Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Siri auf dem Homepod im…

Nur ein Timer? Workaround: Wann stellt einfach einen Wecker!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur ein Timer? Workaround: Wann stellt einfach einen Wecker!

    Autor: andiskater 14.06.18 - 14:28

    Jeder mal die Sache mit dem Timer als ein "Killerargument". Ja, es ist doof, aber ich verstehe nicht, wieso scheinbar niemand auf die Idee kommt einfahc einen Wecker zustellen! Wecker kann man etliche haben. Man sagt einfach "Wecke mich in 15 Minuten" und fertig. Das nervigste ist, dass alle Wecker gespeichert werden... am besten man sagt dann irgendwann mal "Lösche alle meine Wecker", da Siri das macht, wohingegen man in der Wecker App jeden einzeln löschen müsste.


    Insgesamt finde ich aber das Siri-gejammere schwer verständlich, was aber wohl daran liegt, dass ich wesentlich weniger von dem Sprach-Zeugs erwarte. Ganz ehrlich: Bevor da keine KI dahintersteht, die zumidnest einem normal-intelligenten Menschen in manchen Bereichen ebenbürtig ist, macht das ganze eh mehr Arbeit als es Sinn macht.
    Die Spracherkennung versteht so vieles falsch, egal auf welcher Plattform und am ende muss man dann doch per Hand und Tastatur den Mist korrigieren. Wikipediaartikel möchte ich mir auch keine vorlesen lassen.

  2. Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann stellt einfach einen Wecker!

    Autor: Avarion 14.06.18 - 14:35

    Ich muss sagen, wenn Alexa Wikipedia-Artikel vorliest ist das gut verständlich.

    Die hat genug andere Macken, vor allem auf dem Fire wo sie noch extra eingeschränkt ist.

  3. Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann stellt einfach einen Wecker!

    Autor: schap23 14.06.18 - 15:19

    "Siri-gejammere", "Sprach-Zeugs". Das ist Deutsch auf Siri-Niveau.

    Ansonsten gebe ich Dir recht. Auch für mich machen diese Sprachassistenten derzeit nur wenig Sinn. Ein weiteres Problem damit neben mangelnder Intelligenz ist, daß wir in einer Welt leben, wo internationale Kontakte und damit auch der Gebrauch von verschiedenen Sprachen nebeneinander eigentlich selbstverständlich sind. Bislang sind aber Sprache, Wissensschatz und Region fest miteinander verknüpft. Wenn jemand eine englischsprachigen Assistenten in Deutschland benutzt, ist der wenig hilfreich, und fremdsprachige Begriffe, Musiktitel, Ortsnamen funktionieren weder bei der Eingabe wie bei der Ausgabe.

  4. Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann stellt einfach einen Wecker!

    Autor: tomate.salat.inc 14.06.18 - 15:37

    andiskater schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich: Bevor da keine KI dahintersteht, die zumidnest einem
    > normal-intelligenten Menschen in manchen Bereichen ebenbürtig ist, macht
    > das ganze eh mehr Arbeit als es Sinn macht.

    Nur wenn du nen Homepod hast. Ich wollte nicht mehr ohne unsere Alexa. Steht in unserem Wohnzimmer und meine Freundin kann von der Küche aus die Timer stellen. Und nachdem was ich in dem Video gehört habe, finde ichs krass wie viele Welten zwischen der Aussprache von Siri und Alexa liegen. Für mich ist es mittlerweile einfach Selbstverständlich, dass das Teil natürlich klingt.

  5. Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann stellt einfach einen Wecker!

    Autor: DASPRiD 14.06.18 - 16:02

    Das ist für mich auch ein Problem. Ich nutze meinen Googel Home auf Englisch, weil alle meine Geräte hier in englischer Sprache laufen. Das Standard-Zeug funktioniert ja auch ganz gut, aber wenn ich mal nach Straßenbahnverbindungen frage, funktioniert das im Englischen dann doch nicht so gut. Wäre schön, wenn die Assistenten einfach parallel mehrere Sprachen verstehen würden.

  6. Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann stellt einfach einen Wecker!

    Autor: DASPRiD 14.06.18 - 16:05

    Oh, kleine Ergänzung: Das kommt dieses Jahr sogar noch bei Google Home:

    [www.theverge.com]

  7. Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann stellt einfach einen Wecker!

    Autor: DAGEGEN 15.06.18 - 06:23

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Steht in unserem Wohnzimmer und meine Freundin kann von der Küche aus die
    > Timer stellen.

    wenn das mal nicht f*ckin' awesome ist...
    Meine Frau muss die Timer immer in der Küche, in der Nahe ihrer Arbeitsfläche, stellen.
    Die Arme...
    Aber ist ja bald Weihnachten.
    .
    .
    .
    :-P

  8. Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann stellt einfach einen Wecker!

    Autor: Avarion 15.06.18 - 07:31

    Da finde ich einen Timer den ich von fast überall in der Wohnung stellen kann aber praktischer.

  9. Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann stellt einfach einen Wecker!

    Autor: drvsouth 15.06.18 - 07:58

    Das ist auch blöd, wenn man Google Home nach Übersetzungen fragt.
    "Hey Google, was heißt Gießkanne auf Englisch" geht wunderbar, aber der umgekehrte Weg funktioniert oft nicht, weil das fremdsprachige Wort so gut wie nie erkannt wird.

  10. Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann stellt einfach einen Wecker!

    Autor: drvsouth 15.06.18 - 08:00

    DAGEGEN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn das mal nicht f*ckin' awesome ist...
    > Meine Frau muss die Timer immer in der Küche, in der Nahe ihrer
    > Arbeitsfläche, stellen.
    > Die Arme...

    Ist halt praktisch, wenn man mit fettigen Händen den Timer per Sprache stellen kann.
    Obwohl, deine Frau kann ja auch in Wohnzimmer rufen: "Hey Günni, beweg deinen Hintern von der Couch hoch und stell den Wecker auf 40 Minuten."

  11. Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann stellt einfach einen Wecker!

    Autor: DAGEGEN 15.06.18 - 08:10

    Weil?

    Zudem schrieb er, das seine Freundin von der Küche ins WZ "rüber schreien" muss.
    Wir haben in der Küche auch ein Tablet mit Google Assistant stehen, mit dem das ebenfalls funktionieren würde...
    Aber ist es da nicht einfacher, direkt in der Küche kurz den mechanischen Timer zu (ver)stellen?
    Dauert eine Sekunde und notfalls kann man das Ding auch in den Garten mit nehmen.
    EDIT: und nicht zu vergessen, man sieht mit einem Blick wie lange der Timer noch läuft und kann seinen Workflow darauf anpassen.
    Was ist, wenn im WZ laute Musik/TV läuft?
    Nur weil irgendwas _vielleicht irgendwie_ geht, muss es nicht unbedingt auch sinnvoll sein...
    Aber jeder (so hip) wie er mag... ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.18 08:26 durch DAGEGEN.

  12. Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann stellt einfach einen Wecker!

    Autor: tomate.salat.inc 15.06.18 - 09:37

    Bitte? Wo hab ich den was von schreien gesagt? Da wird nix geschriehen - also wenn du mich schon zitierst dann bitte richtig! Wohnzimmer ist direkt neben der Küche. Weder schreit meine Freundin Alexa an noch informiert Alexa unsere komplette Nachbarschaft über den Timer!

    Und deine Infos zu den Timern kannst du genauso einfach haben. Entweder du hast die Alexa app offen - oder du fragst sie einfach. Meistens ist aber das einzige von Interesse das Ende des Timers.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. netvico GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. IcamSystems GmbH, Leipzig
  4. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
      Android
      Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

      Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

    2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
      Google
      Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

      Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

    3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
      e*message
      Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

      Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


    1. 15:23

    2. 13:48

    3. 13:07

    4. 11:15

    5. 10:28

    6. 09:02

    7. 18:36

    8. 18:09