Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutschland: Telekom und Huawei…

DDoS beim Parken?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DDoS beim Parken?

    Autor: Pupnacke 20.10.16 - 15:19

    Was man so letztens auf krebsonsecurity [dot] com durchgelesen hat, sind ja IoT Geräte nicht die Sichersten in den meisten Fällen.

    Wie sieht es hier aus? ;)

  2. Bitte den Artikel nochmal lesen

    Autor: DerDy 21.10.16 - 00:43

    Du scheinst die Überschrift von krebs on security gelesen zu haben, aber nicht den dazugehörigen Artikel. Golem.de hat auch vor ein paar Tagen den Artikel von Krebs zusammen gefasst: https://www.golem.de/news/brian-krebs-wer-die-hersteller-des-iot-ddos-botnets-sind-1610-123589.html

    > Bei den Geräten handelt es sich vor allem um IP-Kameras verschiedener Hersteller,
    > darunter Dahua, Hisilicon, Mobotix und Shenzhen Anran Security Camera. Aber
    > auch Geräte bekannterer Hersteller sind darunter, unter anderem eine Kamera
    > von Toshiba, ein Router von ZTE und Realtek und Xerox-Drucker.

    IOT ist weder sicherer noch unsicherer wie alle andere Geräte, die (direkt) am Internet hängen. Doch leider gibt es Firmen, die von dem Thema Sicherheit und regelmäßige Updates noch nicht viel gehört haben. Auf jeden Fall scheinen es Geräte und Produkte aus dem Consumer Bereich zu sein, die nur wenig Zuverlässigkeit zum Thema Sicherheit zu bieten haben.

  3. Re: Bitte den Artikel nochmal lesen

    Autor: Eheran 21.10.16 - 06:32

    >Auf jeden Fall scheinen es Geräte und Produkte aus dem Consumer Bereich zu sein
    Ich wußte gar nicht, dass es so viele private Überwachungskameras usw. gibt.
    Sind wohl eher fast alles Firmen.
    Hier besagter Artikel

  4. Re: Bitte den Artikel nochmal lesen

    Autor: Apfelbrot 21.10.16 - 09:59

    Es dürften wohl eher privatpersonen und ganz kleine Firmen und geschäfte sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. symmedia GmbH, Bielefeld
  2. censhare AG, München
  3. echion Corporate Communication AG, Augsburg
  4. aia automations Institut GmbH, Amberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Rigiet: Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren
    Rigiet
    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

    Rigiet hat einen Stabilisator für Smartphones entwickelt, der das Gerät auch bei Bewegungen automatisch ruhig hält. So sollen verwackelte Handyvideos vermieden werden.

  2. Tele Columbus: 1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"
    Tele Columbus
    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

    Auch wenn sie die Telekom wegen ihres Vectoringausbaus kritisieren, lassen sich die Kabelnetzbetreiber bewusst Zeit beim Ausbau von Gigabitnetzen. Sehr hohe Datenraten wolle heute noch kaum einer, betonte ein großer Betreiber.

  3. Systemkamera: Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik
    Systemkamera
    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

    Leica entwickelt sein APS-C-System weiter und hat nun die CL vorgestellt, die sich vor allem durch einen höher auflösenden Sensor, einen schnelleren Autofokus und ein etwas verändertes Aussehen von der TL unterscheidet und an klassische Leicas erinnert.


  1. 07:38

  2. 20:00

  3. 18:28

  4. 18:19

  5. 17:51

  6. 16:55

  7. 16:06

  8. 15:51