1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitaler Assistent: Google…

Krass!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Krass!

    Autor: Codemonkey 20.01.19 - 15:05

    Ich hab nur Siri und ich dachte Google wäre da schon deutlich weiter.*

    Apple hat es mittlerweile immerhin geschafft das ich in 2 Räumen Licht an/ausschalten, aber gegeben das man sich meist eh mehr oder weniger strikt an ein Wortreihenfolge halten muss, vielleicht sollten sie das ganze KI Machine Learning einfach wegwerfen und einen gigantischen switch case machen wo sie 100 Aushilfsstudenten 2 Monate lang einfach alle möglichen denkbaren Fälle reinwerfen lassen...

    *damit wollte ich jetzt kein Glaubenskrieg anfangen.

  2. Re: Krass!

    Autor: devman 20.01.19 - 18:49

    Codemonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab nur Siri und ich dachte Google wäre da schon deutlich weiter.*
    >
    > Apple hat es mittlerweile immerhin geschafft das ich in 2 Räumen Licht
    > an/ausschalten, aber gegeben das man sich meist eh mehr oder weniger strikt
    > an ein Wortreihenfolge halten muss, vielleicht sollten sie das ganze KI
    > Machine Learning einfach wegwerfen und einen gigantischen switch case
    > machen wo sie 100 Aushilfsstudenten 2 Monate lang einfach alle möglichen
    > denkbaren Fälle reinwerfen lassen...
    >
    > *damit wollte ich jetzt kein Glaubenskrieg anfangen.

    Ja, das ist ganz mein Eindruck. Spracherkennung gibt es seit Windows 95 und die war damals schon schlecht.
    Die synchrone Übersetzung von Chinesisch / Englisch bei Skype konnte ich leider nich prüfen, weil ich kein Chinesisch kann.
    Dazu kommt die Befehlsverarbeitung der "smarten" Lautsprecher. Leider alles in der Cloud und einfach nur schlechtes Produktmanagent, geschlossene Systeme und selbst nicht erweiterbar.
    Ich sehe auf diesem Gebiet seit Jahren keine neuen Meilensteine.

  3. Re: Krass!

    Autor: notuf 20.01.19 - 18:58

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Codemonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Leider alles
    > in der Cloud und einfach nur schlechtes Produktmanagent, geschlossene
    > Systeme und selbst nicht erweiterbar.
    > Ich sehe auf diesem Gebiet seit Jahren keine neuen Meilensteine.

    Snips.ai
    Es ist erstaunlich, wie wenig eigentlich die Assistenten können und wie schnell die paar Befehle bei dem o.g. antrainiert sind. Dann läuft es offline.

    Der einzige Vorteil der Alexa/Google Home ist das schöne Gehäuse. Einen Raspberry mit PS3 Eyecam bekommt man einfach nicht in so ein schönes kleines unscheinbares Gehäuse. Aber es gibt ja Abhilfe mit mycroft, der ein schönes Gehäuse hat und offen ist.

    Persönlich sehe ich Alexa/Google für mich nur als Übergangslösung an.

  4. Re: Krass!

    Autor: jose.ramirez 21.01.19 - 10:51

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Codemonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab nur Siri und ich dachte Google wäre da schon deutlich weiter.*
    > >
    > > Apple hat es mittlerweile immerhin geschafft das ich in 2 Räumen Licht
    > > an/ausschalten, aber gegeben das man sich meist eh mehr oder weniger
    > strikt
    > > an ein Wortreihenfolge halten muss, vielleicht sollten sie das ganze KI
    > > Machine Learning einfach wegwerfen und einen gigantischen switch case
    > > machen wo sie 100 Aushilfsstudenten 2 Monate lang einfach alle möglichen
    > > denkbaren Fälle reinwerfen lassen...
    > >
    > > *damit wollte ich jetzt kein Glaubenskrieg anfangen.
    >
    > Ja, das ist ganz mein Eindruck. Spracherkennung gibt es seit Windows 95 und
    > die war damals schon schlecht.
    Spracherkennung wurd von IBM in den 60er erforscht, dann in den 80ern von IBM professionell mit spezieller Hardware vertrieben. in den 90er Jahren wurde es fester Bestandteil von OS/2 Warp 4 und war nach anfänglichem Training sehr gut aber auf den Nutzer beschränkt.
    MS hat da nie was auf die Reihe bekommen, die können auch nicht wirklich mitreden mit deren DOS Spielestarten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  2. ADAC Hansa e.V., Hamburg
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. BSH Hausgeräte GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 11,49€
  3. (-43%) 22,99€
  4. (-70%) 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
    Mythic Quest
    Spielentwickler im Schniedelstress

    Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
    Eine Rezension von Peter Steinlechner

    1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
    Unitymedia
    Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

    Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
    Von Günther Born

    1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
    2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
    3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    1. Grünheide: Tesla-Wald darf weiter gerodet werden
      Grünheide
      Tesla-Wald darf weiter gerodet werden

      Die Rodungsarbeiten für das Tesla-Gelände Grünheide dürfen fortgesetzt werden, hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entschieden. Die Eilanträge zweier Umweltverbände wurden zurückgewiesen.

    2. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
      Subdomain-Takeover
      Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

      Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur der Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

    3. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
      Defender ATP
      Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

      Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.


    1. 23:17

    2. 19:04

    3. 18:13

    4. 17:29

    5. 16:49

    6. 15:25

    7. 15:07

    8. 14:28