Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: Narrowband-IoT…

25x500KB

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 25x500KB

    Autor: jayrworthington 26.06.17 - 16:10

    12.5MB fuer 200.-/Monat, also 16.- Pro MB.... Gell Telekom, ihr vermisst die Zeiten, wo der Dummdoedel noch so viel fuer GRPS gezahlt hat... oder 0.40 Doitschmaak fuer 140 Zeichen bei SMS...

  2. Re: 25x500KB

    Autor: Youssarian 26.06.17 - 16:20

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 12.5MB fuer 200.-/Monat, also 16.- Pro MB...

    Das Produkt ist sowieso nicht für Dich gedacht. Was wolltest Du auch mit 25 SIM-Cards anfangen?

    > 0.40 Doitschmaak fuer 140 Zeichen bei SMS...

    160 Zeichen für 39 Pfennig.

  3. Re: 25x500KB

    Autor: M.P. 26.06.17 - 16:24

    Die 25 SIM-Karten soll dann der Betreiber eines gebührenpflichtigen Parkplatzes unter 25 seiner Stellplätze vergraben, um z. B. eine Belegungserkennung zu realisieren.

    Jedenfalls könnte man den wirren Artikel so auslegen ;-)

  4. Re: 25x500KB

    Autor: jayrworthington 26.06.17 - 16:27

    Youssarian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > 0.40 Doitschmaak fuer 140 Zeichen bei SMS...
    >
    > 160 Zeichen für 39 Pfennig.

    [ ] Du weisst, dass SMS 7-Bit codiert ist ;).

  5. Re: 25x500KB

    Autor: Anonymer Nutzer 26.06.17 - 17:27

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 25 SIM-Karten soll dann der Betreiber eines gebührenpflichtigen
    > Parkplatzes unter 25 seiner Stellplätze vergraben, um z. B. eine
    > Belegungserkennung zu realisieren.
    >
    > Jedenfalls könnte man den wirren Artikel so auslegen ;-)

    Dafür ist es auch da und noch ein Schnäppchen für den Parkplatzbetreiber, dieser bietet dann: "Ein Parkplatz in der Nähe ihrer Zieladresse ist frei, machen sie nun ihr Gebot um als einziger exklusiv zu erfahren wo dieser ist" ;-)

  6. Re: 25x500KB

    Autor: ploedman 26.06.17 - 18:41

    Wer keine 25 SIM Karten braucht, sollte sich mal Netzclub anschauen, die Bieten 200 MB jeden Monat frei zur Nutzung, im Gegenzug erhält man Werbung per Mail.

  7. Re: 25x500KB

    Autor: HeroFeat 26.06.17 - 20:01

    Man kriegt bei Congstar sogar 1 GB pro Monat kostenlos. Das muss zwar jeden Monat neu "gebucht" werden indem man auf einer Internetseite auf einen Button klickt. Aber das ist jetzt nicht so das Problem.
    Der Hacken an der Geschichte ist, das man nur 32 Kbit/s kriegt. Das ganze läuft über das 3G (und 2G) Netzes der Telekom.

  8. Re: 25x500KB

    Autor: DooMMasteR 26.06.17 - 21:17

    32 kBit/s ist massig :)

    Die Telekom will aber an der IoT-Welle was verdienen ;)

  9. Re: 25x500KB

    Autor: higginsd 27.06.17 - 11:26

    Leute, ihr gehört alle nicht zur Zielgruppe. Hier gehts nicht um mobiles Internet für Whatsapp und Instagram. Hier geht's um Business-Anwendungen und echte Use-Cases, mit denen Geld verdient wird. Da sind 200¤ für ein Test-Paket - denn das und nichts anderes ist das - Portokasse.

  10. Re: 25x500KB

    Autor: M.P. 27.06.17 - 15:52

    Naja,
    Wenn man etwas von den "echten Use-Cases" in dem Artikel gelesen hätte, die dieses Angebot für eine Zielgruppe trotz der vordergründig höheren Kosten interessant macht, wäre vielleicht diese ganze Diskussion unnötig.

    Um beim Bullshit-Bingo mitzuspielen: Wo bleiben die Benefits für die potentiellen Customers?

  11. Re: 25x500KB

    Autor: DerDy 27.06.17 - 21:45

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 12.5MB fuer 200.-/Monat, also 16.- Pro MB.... Gell Telekom, ihr vermisst
    > die Zeiten, wo der Dummdoedel noch so viel fuer GRPS gezahlt hat... oder
    > 0.40 Doitschmaak fuer 140 Zeichen bei SMS...

    Bitte Narrowband-IoT nicht mit einem billig Tarif vom Discounter vergleichen. Du verwechselst hier verschiede Anwendungssysteme. Aber du kannst ja deine Business IoT Geräte gerne mit einer Prepaid-Karte ausstatten ;-)

  12. Re: 25x500KB

    Autor: M.P. 28.06.17 - 12:39

    Damit werden einige Anwender womöglich wirklich völlig zufrieden sein.
    Andere nutzen vielleicht eine erreichbare Freifunk-WLAN-Zelle, um überhaupt keine Datentransfer-Kosten zu haben ....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg
  3. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  4. EDG AG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

  1. Satelliteninternet: Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
    Satelliteninternet
    Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    Satelliteninternet kann mit DVB-S2X und Beam Hopping sehr viel mehr als bisher. Das will das Fraunhofer IIS bewiesen haben.

  2. Yager: Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor
    Yager
    Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor

    In 20 Minuten so viel erledigen wie möglich, Koop-Partnerschaften schließen - und überleben: Das ist das Grundprinzip von The Cycle. Hinter dem Shooter steckt das Entwicklerstudio Yager, vor allem für Spec Ops: The Line und Dreadnought bekannt ist.

  3. Macbook Pro: Apple kann den Core i9 nicht kühlen
    Macbook Pro
    Apple kann den Core i9 nicht kühlen

    Wird auf dem Macbook Pro ein längeres Videoprojekt exportiert, ist das Modell mit Core i9 langsamer als das von 2017, da die CPU unter den Basistakt drosselt. Apple könnte per Firmware-Update eingreifen.


  1. 18:05

  2. 17:46

  3. 17:31

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 15:40

  7. 15:16

  8. 15:00