1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Bahn: Die Bauzeit…
  6. Thema

Maximallösung Tunnel

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Maximallösung Tunnel

    Autor: VDSLKiste 05.09.19 - 15:36

    Um wie viele Grundstücke aka Häuser geht es da?
    Wäre es evtl. günstiger und einfacher die Bevölkerung von der Bahnstrecke weg zu siedeln? Vielleicht gibts ja sogar freiwillige und man kann wenigstens etwas Abstand zur Bahnstrecke schaffen.

  2. Re: Maximallösung Tunnel

    Autor: M.P. 05.09.19 - 15:56

    Naja - Sturmfest sollte sie schon sein und wenn es eine komplette Einhausung ist, sollte sie auch - trotz Klimawandel - eine gewisse Schneelast auf dem Dach aushalten können.
    Aber bei Logistikhallen sieht man eigentlich, dass man das auch relativ Leichtfüßig bauen kann ...

  3. Re: Maximallösung Tunnel

    Autor: AllDayPiano 05.09.19 - 17:17

    Eben. Sowas in der Art meine ich. Ist dem Zug doch wurst, ob er durch nen Tunnel fährt. Geht eh nur geradeaus. Die Umhausung muss halt den Staudruck aushalten.

    Eine Dämpfung um ein paar dB würde ja schon helfen.

    Ich kann nicht glauben, dass das ein großes Problem ist, zumal die Umhausung ja ohnehin kaum mehr Platz braucht, als der Zug Ausmaße hat.

  4. Re: Maximallösung Tunnel

    Autor: PerilOS 05.09.19 - 18:36

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja - Sturmfest sollte sie schon sein und wenn es eine komplette
    > Einhausung ist, sollte sie auch - trotz Klimawandel - eine gewisse
    > Schneelast auf dem Dach aushalten können.
    > Aber bei Logistikhallen sieht man eigentlich, dass man das auch relativ
    > Leichtfüßig bauen kann ...


    Du blockst 50-100k für den Fall das es schneit. Und 20% davon sind Anzahlung, die der Anbieter behält. Ob es schneit oder nicht. Damit du vom Räumdienst SOFORT bedient wirst, wenn du ihn anrufst.
    Wenn du nichts tust, kracht das Dach ein wie ein Kartenhaus, wenn es mal richtig schneit. Logistikwarenhäuser sind für 25-30 Jahre Betrieb ausgelegt. Danach sind die abgerockt und werden abgerissen und neu gebaut. Oder das Grundstück wird teuer verkauft, weil die Stadt zu nah rangerückt ist.

    Ein richtiges Gebäude lohnt sich nicht, wegen den Anforderungen des Business die sich alle paar Jahre ändern. Wenn das Dach einstürzt hast du an der Fördertechnik schnell nen zwei stelligen Millionenschaden bzw. musst für 20-30 Mio komplett ersetzen. Das Gebäude ist so billig wie möglich. Weil es nur Nutzmasse ist. Von den Produktionsverlusten bei Einsturzgefahr bzw. Einsturz brauch man erst gar nicht sprechen.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 05.09.19 18:44 durch PerilOS.

  5. Re: Maximallösung Tunnel

    Autor: M.P. 06.09.19 - 08:17

    Wobei da die ICEs streckenweise 200 km/h fahren - das ist auch ein höherer Innendruckstoß, als bei einer Logistikhalle ;-)

  6. Re: Maximallösung Tunnel

    Autor: davidcl0nel 06.09.19 - 08:31

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei da die ICEs streckenweise 200 km/h fahren - das ist auch ein höherer
    > Innendruckstoß, als bei einer Logistikhalle ;-)

    So ein ICE fährt auch manchmal 300... ;)
    Aber ja, dafür sind die Strecken zu wenig ausgebaut, das ist nur auf wenigen Streckenabschnitten (im Vergleich zum Gesamtnetz) der Fall.

    So ein Shinkansen in Japan fährt auch nur max 300, die fährt er aber auch konsequent. Was sieht man, wenn man aus dem Fenster guckt? Eigentlich immer Schallschutzwände, sobald man sich einer Stadt nähert. Und so kann diese Strecke auch bis kurz vor Schluß mit 300 angefahren werden (-Bremsweg), kein Herumgebimmel mit 80 wie das hier der Fall ist... Das Resultat sind 1150km in 5:15h - also trotz ein paar Haltestopps (nein, nicht an 50k Städten) insgesamt 220km/h.

  7. Re: Maximallösung Tunnel

    Autor: M.P. 06.09.19 - 09:03

    In Hamburg halten die Fernzüge nicht nur 3 ... 4 mal, sondern sie fahren teilweise auch nur gefühlt Schrittgeschwindigkeit, weil Gleiskörper und Brücken so marode sind ....

    Hier der ICE 777, der gegen Mittag (Natürlich verspätet - das sind die zweiten Zeiten) aus Richtung Hannover Hamburg erreicht ...


    Hamburg-Harburg an 12:41 12:49 1 -
    Hamburg Hbf an 12:53 13:04 13 -
    Hamburg Dammtor an 12:59 13:11 3 -
    Hamburg-Altona an 13:09 13:19

    Er braucht für die Strecke HH-Harburg bis HH-Altona, Luftline ca 11 km, Fahrtstrecke viellicht 25 ... 30 km) fast eine halbe Stunde (immerhin wahrscheinlich noch schneller, als mit dem Auto ....)!

    Bei Fernzügen, die in Hamburg enden, ist das zwar relativ egal, aber wenn von den Halten an jeder Milchkanne in Hamburg auch die nach Schleswig-Holstein, oder Richtung Mecklenburg-Vorpommern weiterfahrenden Züge betroffen sind, stellen sich schon ein paar Fragen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.09.19 09:07 durch M.P..

  8. Re: Maximallösung Tunnel

    Autor: specialsymbol 07.09.19 - 15:10

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine günstigere oberirdische Einhausung, wie an der A3 bei Aschaffenbürg
    > ist den Wutbürgern nicht genug?


    Ja, das ist ja auch ein perfektes Beispiel. Erst wird ein Neubaugebiet an der A3 (!) ausgewiesen und fleißig bebaut. Dann kommt die Einhausung hin, weil es für die Anwohner so schrecklich laut ist - schließlich ist da überraschend eine Autobahn vor der Tür!

    Und weil die Einhausung so gefährlich ist (sieht aus wie ein Tunnel!) wird davor Tempo 80 ausgewiesen, während man auf der Landstraße nebenan noch lange Zeit 100 fahren durfte (jetzt ist da 70).

    Egal wie, eine Autobahn mit Tempo 80 verfehlt irgendwie ihren Zweck.

    Manchmal frage ich mich ob die alle Lack gesoffen haben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d) Subscription Billing Cloud
    nexnet GmbH, Berlin
  2. Central Demand Planner (m/w/d)
    Melitta Gruppe, Minden
  3. ERP Manager (m/w/d)
    Hays AG, Marktredwitz
  4. Backend Developer (f/m/d)
    HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG, Weimar, Gilching, remote

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 12,49€
  3. 68,99€ (versandkostenfrei)
  4. (u. a. The Walking Dead: The Telltale Definitive Series für 24,99€, Before Your Eyes für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de