1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitaler Assistent: Google…

Aktivierungswort

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aktivierungswort

    Autor: Golressy 20.01.19 - 11:52

    Schönes "neues" Feature. Aber wann kann man endlich das Aktivierungswort mal abändern.

    Ich kann "Ok..." oder "Hey Google" langsam nicht mehr hören.

    Selbst in den Medien wird das sehr oft gesprochen. Und wenn der Gastmodus aktiv ist, hört das Gerät dann auch auf dieses und reagiert darauf.

  2. Re: Aktivierungswort

    Autor: Mechwarrior 20.01.19 - 14:57

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wann kann man endlich das Aktivierungswort mal abändern.

    Dazu müsste die "KI" in das Gerät wandern. Da aktuell immer noch der popelige SoC im Gerät die Aktivierung verstehen muss, muss die Sequenz einigen lautmalerischen Anforderungen genügen. Die Dinger aktivieren sich jetzt schon fehlerhafterweise bei den absurdesten Geräuschen.

  3. Re: Aktivierungswort

    Autor: H1r5ch 20.01.19 - 15:25

    Da gibt es doch etwas bei github

    https://github.com/bjoernkarmann/project_alias

  4. Re: Aktivierungswort

    Autor: notuf 20.01.19 - 19:01

    Mechwarrior schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Golressy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber wann kann man endlich das Aktivierungswort mal abändern.
    >
    > Dazu müsste die "KI" in das Gerät wandern. Da aktuell immer noch der
    > popelige SoC im Gerät die Aktivierung verstehen muss, muss die Sequenz
    > einigen lautmalerischen Anforderungen genügen. Die Dinger aktivieren sich
    > jetzt schon fehlerhafterweise bei den absurdesten Geräuschen.

    Das will man dich glauben lassen. Die Spracherkennung funktioniert sehr gut offline. Ging schon bei Android 4 mit Cyanogenmod und einer Erweiterung, die die Google Spracherkennung lokal ohne Internet ausführte. Klappte wunderbar.

    Und dass es geht, zeigen Projekte wie snips.ai die ebenfalls offline kaufen.

  5. Re: Aktivierungswort

    Autor: Anonymer Nutzer 20.01.19 - 19:47

    Mechwarrior schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Golressy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber wann kann man endlich das Aktivierungswort mal abändern.
    >
    > Dazu müsste die "KI" in das Gerät wandern. Da aktuell immer noch der
    > popelige SoC im Gerät die Aktivierung verstehen muss, muss die Sequenz
    > einigen lautmalerischen Anforderungen genügen. Die Dinger aktivieren sich
    > jetzt schon fehlerhafterweise bei den absurdesten Geräuschen.
    Schon vor 10 jahren war es möglich ein frei wählbares Aktivierungswort festzulegen. Siehe z.b. Sony t650i
    Das klappte damals zwar nicht zu 100% zuverlässig. Aber es wäre ein Armutszeugnis für die Informatik wenn sich seit damals auf dem Gebiet nichts getan haben sollte.

  6. Re: Aktivierungswort

    Autor: Thegod 20.01.19 - 20:00

    Mechwarrior schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Golressy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber wann kann man endlich das Aktivierungswort mal abändern.
    >
    > Dazu müsste die "KI" in das Gerät wandern. Da aktuell immer noch der
    > popelige SoC im Gerät die Aktivierung verstehen muss, muss die Sequenz
    > einigen lautmalerischen Anforderungen genügen. Die Dinger aktivieren sich
    > jetzt schon fehlerhafterweise bei den absurdesten Geräuschen.

    Für den Chip im Gerät macht es keinen Unterschied ob er auf Hey Google oder einem vom Benutzer gewählten Aktivierungswort lauscht. Sicherlich würde es bezüglich der Auswahl eines Aktivierungswortes Einschränkungen geben, aber wenn Google wollte könnten Sie sowohl dem Nutzer damit experimentieren lassen und / oder eine Liste an Alternativen zur Verfügung stellen, wie es Amazon zum Beispiel macht.

    Google macht dies nur nicht aus werbetechnichen Gründen.

  7. Re: Aktivierungswort

    Autor: das_mav 20.01.19 - 23:43

    Internet haben die Kaesten nicht damit deine Funzeln oder Einkaufslisten im Intranet gehen sondern damit Sie wissen was du so vor hast um dich im richtigen Moment mit der richtigen Nervwerbung vollzudröhnen oder jemanden zu verkaufen wie viele tolle Lampen du hast und wie oft du eigentlich Kartoffeln einkaufst und wann deine Freundin Geburtstag hat. Achne, das war Amazon, haja - wie viel Stau halt war/ist/wird und wie oft du eigentlich zu spät aufstehst weil du dauernd deine Wecker verpennst.

    Wäre doch sonst Totlangweilig für den GA-Support :)

    Dass das Dass mit das verwechselt wird, führt irgendwann dazu, dass das Dass das nicht mehr erträgt und dass das Dass das Das dann tötet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.19 23:45 durch das_mav.

  8. Re: Aktivierungswort

    Autor: Bradolan 21.01.19 - 06:13

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mechwarrior schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Golressy schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Aber wann kann man endlich das Aktivierungswort mal abändern.
    > >
    > > Dazu müsste die "KI" in das Gerät wandern. Da aktuell immer noch der
    > > popelige SoC im Gerät die Aktivierung verstehen muss, muss die Sequenz
    > > einigen lautmalerischen Anforderungen genügen. Die Dinger aktivieren
    > sich
    > > jetzt schon fehlerhafterweise bei den absurdesten Geräuschen.
    > Schon vor 10 jahren war es möglich ein frei wählbares Aktivierungswort
    > festzulegen. Siehe z.b. Sony t650i
    > Das klappte damals zwar nicht zu 100% zuverlässig. Aber es wäre ein
    > Armutszeugnis für die Informatik wenn sich seit damals auf dem Gebiet
    > nichts getan haben sollte.

    Panasonic GD85 oder 87 von 2001. XD

  9. Re: Aktivierungswort

    Autor: PerilOS 21.01.19 - 11:36

    Ich aktiviere mein G-Home mit einem tiefen "Go". Funktioniert wunderbar. Die "KI" ist noch genauso keine KI wie es in den 90ern war. Es schaut nur nach einem ähnlich klingendem Sprachgeräusch. Wenn du antäuschst, dann ist das bereits ausreichend.
    Mein G-Home steht neben meinem Monitor. Der geht relativ oft an, wenn man Youtube schaut oder wenn der gute Klaus Kleber mal wieder nen 2 Minuten Monolog hält.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Einsatzgebiet Großraum Ulm/Augsburg
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. (-71%) 5,75€
  3. 22,99€
  4. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

  1. SpaceX: Nächster Starship-Prototyp geplatzt
    SpaceX
    Nächster Starship-Prototyp geplatzt

    Neue Technik gibt es nicht ohne Rückschläge: Bei der Entwicklung des neuen Raumschiffs von SpaceX ist ein weiterer Prototyp zerstört worden. Videos zeigen aber, dass der Tank diesmal im unteren Bereich platzte und nicht wie zuletzt am Deckel.

  2. Raumfahrt: Boeing gesteht lückenhafte Tests bei Starliner ein
    Raumfahrt
    Boeing gesteht lückenhafte Tests bei Starliner ein

    Bei der Entwicklung des Starlinerns hat Boeing "offensichtlich in einigen Bereichen noch Lücken zu füllen". Das Unternehmen habe die Software des Raumschiffes nicht gründlich genug getestet, hieß es in einem Pressebriefing. Die Kosten des Projektes seien nicht das Problem gewesen, die Zeit zum Testen dagegen schon.

  3. PC-Cooling: Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht
    PC-Cooling
    Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht

    Das Unternehmen PC-Cooling GmbH stellt den Handel mit Komponenten ein. Neben anderen Marken war der Distributor etwa für Marken wie Scythe und Thermalright verantwortlich - beides bekannte Hersteller von Kühlern. Es ist nicht klar, wer den Verkauf nun übernimmt.


  1. 14:08

  2. 13:24

  3. 12:47

  4. 12:27

  5. 12:07

  6. 01:26

  7. 18:16

  8. 17:56