Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DeskMini A300: Asrock baut sehr…

DeskMini A300: Asrock baut sehr kompakten Ryzen-Rechner

Mit weniger als zwei Liter Volumen ist der DeskMini A300 ein fast schon winziger Mini-PC. Asrock verbaut eine AM4-Platine für Ryzen-Chips mit Grafikeinheit, deren I/O-Funktionen durchgeschliffen werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Vorteile zu Mini-ITX Selbstbau? 1

    Peter Lustig89 | 10.02.19 22:05 10.02.19 22:05

  2. Wie krieg ich mein Bluray-Laufwerk da rein? 7

    Arsenal | 11.01.19 17:33 14.01.19 16:41

  3. Verdammt 4

    happymeal | 11.01.19 13:18 13.01.19 01:51

  4. Interssantes Konzept 10

    nixidee | 11.01.19 12:57 12.01.19 18:04

  5. Gibt's externe Grafikkarten die während des Bootens funktionieren? 2

    Evil Azrael | 12.01.19 12:47 12.01.19 17:58

  6. Vorsicht! 120W und kleines Gehäuse 2

    norbertgriese | 12.01.19 11:51 12.01.19 15:50

  7. A300 Mini-ITX ? 1

    Seismoid | 11.01.19 20:18 11.01.19 20:18

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  3. Haufe Group, Bielefeld
  4. ITEOS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249,00€ + Versand
  2. 299,00€
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

  1. Microsoft: Azure-Kubernetes-Service unterstützt Windows-Container
    Microsoft
    Azure-Kubernetes-Service unterstützt Windows-Container

    Microsofts Kubernetes-Dienst im hauseigenen Cloud-Angebot Azure unterstützt nun die Verwendung von Windows-Server-Containern. Diese können damit parallel zu Linux-Containern betrieben werden: mit den gleichen bekannten Werkzeugen und im gleichen Cluster.

  2. Deutschland: Die Anzahl der Geldautomaten geht geringfügig zurück
    Deutschland
    Die Anzahl der Geldautomaten geht geringfügig zurück

    Wer Geld abheben will, braucht in der Regel entweder eine Bankfiliale oder einen Geldautomaten. Einem Medienbericht zufolge sinkt die Anzahl dieser Geräte. Es entwickeln sich aber auch andere Methoden zum Geldabheben.

  3. KC2000: Kingston-SSD schafft 3,2 GByte/s zu gutem Preis
    KC2000
    Kingston-SSD schafft 3,2 GByte/s zu gutem Preis

    Mit der KC2000 verkauft Kingston eine NVMe-SSD, die modernen 96-Schichten-Flash-Speicher mit einem flotten Controller kombiniert. Die ersten Preise sehen attraktiv aus - 500 GByte gibt es für etwa 100 Euro. 


  1. 10:35

  2. 10:20

  3. 10:06

  4. 09:52

  5. 09:46

  6. 09:45

  7. 09:18

  8. 07:52