13. Re: Das kann entweder toll werden oder so ein Schrott wie Star Trek Discovery

    Autor: Hotohori 14.11.17 - 16:58

    Naja, mal sehen, könnte interessant werden, allerdings bin ich jetzt auch nicht so ein riesen Fan wie Andere, dennoch, Interesse ist definitiv da, eine der schöneren Mittelalter* Fantasy Welten.

    *der Grund wieso ich nicht so ein riesen Fan bin, bin nicht so der Mittelalter Fan. ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.17 16:58 durch Hotohori.

  14. Re: Das kann entweder toll werden oder so ein Schrott wie Star Trek Discovery

    Autor: Draco Nobilis 14.11.17 - 17:07

    Warum schon wieder Herr der Ringe?
    Pure Geldgier.
    Wohl weils bisher in der Kasse klingelte.
    Das der Hobbit einfach nur unlogisch ist interessiert keinen. Hauptsache aufblasen auf 3 Filme. Warnungen werden eben wieder ignoriert.
    Endet dann so wie bei Star Trek Discovery, ewig weit weg vom Canon, unlogisch und nur Action.

    Könnten Peter Jackson sagen der soll mal Temeraire als Serie bringen.
    Oder mal die Höhlenwelt Saga als Serie.
    Oder eine der 1000 anderen vielversprechenden und vom Plot her geeigneten Serien die in Buchform teils seit Jahrzehnten erschienen sind-.-

  15. Re: Ich glaube den Autoren sind die Ideen ausgegenangen

    Autor: gadthrawn 14.11.17 - 17:13

    Arystus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum immer Was davor geschah? mich würde auch mal Interessieren wie es
    > weiter geht.
    >
    > Gondor liegt in Trümmern, die Elfenwälder sind verlassen es gibt nur noch
    > wenige Zwergenvölker (ich habe nur die Filme gesehen gibt es überhaupt noch
    > eins oder ist Gimli der Letzte seiner art?)

    1. Nein. Die Zwerge waren schon im Hobbit zerstritten - also gibt es woanders noch Stämme.

    > Das dunkle Herr mag geschlagen aber was ist mit dem Wiederaufbau wie wird
    > man mit der Armut und dem Leid fertig wie mit den Marodierenden nun
    > Herrenlosen Orkbanden.

    2. Egal - Orks sind gezüchtet, vermehren sich nicht. Normale sind lichtempfindlich. Also kein großes Problem.

    > Zu Star Trek ich HABE mich riesig drauf gefreut! Bin mit Pica großgeworden

    3. Ich mit Kirk. Und da ist der Punkt. Star Trek NG war unter Fans die schlechteste Serie die kommen konnte. Langweilig, Haufen nachgemachte Charaktere (Kirk->Riker, Spock->Data, ...) . Da passt etliches als Rückschluss zum Anfang. Wenn du heute mal versuchst die zu sehen wirst du
    a) merken das NG verdammt schlecht von der Tricktechnik gealtert ist. Allein das Raumschiff sieht aus wie ein billiges Computerspielmodell.
    b) sehr viel extrem unlogisch ist. Heruntergesetzte Geschwindigkeiten, mal kann toll gebeamt werden - mal wird beamen dramaturgisch vergessen und Riker muss jemand erschiessen statt den einfach wegzubeamen, Mal bezahlen Crewmitgleider, mal gibt es kein Geld in der idealen Gesellschaft. Klingonen als Krieger taugen bei Betrachtung von Worfs Sieg/Niederlagenserie - gar nichts.

    > Voyager und DS9 (wobei ich das ende von Voyager überhaupt nicht mag da
    > haben sie wohl einfach abgebrochen). Archer die Alternative Zeitlinie ok
    > nicht so klasse hat mich aber auch sehr begeistert. Aber wieder ein
    > Prequell nicht was Danach Passier sondern nur was davor. Und dann auch noch
    > nicht Stimmig mit einem Sporenantrieb den es in KEINER vorherigen Situation
    > gab oder haben die wie bei Star Wars mal eben den Canon zusammengestrichen?

    Ja und es wird sogar erklärt, warum der Sporenantrieb nicht dauerhaft funktioniert - oh mein Gott!

    Und es wird Technik eingesetzt wie man sie von heute weiterentwickelt erwartet, und nicht wie aus den 60ern!

    Klar gibt es genauso Mist wie in den anderen Serien (z.B. wir laufen ein Symbol in den Sand). Aber eben auch stimmigere Punkte - Klingonen reden klingonisch, nicht die ganze Zeit englisch. Mit den anderen Zähnen nuscheln sie eben eher. So wie sie als Dummbatzen dargestellt werden ist klar, warum sie nicht schon lange alle anderen Zivilisationen erobert haben, obwohl sie schon deutlich länger die Raumfahrt beherrschen...

    In Discovery wirken sie schon deutlich degeneriert. Sie haben vielleicht mal Technik beherrscht (siehe Kahless Leuchtfeuer, siehe instandgesetztes Schiff der Toten - alles Alttechnik, das der ganze alte Kram aufbewahrt wird sieht man auch in TNG in dem ein jahrhundertealtes Messer mit Kahless Blut als Beweis dient (soviel zu - wie viel abstruser kann es sein?) - aber mittlerweile sind sie eher etwas verdeppelt und weder die großen Krieger die sie sein wollen, noch taktisch geschickt. Eher brutale Plünderer statt mit festem Ehrenkodex - miteinander verstritten und damit eben nicht alle erobernd. Noch nicht wieder bei den Lehren des Kahless - sondern in einer Zeit der Stammesfehden.

    Das ganze ist halt moderner gestaltet.

    Wenn man sich drauf einlässt und wie bei den anderen Serien zu dem Zeitpunkt zu dem man sie "damals" gesehen hat den Kopf abschaltet funktioniert sie gut.

    Und da ausreichend Leute das sehen schient es eben nicht so schlecht zu sein, wie manche die sich elitär abgehoben dem "reinen Star Trek Glauben" widmen..

    JJs Filme waren auch die erfolgreichsten, nachdem das ganze jahrelang vor sich hin dümpelte. Er hat Leute wieder ins Kino geholt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.17 17:15 durch gadthrawn.

  16. Re: Ich glaube den Autoren sind die Ideen ausgegenangen

    Autor: theFiend 14.11.17 - 17:14

    drmccoy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du da etwas von empfehlen?

    Sprichst Du mit mir? Serienempfehlungen bei Prime:

    Mr. Robot
    Halt and catch fire
    Bosch
    Vikings
    The man in the high castle


    @ warum HDR?
    Ich schätze Amazon sucht eine Serie die ihnen hilft ihr Angebot zu bewerben, als exklusivserie. Bisher haben sie zwar einige qualitativ hochwertige Produktionen hingelegt, aber ein Kracher wie GoT war halt nicht dabei.
    Am Geld wird es wohl nicht scheitern, wenn man sich die kolpotierten 100 Mio pro Staffel von Grand Tour so anschaut (leider ziemlich langweiliger mist, und nicht auf Niveau der BBC Variante).

  17. Re: Ich glaube den Autoren sind die Ideen ausgegenangen

    Autor: theFiend 14.11.17 - 17:24

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 3. Ich mit Kirk. Und da ist der Punkt. Star Trek NG war unter Fans die
    > schlechteste Serie die kommen konnte. Langweilig, Haufen nachgemachte
    > Charaktere (Kirk->Riker, Spock->Data, ...) . Da passt etliches als
    > Rückschluss zum Anfang. Wenn du heute mal versuchst die zu sehen wirst du
    > a) merken das NG verdammt schlecht von der Tricktechnik gealtert ist.
    > Allein das Raumschiff sieht aus wie ein billiges Computerspielmodell.

    Also jetzt mal von der Frage ab, welche Serie die Lieblingsserie ect. ist (alles Geschmacksfrage) muss ich dir hinsichtlich dem "altern" absolut wiedersprechen.
    Schau dir mal TNG als BlueRay Version an, das sieht absolut hammer aus. Rein optisch bis zu Discovery absolut am besten, und auch das Raumschiff sieht null noch billigem Modell aus...

    Find die Kritik aber irgendwie auch witzig, von einem Fan der original Serie, bei dem man sogar noch Schuhschachteln als "Modelle" für irgendwelche Räume hergenommen hat ;) (kleiner Seitenhieb muss erlaubt sein)

  18. Re: Ich glaube den Autoren sind die Ideen ausgegenangen

    Autor: drmccoy 14.11.17 - 17:25

    Jo, war an dich gerichtet. Danke fuer die Empfehlungen, schaue bei Gelegenheit mal rein, vielleicht ist ja doch was dabei fuer mich.

  19. Re: Das kann entweder toll werden oder so ein Schrott wie Star Trek Discovery

    Autor: dEEkAy 14.11.17 - 17:32

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im schlimmsten Falle wird es so ein Blödsinn wie Star Trek Discovery, in
    > dem alles komplett verdreht und verändert wird und die Orks wie Buschmänner
    > aussehen.
    >
    > Im besten Fall passt es sich irgendwo zwischen dem Hobbit und der Ring
    > Trilogie ein und erzählt allerlei kleine Geschichten aus den Anhängen vom
    > Herr der Ringe.
    >
    > Vermutlich wird es irgendwo in der Mitte liegen, eher auf dem Niveau des
    > Hobbit als auf dem Niveau von Herr der Ringe. Also ziemlich aufgebläht und
    > trotzdem unvollständig.
    >
    > Ich bin also eher positiv gestimmt, sehe aber auch gute Chancen auf ein
    > episches Scheitern. Gegen den Pessimismus spricht die Tatsache, das New
    > Line Cinema mit im Boot ist.


    Also ich finde Star Trek Discovery gut. Konnte aber abseits von ab und zu mal im TV ne Folge gucken nichts mit den bisherigen Star Trek Serien anfangen. Ich mag auch die Star Trek Filme der neuen Timeline.

  20. Re: Ich glaube den Autoren sind die Ideen ausgegenangen

    Autor: dEEkAy 14.11.17 - 17:39

    drmccoy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo, war an dich gerichtet. Danke fuer die Empfehlungen, schaue bei
    > Gelegenheit mal rein, vielleicht ist ja doch was dabei fuer mich.


    Ich würde hier
    - The Grand Tour
    - Hand of God (habe nur die 1. Staffel bisher gesehen)
    - Mad Dogs
    - Fear the Walking Dead (Staffel 1 und 2 lassen sich Zeit, 3 legt richtig los)

    und vielleicht noch
    - The Shannara Chronicles
    - Ash vs. Evil Dead
    - American Gods
    - You are Wanted

    hinzufügen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. RAIR Bürotechnik GmbH, Chemnitz
  2. ARRI Media GmbH, München
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster
  4. Consors Finanz, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. SuperSignal: Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab
    SuperSignal
    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

    Nutzer können die von Vodafone zugelassenen Smart-Cells Supersignal nicht mehr betreiben. Zum Jahresende werden die Femtozellen technisch abgeschaltet. Wi-Fi Calling soll hier der Ersatz sein.

  2. Top Gun 3D: Mit VR-Headset kostenlos ins Kino
    Top Gun 3D
    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

    Oculus Rift oder ein anderes VR-Headset aufgesetzt - und ab ins virtuelle Kino: Zusammen mit Paramount Pictures zeigt ein Startup im Dezember 2017 kostenlos den Actionfilm Top Gun 3D.

  3. Übernahme: Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar
    Übernahme
    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

    Konkurrenz für AMD und Intel: Der Chiphersteller Marvell übernimmt Cavium und hat künftig Zugiff auf die ThunderX2 genannten ARM-Server-CPUs. Zudem sollen Synergien unter anderem bei Netzwerk- und Storage-Lösungen entstehen.


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50